„Die Impfung ist sicher, die Impfung schützt und die Pandemie ist noch nicht vorbei.“ – 16 Millionen Deutsche versauen Herdenimmunität und halten sich für schlauer als die Wissenschaft

Jeder, der jetzt davon spricht, Corona-müde zu sein, sollte sich noch einmal genau überlegen, um was es hier geht. Die Zahlen schnellen wieder nach oben, 50.000 Neuinfektionen pro Tag sind in Deutschland derzeit wieder normal, es wurde gerade die 5 Mio. Grenze der mit Corona infizierten Menschen gebrochen, die Intensiv-Betten sind jetzt schon wieder am Limit (dabei hat der Winter noch nicht einmal wirklich begonnen) und 16 Millionen Deutsche halten sich für schlauer als die Wissenschaft. All das, was in den letzten 20 Monaten erforscht wurde, gilt für diese Menschen nicht. Sie bevorzugen es, alles anzuzweifeln und lieber auf ihr Bauchgefühl zu hören, als einfach nur wissenschaftliche Fakten anzuerkennen und sich (und somit auch andere) mit den als sicher erwiesenen Impfstoffen zu schützen.

Nutzt das Outing der Verschwörungsideologen und reinigt euren Circle

Seit fast zwei Jahren muss man sich das ekelhafte Schauspiel der asozialen Querdenker, Verschwörungsideologen und Impfgegner nun schon angucken und genau wie Mai Thi Nguyen-Kim es im März und im Oktober des vergangenen Jahres sagte: es wird ein Marathon und wir sollten festes Schuhwerk tragen. Ich bin noch nicht erschöpft, mir geht es gut. Und auch die Schwurbler stören mich nicht wirklich, sie blamieren sich ja einfach nur selbst und zeigen durch dümmste Kommentare, wie wenig sie verstanden haben und so ganz nebenbei erkennt man so ihren wahren Charakter. Und ja, ich finde es sogar toll, dadurch meinen Circle tiefenreinigen zu können. Ich habe mich in meinem Leben noch nicht mit Nazis an einen Tisch gesetzt und genauso wenig mache ich das mit diesen Trotteln; was im Übrigen dieselbe Klientel ist, mehr als die Hälfte aller Impfgegner haben bei der letzten Bundestagswahl die AfD gewählt.

Impfgegener sind vom Staate Nimm – Leistungen werden gerne bezogen, Verpflichtungen gibt es für sie nicht

Ich halte es da wirklich wie Richard David Precht, der gerne von Bürgerrechten aber eben auch Bürgerpflichten redet. Die Schwurbler leben in einem sicheren Land und lassen sich alle Privilegien gefallen. Sie melken den Staat ab wenn es um die Kranken-, die Renten- oder die Arbeitslosenversicherung geht. Sie lassen sich von der Polizei schützen, wenn sie sich in Gefahr wähnen. Sie lassen sich bei Krankheit in einem Krankenhaus behandeln (lügen aber sogar noch im Sterbebett, diese Schweine), alles auf Staats Nacken. Wenn es dann aber darum geht, dass auch der Bürger einmal aufgefordert ist, vernünftig zu handeln, dann stellt er sich quer. Er glaubt das Alles nicht, „wir werden von der Politik, den Medien und der Wissenschaft betrogen“, „es kommt ja alles aus nur einer Richtung“ und „dieses Gift kommt mir nicht in meinem Körper“.

Österreichisches Modell: Lockdown für Ungeimpfte

Dann verpisst Euch doch in andere Länder (Tipp: Brasilien ist ok) oder verzichtet auf sämtliche Privilegien vom Staat. Wenn ihr nicht mitmachen wollt, warum sollte es der Staat dann tun? Ich wäre dafür, die Ungeimpften, die Querdenker und Verschwörungsideologen härter ranzunehmen. Die österreichische Idee mit dem Lockdown für Ungeimpfte finde ich eigentlich ganz gut, zusätzlich sollten ihnen für die Zeit ihres „Widerstandes“ sämtliche, staatliche Leistungen verwehrt bleiben, darüber hinaus sollten ungeimpfte Personen des öffentlichen Lebens (Fußballer Schauspieler etc.) Berufsverbot bekommen. Wie kann es sein, dass ein erwachsener Mann wie Joshua Kimmich öffentlich schwurbeln darf, also geistige Brandstiftung betreibt, am Wochenende aber auf dem Platz steht? Was für ein Spott, was für ein Hohn.

Spanien und Italien lachen Deutschland aus

Ich weiß, dass ich mit dieser Einschätzung nicht alleine dastehe, die meisten trauen sich nur nicht, es so klar zu formulieren. Aber mal ehrlich: wie lange wollte ihr euch noch von diesen Fakten-resistenten Arschlöchern (die ganz oft auch noch fürchterlich aussehen und Mundgeruch haben) auf der Nase herumtanzen lassen? Ich lebe noch nicht einmal mehr in Deutschland, schaue mir das nur aus der Ferne an und kann es gar nicht glauben. Hier in Andalusien haben wir mit 90% Impfquote die Herdenimmunität erreicht, wir haben hier alle an einem Strang gezogen. Schade, dass das ausgerechnet in Deutschland nicht klappt. Verwundert bin ich darüber allerdings auch nicht.

„Torwarte nützen nix, denn bei 99% der Tore war ein Torwart da. Genau so gut könnte man sagen: Flügel bringen nichts, denn bei 99% der Flugzeugabstürze waren noch beide Flügel dran.“

MaiLab: Impfpflicht ist OK

Kommentare

4 Antworten zu “„Die Impfung ist sicher, die Impfung schützt und die Pandemie ist noch nicht vorbei.“ – 16 Millionen Deutsche versauen Herdenimmunität und halten sich für schlauer als die Wissenschaft”

  1. Jens sagt:

    Auf den Punkt gebracht.
    Danke fürs Veröffentlichen

  2. Ms.Pjotre sagt:

    Ganz. Genau. So. Danke für Deine Worte!

  3. WieHatestedDennDu sagt:

    Oh oh, endlich sagt es mal einer – sehr gut, Herr Winkelsen. Mich kotzen die Kräuterhexen und Bauerntölpel hier auch so an, wirklich 16 Millionen ekelhafte Faschos. Wohl dem, der so einen Abschaum nicht im direkten Umfeld hat. Ich hoffe, Sie sind da soweit gut durchgekommen..?

  4. MC Winkel sagt:

    @ Jens: Gerne! Habe mit dieser riesigen Katastrophe ja glücklicherweise nicht zu tun, hier in Spanien hat es vorzüglich geklappt. Sind aber auch digital deutlich weiter vorne als Deutschland, Kohl hat’s vor 20 Jahren verkackt und Merkel hat es dann die letzten 16 Jahre ausgemerkelt, echt schlimm…

    @ Ms.Pjotre: Gerne! Danke Dir!

    @WieHatestDennDu: Naja, es hilft ja wirklich nichts. Sehr unschön mitzuerleben, wie ein einst gut aufgestelltes Land jetzt aufgrund von 16 Mio asozialer Minusmenschen so peinlich vor die Hunde geht. Verstehe auch nicht, warum Impfgegner sich nicht einfach umbringen, wenn sie sich selbst, andere und das Leben an sich so hassen. :(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.