“Corona hat meine Meinung geändert” – Das Bhakdi-Phänomen: Große Bühne für Schwarze Schafe

Ich bin es natürlich auch fast so ein bißchen leid, im Rahmen der aktuellen Virus-Pandemie, die wir alle gerade durchleben, immer wieder auf dieses eine Thema der Corona-Leugner einzugehen. Aber solange da draußen so ein Quatsch verbreitet wird, wie es Vegankoch Hildmann, Schlagersänger Naidoo, Reality-‘Star’ Wendler oder Hochstapler-Mikrobiologe Bhakdi (der im Vergleich zu den anderen ja wenigstens gerade eine Karriere aufbaut, anstatt sich diese selbst zu zerstören, indem er die Pandemie für seine wirtschaftlichen Zwecke nutzt und sehr viel Geld mit schlecht recherchierten Schwurbelbüchern verdient) tun, muss man halt immer mal kurz innehalten und die Leute daran erinnern, dass das alles hier vielleicht doch nicht ganz so einfach ist, wie eine Handvoll Verschwörungsideologen und ein (zum Glück sehr geringer) Teil der Bevölkerung es momentan glaubt.

Stand heute haben wir über 37 Millionen Corona-Fälle weltweit, über 1,07 Millionen Corona-Tote und im weltweiten Vergleich schneidet Deutschland super ab, gerade weil man eben früh mit der Kontrolle und den Maßnahmen begonnen hat. Statt sich darüber zu freuen, sich einfach nur zu freuen dass man derzeit nicht in den USA, in Brasilien oder Indien lebt, wo die Zahlen durch die Decke gehen und die Leute wie die Fliegen sterben, beschwert man sich über das Tragen von Masken und redet von Panikmache. Das zu hören macht mich immer wieder sehr traurig, weil es halt viel über den Charakter des Menschen aussagt, der mit diesen Argumenten arbeitet oder diese Meinung vertritt.

Schaut Euch bitte dieses Video von MaiLab aka Mai Thi Nguyen-Kim an, die gerade mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet wurde; darauf geht sie am Ende dieses Videos auch noch ein. Hier wird noch einmal die Komplexität der Wissenschaft erklärt, es wird über saubere oder eben auch unsaubere, wissenschaftliche Arbeit gesprochen, wie ein paar der wissenschaftlichen Vertreter es halt gerade praktizieren. Getreu des Mottos “Wissenschaft kann man trauen, Wissenschaftlern nicht” wird darüber gesprochen, warum sich viele Experten auch irren können oder irren wollen und naja – Quatschkopf Bhakdi bekommt hier auch sein Fett weg. ich finde es übrigens sehr löblich, dass die Uni Kiel sich sehr deutlich von seiner Frau und Mit-Autorin (sie hat hier promoviert) und von den Inhalten dieses Buches distanziert. Bitte unbedingt gucken und auf dieser Basis dann diskutieren, bevor hier nur noch Hildmanns und Wendlers raumlaufen, kann man sich darauf bitte einigen?!

“Vor Corona war ich der festen Überzeugung: Wir brauchen mehr Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in den Medien – für mehr wissenschaftliche Aufklärung! Doch so wie es momentan läuft, sorgen mehr Wissenschaftler in den Medien nur für mehr Verwirrung. Was wir zuerst brauchen, ist eine Qualitätskontrolle der Wissenschaftskommunikation.”

MaiLab: Corona hat meine Meinung geändert

INHALT:

00:00 Corona hat meine Meinung geändert
00:53 Wissenschaft kann man trauen, Wissenschaftlern nicht
06:02 Kann man maiLab trauen??
07:29 Warum Experten nicht immer richtig liegen
10:11 Das Bhakdi-Phänomen: Große Bühne für Schwarze Schafe
13:53 Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser
15:39 Bundesverdienstkreuz waaaaaas

Kommentare

Kommentare sind geschlossen.