Musik Archive > Seite 555 von 556 > MC Winkels weBlog

  • Russel Jones a.k.a. Ol´ Dirty Bastard a.k.a. Big Baby Jesus a.k.a. the Drunken Master a.k.a Osiris a.k.a. Dirt McGirt brach am Samstag im Studio zusammen, der gerufene Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Ol´ Dirty, kurz ODB, war eines der einflussreichsten Mitglieder des hiesigen Wu Tang Clans und hat seit 1995 drei Soloalben veröffentlicht. Bekanntester Track von ODB ist… Weiterlesen

  • … for the Muzak! Eine herrliche Nacht im lauschigen Luna-Club, welcher am Samstag die feinsten HipHop-Tunes für uns bereithielt. Wer zur Hölle waren die begnadeten, freundlichen (da auf meine Musikwünsche eingehenden) DJ´s?

  • Ihr kennt das ja: Es erscheint irgendeine Best-Of-Scheibe, die man eigentlich gerne hätte, obwohl man die Hälfte der Titel auf eigenen CD´s schon hat. Und die paar Fehlenden kriegt man ja immer noch irgendwie bei Kazaa oder so. So auch letzten Samstag. Bis auf einen verfluchten Track habe ich alles auf der Festplatte. Den fehlenden Track lade ich mir 5x… Weiterlesen

  • … hab´ mich von „Resurrection“ anstecken lassen und in meinem Plattenregal mal ein paar alte Scheiben zurück in den Player geworfen. Ich dachte 1996, als im Dezember die „Makaveli“-Scheibe („The 7 day theory“) erschien, die letzte 2Pac-Scheibe gekauft zu haben. Bis auf vielleicht eine „Best of“, die man nun noch releasen könnte. Trugschluss. Nach dieser Scheibe kamen insgesamt noch 3… Weiterlesen

  • Endlich ist es so weit und man bekommt „Resurrection“ auf DVD. Die beste Dokumentation des größten und talentiertesten Rappers, den die Welt je sah. Ein absolutes Muss für jeden, der Rap mag. Leider verließ uns Tupac Amaru Shakur mit 26 Jahren viel zu früh, doch nach dem Begutachten dieser Biografie wird klar, dass die Besten einfach jung sterben müssen. Pac… Weiterlesen

  • … Jan Delay. A.k.a. Eißfeld. Mitglied der Beginner und meiner Meinung nach der wichtigste, deutsche MC; hinter dem Winkel MC natürlich. Bringt die einzig mögliche politische Einstellung respektive Weltanschauung in Verbindung mit brillianten Metaphern und ohne schwulen, erhobenen Zeigefinger lyrisch mehr on point als Henk Schiffmacher. Hätten mehrere Menschen nur ansatzweise Delay´s Tellerand, wäre die Gesellschaft um einiges erträglicher. Dann… Weiterlesen

  • Jah Jah lovin´ Rastafari Superior Superlovin und so, gestern Abend, Gentleman live in der Halle 400. Ich mag Tilmann Otto a.k.a. Gentleman, gebürtiger Kölner. Der Macker hat sich die Reaggae-Sprache Patois angeeignet und inzwischen perfektioniert. Er spielt vor 30.000 Leuten in der Heimat des Reaggae, auf Jamaica. Wenn auch nur als einer von vielen. Dennoch wird er respektiert, geniesst Street-Credibility… Weiterlesen

  • Neues Snoop-Album, ab 23.11.2004 im Handel! Das Video zur aktuellen Single „Drop it like it´s hot“ könnt Ihr Euch hier schonmal ansehen. Zusammen mit dem begnadeten Pharrell Williams (N.E.R.D. und Neptunes), funky fresh – aber keine Bombe. Pharrell wird auch die Produktion der meisten Stücke auf dem neuen Album unter seine Fittiche nehmen; hoffentlich kiffen die beiden Hurensöhne nicht zu… Weiterlesen

  • Max Herre, das „Freundeskreis“- Mastermind, meldet sich mit neuer Pladde zurück. Es gibt nicht viele wirklich ernstzunehmende HipHop-Künstler in Deutschland, wenn aber einer die uneingeschränkte Aufmerksamkeit verdient, ist es wohl Maximi a.k.a. Soul-Guerillero a.k.a. Max Herre. Keiner versteht es wie er, HipHop mit Soul, Reaggea und Rock-Elementen zu verknüpfen und dabei so authentisch zu wirken, als hätte er die verschiedenen… Weiterlesen

  • Nur mal kurz als Zwischeninfo: … Auf der 213, Track 10 (Find a way) ist doch dieser bombass-Sample aus „Rejoice“, von den Emotions-Tanten. „Rejoice“ ist leider nicht auf dieser Best-of (kann mir das jemand besorgen?), ansonsten aber ein schmooves Album, welches jederzeit locker nebenbei gehört werden kann. Produziert von dem Funk-Gott Isaac Hayes… da kann man nichts verkehrt machen. Außerdem:… Weiterlesen