Streetart x Ballet: New Installation by JR for the New York City Ballet

JR_NYC_Ballet_01

Ihr habt sicherlich schon davon gehört: der Streetartist JR (einer unserer Helden, fett gefeatured) wurde dazu eingeladen, die alljährliche “Art Series” des New York City Ballet in diesem Jahr zu unterstützen. Nun kennt man die riesigen schwarz/weiß-Poster, die er für seine Serien wie “Women are Heroes“, “Wrinkles of the City” oder sein “Inside/Out“-Projekt anfertig, da stellte sich mir die Frage, wie er das wohl mit dem Ballet in New York verbinden will!?

Hier ist die Antwort: JR hat die Tänzer fotografiert, während sie ein paar repräsentative Moves machten (die Fotos gibt es unten in der Extra-Gallery zu sehen). Aus einigen dieser Fotografien hat JR dann seine Signature-Poster hergestellt, allerdings wesentlich kleinformatiger, als man sie kennt. Alles andere als kleinformatig ist aber der gesamte Boden der Theater-Lobby (siehe Bilder 1 + 3), da konnte JR sich einmal wieder richtig austoben. Diese Werke gibt es morgen (13.02.2014) im Rahmen einer speziellen “New York City Ballet Art Series Performances” zu bestaunen, Tickets gibt es ab 29$ und jeder Besucher bekommt noch ein limitiertes Gedenkstück. Wer gerade nicht in der Nähe ist, kann sich die Bilder auch hier ansehen – peep game:

“The New York City Ballet invited acclaimed street artist JR to take part in this year’s installment of their ongoing art series. Best known for his black-and-white portraits adorning building walls across the globe, this time he went for a more fine art approach, while staying true to his signature large-format photography. In collaboration with the dancers of the company, JR created a range of black-and-white artworks, the most outstanding being a large-scale motif covering the entire floor of the theater lobby.”

JR_NYC_Ballet_02
» Weiterlesen…

Pin It



Streetart: New Mural by JR at the National Library of France // Paris (6 Pictures)

jr_mural_paris_bhf_01

Von dem Chabo haben wir jetzt auch hier auf WHUDAT schon länger nichts mehr gehabt, dabei ist unsere Liebe zu ihm natürlich nach wie vor wie Gold. Hier ist das brandneue Werk von JR, ein Large-Scale-Mural an der Außenwand der “National Library Of France” beim ihm zuhause, in Paris. Das Ganzen entstand – wie Ihr erahnen könnt – im Rahmen seines weltweiten Inside-Out-Projekts, die genau Adresse (für die, die am Wochenende in Paris sind): Quai François Mauriac, 75013 Paris, weite Bilder gibt es nach dem Jump:

“After several days of work, JR and his crew have finally finished pasting up one of their largest piece to date in Paris, France. Part of his Global Inside Out Project, the popular French artist had the opportunity to work at the National Library Of France so if you are in the neighbourhood, you’ll find the piece on Quai François Mauriac, 75013 Paris.”

jr_mural_paris_bhf_02
» Weiterlesen…

Pin It



Streetart: JR’s “Unframed Project” in Marseille / France (16 Pictures)

MC Winkel · Abgelegt: Design und so, Film-/ Fotokunst, Installationen, Streetstyle, urban art | 21.05.2013 um 14:20 Uhr

jr-unframed-marseille_01

Der Rastlose. Nachdem JR in Berlin und in New York sein Ding gemacht hat, ist er zurück in Marseille, wo er sein “Unframed”-Projekt fortführt. Wie Ihr wisst, macht JR Fotos von den Menschen, den Familien, die in den jeweiligen Orten leben. Darüberhinaus sucht er Bilder aus den jeweiligen Stadt-Archiven und lässt die jeweiligen Communities dann selbst entscheiden, welche der Bilder an die Wände gepasted werden sollen. Besonders beeindruckend aus dieser Serie hier finde ich die Bilder 13 + 14, ein YoungMe/NowMe-Projekt innerhalb des Unframed-Projektes. Er hört nicht auf, genial zu sein – hier seine neuesten Arbeiten, jeweils mit Untertiteln von JR himself:

At la Belle de Mai, in Marseille, France, JR looked into the identity of the neighborhood and invited its inhabitants to think about the memory of it by having a look in their personal family albums. These photographs, old or recent, cropped and enlarged, create a monumental artwork on the walls of the neighborhood and transform these personal memories into part of the collective history of La Belle de Mai.

» Weiterlesen…

Pin It

Seiten: 1 2



Streetart: JR in New York – Turning the Times Square Inside Out (10 Pictures + Clip)

MC Winkel · Abgelegt: Fashion / Lifestyle, Netzkram, Paintings, Streetstyle, urban art | 03.05.2013 um 11:18 Uhr

jr_wrinkles_newyork_00

Von Berlin nach New York. Der umtriebige Streetartist JR ist gerade dabei, New York City mit seinen beiden Hauptprojekten zu markieren. Das “Inside-Out”-Projekt ist es, was der Franzose gerade am Times Square verwirklicht, hier haben wir für Euch ein paar aktuelle Bilder von dem wohl bekanntesten Platz New Yorks, der von JR mit den Bildern der New Yorker Bürger einmal auf links gedreht wird. Demnächst wird es zu diesem gesamten Projekt eine 70minütige Doku namens “INSIDE OUT – The People’s Art Project” geben, hier seht Ihr nochmal den (HBO-)Trailer dazu. Und dann war JR auch schon in Sachen “Wrinkles Of The City” in New York unterwegs, zusammen mit seinem Buddy José Parla, zu sehen an der Ecke 24th Street / 10th Avenue, hier auf den Bildern 7-10.

