eLZhi & Khrysis vereinen Kräfte als „Jericho Jackson“ und veröffentlichen gleichnamiges Album

Da war eine Menge los am vergangenen Release-Friday, neben Curse und Black Milk haben auch eLZhi und Khrysis ihr erstes Collabo-Album veröffentlicht, als „Jericho Jackson“ machen die beiden gemeinsame Sache. Vor zwei Jahren gab es mit „Lead Poison“ das letzten Lebenszeichen von dem aus Detroit kommenden eLZhi (ehemals Slum Village, Ihr wisst), der unter Depressionen litt und besagtes Album als Therapie verstand; sowohl für sich selbst als auch für den geneigten Zuhörer. Mit Khrysis hat er einen musikalischen Partner gefunden, der auf derselben Welle schwingt:

„A lot of people have come to me after I put ‘Lead Poison’ out and shared their stories with me, that’s what ‘Lead Poison’ was really for. It was therapy on my behalf to get it out. And it was also to put something out there that someone could probably relate to, and maybe deal with their situations. Jericho Jackson is me regaining my footing, the ability to stand back on my own two and get back to business, I’m still trying to be a voice for people that might be dealing with some issues of their own.“ – eLZhi

Es gibt 11 Tracks, nur ein einziges Feature von Amber Navran, die Produktionen kommen natürlich alle von Khrysis und die echten Auskenner und alle HipHop-Fans mit Geschmack machen jetzt nichts Anderes als das hier ihrer Mediathek hinzuzufügen, Jamla Records ist im Gebäude. Dope!

eLZhi & Khrysis are „Jericho Jackson“ // apple Music Stream:

eLZhi & Khrysis are „Jericho Jackson“ // Spotify Stream:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.