WHUDAT

  • Stellt Euch vor, Ihr habt eine facebook-Page namens „Finish The Lyrics“ (1,2 Mio Fans), so wie der Amerikaner Kevin Freshwater (hier bei IG). Für diese Seite spricht er Passanten auf der Straße an und bittet sie, einen kurz angeteasten Song fortzuführen. Das klappt sehr oft, zumindest sitzen die Lyrics, aber die Singing-Skillz – mehr so geht so. Bis Kevin Freshwater… Weiterlesen

  • ElCamino und 38 Spesh sind zurück in der Küche! Sicherlich erinnert Ihr Euch an das „Lot And Abraham„-Album von ElCamino aus dem vergangenen Juni, der Titletrack schaffte es auch direkt in die letztjährige Marbs Playlist. Und jetzt gibt es dann auch endlich das langerwartete Collabo-Album mit 38 Spesh, außerdem noch ein Feature von Che Noir. In der kommenden Woche wird… Weiterlesen

  • Zum Abschluss der Woche wird es hier auf WHUDAT noch einmal etwas heisser: new Victoria Monét, hier ist das Video zu „Moment“. Für dieses Jahr hat die junge Kalifornierin ein neues Album namens „Jaguar“ angekündigt. Weil sie sich selbst mit diesem Tier recht gut identifizieren kann: „I didn’t realize the similarities that I had with the actual animal the jaguar,… Weiterlesen

  • Ich hasse Möwen und ich habe sie immer gehasst. Sie sind riesig, das unterschätzt man sehr oft und sie sind fett. Sie geben Laute von sich, die einen heftigeren Schmerz in den Ohren hinterlassen, als flüssiges Blei. Sie haben einen irren, aggressiven Blick, einfach böse Augen. Sie scheißen die Gegend zu, Autos, Häuser, Terrassen, … nicht selten bekommt man einen… Weiterlesen

  • Zwei Jahre nach „Book Of Ryan“ kommt Royce 5’9 (der irgendwie das „Da“ in seinem Künstlernamen verloren hat, zumindest partiell) mit einem neuen Album, hier ist „The Allegory“. Der größte Unterschied zwischen diesem und allen anderen Royce-Alben von zuvor ist wohl, dass er dieses Mal ALLES komplett selbst produziert hat. Im Vorfelde gab es schon die Nummern „Black Savage“ (mit… Weiterlesen

  • Der Mann ist zurück und wie immer wenn es um neuen Stuff von Don Aloe Blacc geht, dann wird es episch. Es ist nicht gerade viel released worden in den letzten 7 Jahren nach der „Lift Your Spirit„-LP. Gerade einmal ein paar einzelne Tunes kamen raus, u.a. der Smash-Hit „Brooklyn In The Summer„, der mir vor zwei Jahren den Sommer… Weiterlesen

  • Der Brexit ist bekanntlich durch und ich bin wirklich extrem gespannt, wie meine ganzen UK-Nachbarn jetzt mit ihren Eigenheimen hier an der Sonnenküste umgehen werden, bzw. wieviel Spaß es als Nicht-EU-Resident macht, ständig ein Visum beantragen zu müssen, wenn man mal eben in sein Ferienhaus reisen möchte (hahaha). Außerdem stellt sich mir die Frage, wie denn so ein „Brexit“ für… Weiterlesen

  • Schöne Collabo von UFO Fev und Statik Selektah, die zusammen die „Fresh Air“-Pladde gedropt haben. Es gibt 10 Tracks mit Features von Jose Santiago, Haile Supreme, Termanology (!), Ransom und Eto. Checkt den Longplayer hier unten auf eurer bevorzugten Streaming-Plattform: „Live from El Barrio, UFO Fev just dropped his Fresh Air project with Statik Selektah. And sitting at track seven… Weiterlesen

  • Da wird es tatsächlich einmal etwas sehr eng in dem ohnehin schon ziemlich lütten Studio: hier ist Snoh Aalegra mit 12-köpfiger Band, live in NPRs heiligen Hallen des Tiny Desk Concerts (alle gefeatureten Ausgaben hier). „I Want You Around“ ist definitiv eine meiner Lieblingsnummern aus dem vergangenen Jahr, außerdem hören wir noch „Whoa“, „Feels“ und „Find Someone Like You“ und… Weiterlesen

  • Nichts, was man nicht auch täglich in seinem Instagram-Feed zu sehen bekommt: Menschen zeigen nach einem Termin bei Frau Doktor Lipfillux ihre Zeppelin-großen Schnauzen und erklären, dass das dann am nächsten Tag schon wieder völlig normal aussehen würde. Tut es aber nie und wer sich (freiwillig!) Collagen ins Mäulchen spritzen lässt, der hat dann auch nichts anderes verdient, als eben… Weiterlesen