“JR in New York – Turning the Times Square Inside Out. Also: After transforming the streets of Havana last year, JR and Jose Parla have just completed this new mural in New York City, USA. Featuring the frenetic calligraphic gestures of Parla and the melancholic portraits of JR, the fused work blends the two disparate styles into a melodious harmony.”

jr_wrinkles_newyork_01
» Weiterlesen…

Pin It



INSIDE OUT: The People’s Art Project Follows Photographer JR Across the World (Clip)

Nico · Abgelegt: Film-/ Fotokunst, urban art | 22.04.2013 um 13:53 Uhr

JR_inside out project_1

Hierbei handelt es sich zwar “nur” um einen Trailer, aber der macht schon tierisch Bock auf den gesamten Film. Denn HBO hat eine Dokumentation rund um JR und sein Inside Out Projekt gedreht, in dem er mit seinen riesigen schwarz-weiß Portraits quer um den Globus zieht. Der Film zeigt das globale Gemeinschaftsprojekt mit packenden Bildern, sobald der Film verfügbar ist, geben wir Bescheid. Hier aber nun erstmal der Trailer.

“This fascinating documentary tracks the evolution of the world’s largest participatory art project, the wildly popular “Inside Out.” Travel the globe with French artist JR as he motivates communities to define their most important causes by pasting giant portraits in the street, testing the limits of what they thought possible. In capturing the process, Alastair Siddons creates a glowing testament to the power of the image and the role that art can play in transforming lives.”

» Weiterlesen…

Pin It



Streetart: JR New “Wrinkles In The City” Murals In Berlin // Germany (5 Pictures + Clip)

MC Winkel · Abgelegt: Design und so, Film-/ Fotokunst, Installationen, Streetstyle, urban art | 16.04.2013 um 10:30 Uhr

jr_wrinkles_berlin_2_01

Wie berichtet hält sich der französische Streetartist JR aktuell in Berlin auf. Die letzten Tage hat er zwei neue Riesen-Murals an die Wände der Hauptstadt gebracht, zu finden sind diese Pieces in der Gustav Meyer Allee 25 und in der Auguststraße. Wer in der Nähe ist und sein Fotohandy dabei hat – holla @ me! Die besten Bilder werden hier oben dann mit Link ergänzt. Mehr zum Wrinkles-in-the-City-Projekt findet Ihr hier.

“After a first piece last week, JR has been busy in Germany where he completed several new pieces on the streets of Berlin. In town for his “Wrinkles Of The City” project, the French artist new pieces are including portraits of ageing individuals who have, over the years, witnessed and experienced the transformation of Berlin.”

» Weiterlesen…

Pin It



“The Wrinkles Of The City”: New JR Project in Berlin (9 Pictures)

Nico · Abgelegt: Streetstyle, urban art | 10.04.2013 um 16:36 Uhr

JR_Berlin_8

Wie der ein oder andere Berliner vielleicht schon mitbekommen hat, treibt sich JR gerade in der Hauptstadt herum und hat mit seinem Team auch schon direkt das erste Mural im Rahmen seines “Wrinkles Of The City”- Projektes fertiggestellt. Zu sehen gibt es das Mural  in der Invalidenstraße in Berlin, Mitte. Über 15 (!) Arbeiten sollen die nächsten Tage noch folgen, wir halten euch auf dem Laufenden.

“French street artist and photographer JR is in Berlin this week, working on a new project that will span over 15 different buildings within the city limits. In conjunction with his Wrinkles of the City project, his new work will include portraits of elderly individuals who have, over time, witnessed and experienced the upheaval and transformation of the city of Berlin. One of the first pieces already completed shows a hand making a “West Side” symbol on a busy intersection in East Berlin. On April 17th (8 pm), Galerie Henrik Springmann will host an opening reception to celebrate the completion of the project.”

» Weiterlesen…

Pin It



Arte +7: Durch die Nacht mit Max Herre und Patrice (Video)

Nico · Abgelegt: Doku, Film-/ Fotokunst | 07.04.2013 um 12:35 Uhr

durch die nacht mit_arte

Gestern Nacht lief auf Arte eine weitere Folge von “Durch die Nacht mit…”. Diesmal mit dabei: Max Herre und Patrice, die gemeinsam durch das verschneite Paris tingeln und über Rebellion, Spießigkeit und den hoffnungsvollen Hip Hop Entwurf von heute plaudern. Während des nächtlichen Streifzuges quer durch die französische Metropole treffen die beiden zudem noch auf Streetartist JR, den Poetry Slammer Saul Williams, Tony Allen und die Breakdancer von 9-1pact. Die komplette Folge gibt es nach dem Jump.

