Winter-Rant 2012 – 26°C für die Menschen, allday everyday!

Ich finde, es sollte kein Jahr ohne einen anständigen Winter-Rant hier auf WHUDAT geben, ich hab‘ nämlich aktuell so dermaßen die Schnauze voll, man sieht den Bart schon gar nicht mehr. Man kann es gar nicht oft genug sagen: das ist kein Schnee, das ist Unwetter. Es ist keine wunderschön romantische Schneelandschaft, es ist die zugefrorene Hölle in matschweiß, der Himmel pisst eisige Streptokokken auf uns herab. 24/7 kalte Hände und Füße, wir rutschen aus und fallen auf die vor Entzündung rotstrahlende Fresse, was ist daran romatisch? Sowas wie eine Libido ist gar nicht erst vorhanden, der Lulatsch zieht sich von Oktober bis März zum Winterschlaf in die Leiste zurück, das allerdings sogar im gesamt norddeutschen Raum (und Sachsen).

Eigentlich reg‘ ich mich ja am meisten über mich selbst auf, ich bin so ein hundeelend doofer Spuckspast und such mir ausgerechnet den Dezember als Monat aus, in welchen ich mir keine molligen Außentermine in südlichen Gefilden lege und stattdessen schön zuhause bleibe. In Kiel. Der Stadt, die eigentlich Folnigslos heißen sollte, wenn nicht Landkreis Hängemöhren. Und ausgerechnet jetzt wäre sogar etwas los in Kiel, heute Abend kommt Edgar Wasser (+ Blumentopf) zu uns in die Pumpe (hier heißen die Clubs so, wundert Euch nicht. Hätte Folnigslos sich als Städtename durchgesetzt, würde der Laden vermutlich sogar Pümpel heißen) und am Wochenende kommt MC Reen für eine Lesung in den Luna-Club. Aber draußen aktuell (und jetzt hört genau zu, kein Shice:) MINUS VIER GRAD! Ich musste heute kratzen!

Na gut, hätte kratzen müssen. Natürlich bin ich mit einem Behälter mit lauwarmen Wasser auf den Parkplatz gegangen und hab‘ die Scheiben vorsichtig benetzt, während Motor und Scheibenwischer liefen und die dämliche Sitzheizung schonmal vorglühen konnte. Ich bin halt nicht so der Kratzer-Typ, hab‘ ich mir bereits am Vormittag gesagt, als die Nachbarn mit ihren Plastikschabern da am Start waren. Bei dem Einen vermute ich, dass er kein Internet hat, daher jetzt dieser Insider: der Typ hat gesehen, dass seine Karre zugeeist war. Er kam und kratzte. Kann man ja machen, wenn man (doof ist und) los muss (= der Kluge schüttet!). Aber der musste noch nicht einmal los, der einteiste seine Karre, 20 Minuten lang und ging dann wieder zurück in seine Wohnung. Alter, wer macht denn sowas? Wenn er Bock auf Kratzen hat soll er DJ werden, oder Homöopath, aber doch nicht sinnlos im verhurten Naturkühlhaus eine Lungenentzündung riskieren?! Ich dachte ja, ich sei doof, dass ich den Winter jetzt in Hängemöhren bleibe. Aber wenn bei uns im Treppenhaus demnächst Jemand von einer Horde Schweine gebissen wird, dann bin das nicht ich.

Ich habe es gesagt und ich tue es wieder: 26°C braucht der Mensch, allday everyday. 19° sind mir persönlich schon zu kalt, sobald das Thermometer in Rückwärtsbewegung die 20 streift rufe ich normalerweise mit letzter Kraft bei der Lufthansa an oder schicke meinen Reisepartnern mitleidserregende E-Mails (mit Fotos meiner aufgeschwollenen Leiste im Anhang), was soll denn jetzt erst bei den MIMNUS VIER GRAD sein? Und wenn mir jetzt einer kommt mit „dann stell Dich doch auf dem Weihnachtsmarkt an einen Heizstrahler und trinke einen Glühwein!“ dann brech‘ ich Stuhl! Den schönsten Weihnachtsmarkt-Rant ever hat Sara gestern geschrieben (in Berlin haben sie jetzt „Design-Weihnachtsmärkte“, wenn’s schnell geht haben wir sowas in 8 Jahren in Folnigslos auch), dem ist nichts hinzuzufügen außer ein paar Schütten Mitleid für die armen Schweine, die sich sowas freiwillig antun. Merkt denn keiner, wie fußkalt dass da ist? Happy Nikolaus.

Pin It

Facebook Comments:

Kommentare

16 Antworten zu “Winter-Rant 2012 – 26°C für die Menschen, allday everyday!”

  1. n1Ls sagt:

    „First World Problems.“
    ;D

    AntwortenAntworten
  2. Gunnar sagt:

    Wat?! Mach ’n Airscarf an und das ESP aus! Dafür is der Winter da!

    AntwortenAntworten
  3. Sonja sagt:

    JAWOLLLL!!!!!

    AntwortenAntworten
  4. denzel sagt:

    „Der Kluge schüttet!“

    yessir!!! ^^

    AntwortenAntworten
  5. Sebe sagt:

    Ich nutz immer Scheibenenteiser ausser Sprühflasche – bei richtiger Anwendung kann man damit sogar ggf. die Kieler Bucht auftauen.

    AntwortenAntworten
  6. slavefriese sagt:

    Wir wissen doch: Deutschlands Epizentrum des schlechten Wetters liegt bei uns in Kiel …
    Wird dir jeder Kachelmann vom Fach bestätigen…

    AntwortenAntworten
  7. Malte sagt:

    Bei mehr als 100.000 Prämienmeilen sollte sich bei den Lufthansa-Kollegen doch was machen lassen.

    AntwortenAntworten
  8. yeahsara sagt:

    Ey alter, nimm mich bitte mit. Ich krieg das Kotzen wenn ich das Schneeinferno da draußen beobachte. Und wenn auch nur ein Fottelkopp auf die Idee kommt, mir Schnee irgendwo hin zu stecken, werd ich zur blutpissenden Ameise. Trust.

    AntwortenAntworten
  9. MC Winkel sagt:

    @n1Ls: (Achtung, politisch super unkorrekt, aber den muss ich jetzt machen:) Ey, in der dritten Welt haben sie wenigstens schönes Wetter! (sorry!)
    @Gunnar: Hehehe, na gut! (Die Scheiße ist: dann brauche ich vermutlich auch bald Winterreifen, hm?!)
    @Sonja: Si! :)
    @denzel: Do that!
    @Sebe: Aber das bringt ja nichts, wenn 30cm Schnee auf dem Fenster liegen! :( Die Sonne ist gerade draußen, ich hoffe, bis 15.00/16.00 ist das geregelt, vorher muss ich hier nicht raus…
    @slavefriese: Wo genau (außer beim amtierenden Lieblingskieler) waren nochmal die Vorteile von Folnigslos? :)
    @Malte: … zur Not fahre ich zum Airport nach HH in die Senator Lounge und schließ‘ mich da bis März ein. Weiß man, ob die da Solarien haben? :)
    @yeahsara: 100% Trust, mir geht es da nicht anders. Zeig diese Schnee-Scheiße hier mal einem Australier, die fangen aus Mitleid an zu weinen…

    AntwortenAntworten
  10. Rene sagt:

    high five mc!

    AntwortenAntworten
  11. Folker Mienkus sagt:

    Emser, VOLLE ZUSTIMMUNG !!! Jeden Winter könnte ich in allen Regenbogenfarben kotzen über die weisse Scheisse, nach 2 Wochen Florida mit im Schnitt 26 Grad Tagestemperatur friere ich mir hier die Kaldaunen ab !! Ich bin aber sowas von Deiner Meinung: 26* C für jeden ständig !!! Ich darf erst wieder im März ins Warme, ich hoffe Du kannst Dich vorher verabschieden. Best BLOG of the Year !!!

    AntwortenAntworten
  12. kai sagt:

    So true.
    Bis vor 2 Jahren hab ich mich immer 4-6Wochen im Winter ins warme verdrückt, da war das noch auszuhalten. Aber jetzt der zweite Winter den ich hier verbringen muss… tut schon weh.
    Aber ich arbeite dran, dass es bald 3-4 Monate Winterflucht wird yeah!

    AntwortenAntworten
  13. uli sagt:

    Obwohl ich der ganzen Sache auch durchaus was schönes abgewinnen kann (Winterurlaub, Boarden) , würd ich trotzdem keine Sekunde zögern wenn man für 26°C stimmen könnte.

    AntwortenAntworten
  14. Erdge Schoss sagt:

    Genau, werter Herr Winkelsen, so und keinen Strich anders. Und zwar so was von!

    Herzlich
    Ihr Honululu Schoss

    AntwortenAntworten
  15. slavefriese sagt:

    @ MCW: Wetter hin oder her, Kiel ist und bleibt Hamburgs schönster Vorort ;-)

    AntwortenAntworten
  16. Perot sagt:

    Hier im Bergischen meckern auch alle 24/7 übers Wetter. Man sagt: „Hier regnet es 360 Tage im Jahr – die restlichen 5 schneit es.“ Meine Hamburger Kollegen schimpfen auch aufs Wetter. Eigentlich überall in Deutschland – außer in Freibung i.Br. (wärmste Stand) und auf Fehmarn (sonnenreichste Insel).

    Such Dir doch ’ne Zweit-Crib. Haben sie meisten, die es geschafft haben: Ein Haus in St. Peter-Ording oder auf Sylt, eine Eigentumswohnung in Berlin oder Hamburg. Oder Malle. Oder Miami Beach.

    Freu mich schon auf die VLOGs aus Deiner Zweit-Crib im Winter. ;-)

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

"Into The Cosmos" - Ein Vinyl-Attack in Stopmotion [Video]
"There is no place like Home" - Caxias // Portugal [Clip]
Streetart: Alexis Diaz New Mural For Life Is Beautiful // Las Vegas, Nevada (5 Pictures)
Bespoken by Johnnyrandom - Making Sounds with a Bicycle (Clip)
Streetart: Murals of Children Staring into Colors by Seth Globepainter