Würdest Du für 20 Mark – Teil 2

(Teil 1 hier)

Es muss so halb zwei gewesen sein, ich machte mich mit Stefan und Holger zusammen auf den Weg. Unser Weg führte durch das lokale Einkaufszentrum, auch schonmal an der Sparkasse vorbei. Bei Kloppenburg kaufte ich mir für 2 Mark eine Wasserpistole. „Nix da, Winkelsen, nicht die Grüne!“. „Wieso nicht? Welche denn sonst?“. „Na die Schwarze, Du Sack!“. Ich ahnte es. Holger hatte seinen Turnbeutel mit, in ihm die Tattoo-Tinte und eine Nadel. Ich machte mir ins Hemd wie Clementine Bügelfix, wie konnte ich mich auf diese Scheiße nur einlassen, es muss Vollmond gewesen sein. Die Jungs lachten. „Elloell, Winkelsen, wie konntest Du Dich auf diese Scheiße nur einlassen, es muss Vollmond gewesen sein!“. „Ja, auch schon gedacht. Aber sag mal, hast Du gerade LOL gesagt?“. „Ja.“. Und noch einer. Ich hätte es patentieren lassen sollen, hatte aber keine Zeit, ich musste mich selbst tättowieren, mit Rentnerinnen flirten und Banken überfallen.

Bevor ich den Jungs mitteilte, welche Mutter ich mir ausgesucht hatte, wollte ich diese Sache mit dem Skriptol hinter mich bringen. „C64“, so ein Bullshit, aber immer noch besser als „Atari 800XL“ oder „3/86er“, soviel war klar. „Also mit dieser an einem Holzstock befestigten Sicherheitsnadel in die Tinte und dann … unter die Haut?“. „Genau!“. „Wie weit denn!“. „Bis kurz vor Blut.“. Na super, alles Spezialisten hier. Ich beschloss, mir das Skriptol hinter den Knöchel zu setzen, da würde es Mutti am Wenigsten auffallen. Ich tunkte, ich stach, ich blutete. „Ich weiß nicht, ob das so was wird, Jungs!“, klagte ich mit einer Mimik ähnlich Sylvester Stallones rechter Gesichtshälfte. Das „C“ war so halb fertig, keiner wusste, ob es bleiben würde. Außerdem tropfte Blut auf den Wohnzimmerteppich von Jörns Eltern, man beschloss, abzubrechen. „Na gut, Lil MC, strike! Wir lassen das gelten, is‘ okay!“, Arne hatte auch schonmal eine gesündere Gesichtsfarbe, meistens nach den Sommerferien.

„Okay, und nun raus mit der Sprache – welche Mom wird’s?!“, fragte Hansen. „Guess what, Homeboy: DEINE!“, natürlich sagte ich nicht ‚guess what homeboy‘, eher sowas wie „Na rate mal, du Neunmalklug“, aber den kannste heute ja so nicht mehr bringen. „Wieso denn ausgerechnet Anke?“, Hansen sprach seine Eltern mit Vornamen an, kennt Ihr das? Auch komisch, irgendwie, oder? Machen das nicht nur adoptierte Kinder? Oder Kinder, deren Eltern ihnen die Freundschaft entzogen hatten? Ich weiß es nicht. „Naja, sie ist die Jüngste, wie alt war sie, als Du zur Welt kamst, 10?“, „ICH WERD‘ DIR GLEICH MAL ZEHN!“, dabei sollte das ein Kompliment sein. „Also gib‘ her den Hörer, ich regel‘ das.“, sprach ich selbstbeswusst. Zurecht, immerhin war ich jetzt tättowiert. „Okay okay, Lil‘ MC, ich denke, wir nehmen das mit dem Aufklärverbot zurück!“. Da hatte ich wenig gegen, die Übrigen sahen das anders, Hansen hatte letztlich die besseren Argumente: „Jungs, Ihr kennt meine Mutter nicht! BITTE, Winkelsen muss das sofort aufklären, sonst willigt sie noch ein.“, er schaute betroffen zu Boden. „Na gut.“.

„Hallo Frau Hansen, oder darf ich … Anke sagen? Hier ist Lil‘ MC!“. „Aaah, Lil‘ MC, ja, nenn‘ mich ruhig Anke. Du willst bestimmt Hansen sprechen, der ist aber gera…“, „Nènê, ich wollte schon Dich sprechen!“. „Mich? Aa, .. aber wieso?!“. „Ich wollte Dir sagen, dass ich mich in Dich verliebt habe, was aber gar nicht wahr ist, das ist nur ein Spaßanruf, ich habe mich tättowiert und überfalle gleich noch eine Bank für 40 Schleifen und Hansen steht neben mir!“. Längere Pause. „Sag‘ mal: KIFFT IHR?“. Eine berechtigte Frage.
___
[Der Dritte und Letzte Teil – folgt! :)]

Kommentare

21 Antworten zu “Würdest Du für 20 Mark – Teil 2”

  1. Flo sagt:

    Oh man, großartig :D Bin auf den dritten Teil gespannt … ist vom C Tat noch was zu sehen?

  2. loverk89 sagt:

    Frage, hat das Tattoo gehalten ? Wenn ja Fotobeweis :)

  3. FelixN sagt:

    Was hast du bei Google eingegeben um das Symbolbild von Frau Hansen zu finden? ^^

  4. Kiki sagt:

    Pfrrrst…muhahaha! #losprust Das Symbolfoto! Ich kann nicht mehr!

  5. singhiozzo sagt:

    Wie geil ist das denn? Hansen’s Mutter, die im schlimmsten Fall noch einwilligt. Ich liege am Boden!

  6. jens sagt:

    harhar geil.

    und verrat uns den suchbegriff für das foto. komm schon. :D

  7. n1Ls sagt:

    “Sag’ mal: KIFFT IHR?”

    der klassiker : D

  8. malte sagt:

    respekt

  9. MC Du schreibst so geil. ;) Freu mich auf den 3. Teil!

  10. Jerry B. Anderson sagt:

    Ich hab noch „VC-20“ auf meinem stick stanton. natürlich nicht, aber er hätte mir locker passieren können. herrlich Mser ™. Nexxt part bitte normal maken.

  11. wolt auch fragen: haste das tattoo noch?ich hab so eins auch. damals mit messer und kugelschreibertinte. einen buchstaben. kann ich dir zeigen ;-)

    und das mit dem eltern mit vornamen ansprechen muss eine bestimmte generation gewesen sein. kenn da auch welche, die das gemacht haben

  12. @Jerry B. Anderson: mehr passte nicht drauf? ich hab „müllverbrennungsanlage“ in schriftgröße 20 punkt drauf stehen

  13. MC Winkel sagt:

    @Flo: ja, ein bißchen schon, aber wie gesagt – das ist so’n halbes „C“, also mehr so ein „Komma“, sieht aus wie ein Hämatom.
    @loverk89: Neee, ich fotografier hier nicht meine Füße – whudat soll ein Ästhetik-Blog bleiben! ;) (Rest, s.o., @ Flo)
    @FelixN: Das weisst Du doch ganz genau, Du Ferkel! :)
    @Kiki: :)) … kam Frau Hansen von allen Bildern, die ich sah, am Nähesten! :)
    @singhiozzo: Wobei … ich stand ja damals auf ältere Frauen (siehe: Französisch-Lehrerin) – wäre vllt. also gar nicht mal sooo schlimm gewesen! :)
    @jens: … hatte schon was mit „milf“ zu tun. :)
    @n1Ls: :))
    @malte: Wg. des Tattoos jetzt?
    @Kreuzfahrtblogger: Ende der Woche! :) (+ Danke)
    @Jerry B. Anderson: Harry Dean! Aber VC20 war doch gar nicht Dein Ding, literally?! :) (Ist das Blut inzwischen raus? :))
    @Webdesign Kiel: AHHAHAHAHHA, da macht man 5 Jahre zusammen Musik, betourt die Welt und kennt solche Geheimnisse voneinander nicht. WO!, Alter, wo?!?!? Und das mit dem Vornamen ist auch bei denen so, wo der Vater kein Glied hat und sich so mehr „Respekt“ verschaffen will, kann das sein? Wie war das bei den Kindern von Ex-Bayern-Trainer van Gaal? Die mussten den sogar siezen, oder?! Schlimm…

  14. Max sagt:

    Elloell Winkelsen! Elloell!

  15. mee sagt:

    Oh man was für ne geile Geschichte …
    ICH WILL MEHR :-D

  16. setann sagt:

    chinesische tinte und eine dicke fiese nadel, (die mein bruder immerhin kurz über die flamme seines goldenen feuerzeugs hielt) entjungferte meine zarte armhaut.
    dabei war das ziel dieser aktion etwas kreativer mein lieber, bei mir sollte es das yingyangzeichen werden!
    …dachte ich noch so am anfang…zum stern ändern ging dann auch nicht…am ende wollte ich daraus ein auge gestalten…

  17. Tarek sagt:

    Herrlichst! Macht immer wieder Spaß…

  18. Sebbe sagt:

    Die Darstellerin auf dem Bild kennt man doch! ;-)

  19. camouflage sagt:

    hahaha :D

    Das war so klar, noch eine Fortsetzung!
    Aber jut, gut Ding will weile haben.
    In diesem Sinne.
    Peazn

  20. Ich finde ja das Frau hansen top reagiert hat…muss man auch mal sagen hier :D

  21. Gilli Vanilli sagt:

    Jo digger nachdem er dir gesagt hat sie geht drauf ein
    Da hast du das aufgeklaert ???

    Ich hätts mit ihr getrieben wie heimscheisser mit stifflers mum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.