“Watch the latest episode of Arte’s “Durch die Nacht mit…” featuring Max Herre and Patrice. Must watch.”

» Weiterlesen…

Pin It



“Blow-Up” – Portrait of Streetartist JR by Matt Black (10 Pictures + Clip)

MC Winkel · Abgelegt: Design und so, Film-/ Fotokunst, Netzkram, Streetstyle, urban art | 31.01.2013 um 14:12 Uhr

matt_black_jr_portrait_01

Absoluter Anguck-Befehl meinerseits: hier ist eine schöne Doku über JR, einen meiner absoluten Lieblings-Artists (obwohl der aus Frankreich kommt!) in einem Portrait von Matt Black. JR betont erneut, dass er seine Werke mehr als Kunst denn als politisch ambitioniert versteht. Ich muss hoffentlich nicht mehr viel über JR erzählen (nur kurz: Riesen-Pastings an Häuserwände auf der ganzen Welt, TED-Prize-Gewinner 2011, Inside-Out-Aktion, hab ihn auf Kuba getroffen undundund) und für regelmäßige WHUDAT-Leser und Streetart-Freunde gibt es auch wenig Neues, dennoch ist das hier eine super großartige Zusammenfassung seines Schaffens. JRs Kunst, seine Vision und wie er es geschafft hat, Leute auf der gesamten Welt zum Mitmachen anzustiften – in der Doku von Matt Black – biddesehr:

Young people stare up at the sky from a Hong Kong bridge and a meters-long nude odalisque reclines along the banks of the Seine in artist JR’s infamous posters, explored in a new short from NOWNESS regular Matt Black. The massive, iconic images can be found hand-pasted to crumbling buildings, trains, garbage trucks and bridges, whimsically reclaiming the urban landscape. Now a TED Prize-winner, semi-aonymous JR grew up in the suburbs of Paris and began tagging and “exhibiting” on the streets as a teen. When he found a camera on the Metro, he started taking photographs. Now he’s shaking things up with a new system that allows everyone to print and post works in their own neighborhoods, all for free. “It’s true art. That’s why people want to participate,” says Black, who caught up with the self-described “photograffeur” as part of his Reflections series. Today JR, who views the city as “the biggest gallery in the world,” also shows in more traditional spaces, including Galerie Emmanuel Perrotin and the Centre Pompidou in Paris and the Los Angeles MoCA, collaborating with artists such as Jose Parlà and Takashi Murakami. “He’s creating this monster project,” reflects the director, “showing that we’re all human—all equal.”

matt_black_jr_portrait_02
» Weiterlesen…

Pin It

Seiten: 1 2



VLOG: WHUDAT beim “BLOOOM Award by Warsteiner” // art.fair in Köln

Ihr habt es via facebook und instagram mitbekommen: bevor ich nach Asien geflogen bin, war ich noch beim “BLOOOM Award by Warsteiner“, welcher im Rahmen der inzwischen zehnten Art.Fair und der dritten BLOOOM in Köln stattgefunden hat und von welcher ich über alle Maßen begeistet war. Die BLOOOM gilt als weltweit erste interdisziplinäre Messe für konvergente Kunst und hat hauptsächlich junge und internationale Galeristen und Kunstprojekte am Start. Wie im Juli erwähnt suchte man für den Award junge Nachwuchskünstler aus aller Welt, am Ende waren es 800 Teilnehmer, von denen die Jury (seht im Clip, um wen es sich hier handelt!) 10 auswählte, die auf der BLOOOM ausstellen durften. Für die Gewinner gab es eine intensive, langfristige Betreuung durch die Mitglieder der Jury und spannende Reisen, unter anderem auf die Art Basel nach Miami.

Vor Ort schaute ich mich um und stellte schnell fest, dass der eine Tag BLOOOM/art.fair niemals reichen würde, mir all den geilen Crample anzusehen, daher habe ich mich bevorzugt auf die Aussteller der BLOOOM gestürzt und auch dort so viel guten Stuff und altes Bekanntes (schnelles Namedropping: Fin DAC, Orticanooles, BOTY, Shepard Fairey, KAWS, JR undundund) gesehen – pudelwohl fühlte ich mich da, nächstes Jahr nehme ich mir mehr Zeit. Seht im Clip Teile der Anreise, ein paar Galeristen, mit denen ich sprach (u.a. mit Selim Varol (s.o.), mit 15.000 Toys besitzt er eine der größten Sammlungen von Spielzeugfiguren, hat nur den guten Kram in seiner Galerie und weiß, wer Banksy ist), was für ein Artwork ich mir kaufte (kommt in den nächsten Tagen – dann nochmal mehr dazu) und seht, wer am Ende das Rennen machte. Mit dem Gewinner/der Gewinnerin gibt es auch noch ein kleines Interview, guckt Euch dieses Video an – gute Unterhaltung in HD:


» Weiterlesen…

Pin It



Nächste Seite

Sponsors:

Follow WHUDAT:

Sponsors: