• Unser Video des Tages heute mal ein etwas Anderes: Gregor Gysi interpretiert ein paar Lines aus den Texten von K.I.Z., der leicht polarisierenden Band aus Berlin, die für ironischen aber gleichzeitig auch politischen Statements bekannt sind. Ich mag beide, K.I.Z. feiere ich für ihren Mut, für die Konsequenz, ihre Haltung immer wieder laut herauszuschreien – auf eine sehr smoothe Art… Weiterlesen

  • Die rumänische Architektin Ivana Vanc verbringt große Teile ihrer Freizeit ganz offensichtlich damit, ihre Skills in Sachen Food Art zu trainieren. Aus dem Inhalt ihres heimischen Kühlschranks zaubert diese kreative Dame nämlich ganz famose Artworks im Miniatur-Format. Aus beispielsweise Früchten/Schalen, Brot und sonstigen Snacks drapiert Vanc hier unter anderem die Konterfeis von Karl Lagerfeld, Iris Apfel oder Mr. Bean auf… Weiterlesen

  • Ganz klar das Mixtape des Tages, hier ist das „Beat Tape 2“ von dem aus London kommenden Beatsmith Tom Misch. Unheimlich souliger Crample, ganz entspannte Tunes, sowohl Instrumentals als auch Stücke, auf denen Tom Misch sich Hilfe von SängerInnen wie Carmody, Loyle Carner, Jordan Rakei (!), Sam Wills, Alexa Harley, Alfa Mist und Zak Abel geholt hat. Das gesamte Projekt… Weiterlesen

  • Das Street Art-Kolletiv The Weird Crew, bestehend aus 10 in Deutschland und Österreich ansässigen Künstlern, ist derzeit international unterwegs. Bereits seit 2011 sind die Crew-Mitglieder CONE (Saarbrücken/Munich), DXTR (Düsseldorf), FRAU ISA (Vienna), HERR VON BIAS (Berlin), NERD & QBRK are LOW BROS (Hamburg/Berlin), NYCHOS (Vienna), LOOK (Berlin), VIDAM (Berlin), ROOKIE (Dresden/Münster) gemeinsam oder auch solo in der Urban Art-Szene aktiv…. Weiterlesen

  • Na also, dann haben wir im August also doch noch einen Podcast unterbekommen! Der letzte Podcast ist jetzt tatsächlich 8 Wochen her, aber mir kam Snapchat dazwischen, was ich in den letzten paar Monaten so ein bißchen gepusht habe. Wie ich auch im Podcast erzähle, haben wir da jetzt die 500-Follower Grenze geknackt, von nun an wird es keine regelmäßigen… Weiterlesen

  • Hier ist der Stream zu „Invite the Light“, dem ersten Studioalbum seit 6 Jahren vom Schäfer des Funks, Herrn Dam-Funk. Seit „Toeachizown“ (2009) ist einiges passiert in Dam-Funk’s Leben, sowohl privater als auch professioneller Natur. Dieses Album ist also sowas wie eine lose Biografie, Dam-Funk berichtet ein wenig von den Erfahrungen aus dieser Zeit. Wie immer kommen sämtliche Produktionen von… Weiterlesen

  • Das Video des Tages kommt heute mal wieder aus deutschen Landen und wird uns serviert von Ghanaian Stallion. Der Producer aus Berlin, unter anderem bekannt für seine Arbeit mit Artists wie Megaloh, Amewu und Chefket, liefert mit „Gib ihn einfach“ den perfekten Nachfolger zum letztjährigen Sommerhit aus dem Rap-Untergrund – die Rede ist natürlich vom fabulösen „Dies Das“ von Platinproduzent… Weiterlesen

  • Dass Fashion keine Altersgrenze kennt beweist eindeutig dieser junge Berliner: Günther Krabbenhöft (hier der Fashion Grandpa bei facebook), der einigen meiner Quellen zufolge 104 Jahre alt sein soll, sein Alter selbst aber mit „irgendwas in den 70ern“ beziffert. Und so ist das auch, es zählt das biologische Alter, nicht das Chronologische. Man kann halt immer eine Menge für sich tun,… Weiterlesen

  • Die meisten von Euch werden es mitbekommen haben: seit ein paar Jahren bin ich großer Uhren-Fan und immer auf der Suche nach dem perfekten Modell für mich. Mein Geschmack ist dabei vielfältig, es gibt ein paar Dinge, die Uhren auf gar keinen Fall haben dürfen und es gibt Dinge, auf die ich großen Wert lege. Ich bin ein Freund von… Weiterlesen

  • Die gigantischen Ground Murals des französischen Street Art-Duos Ella & Pitr haben wir an dieser Stelle schon mehr präsentiert. In der norwegischen Gemeinde Klepp fabrizierten die beiden nun, anlässlich des 15. Jubiläums von Stavanger’s Nuart Festival, das weltweit größte Outdoor Mural. Innerhalb von nur 4 Tagen entstand das neue Artworks im bekannten Stil des Duos, unter tatkräftiger Mithilfe zahlreicher Volontäre,… Weiterlesen