Waschzwang 2011 – ein Update

Die Sache mit meinem Waschzwang hat sich verschlimmert. Bis zum letzten Sommer habe ich öffentliche Türgriffe oder sonstige Knäufe/Pfosten/Handläufe jedweder öffnenden Art immerhin noch mit dem Handballen, bzw. der Außenhand aufgeschoben, doch die Zeiten sind jetzt vorbei. Inzwischen schiebe ich mir immer etwas Stoff über die Außenhand, im Falle eines ärmellosen Daseins drücke ich mit der Schulter.

Kompliziert wird es, wenn Türen mittels Ziehen zu öffnen sind. Da habe ich mittlerweile zwei Tricks auf Lager, a) ich stoße leicht mit dem Fuß gegen die untere Front und nutze die durch Schwingung entstandene, milisekundiöse Aufgeklapptheit der Tür für ein Zwischenhaken, direkt an der Glasfront, möglichst im Bereich der ober 20%, da fassen die Wenigsten hin. Oder b) ich stülpe mir wieder Stoff über die Hand und muss tatsächlich den Knauf/Pfosten/Handlauf berühren, was aber eine sofortige Kochwäsche des entsprechenden Kleidungsstückes nach sich zieht wie Nostalgiker inzwischen verstorbene Hunde.

Der Antichrist unter sämtlichen Handläufen der Welt sind die an Rolltreppen. Ich möchte nicht wissen, was sich da für bazilliöse Streptokokken-Herde angesammelt haben. Solltet Ihr einmal vorhaben, mich zu entführen und zu foltern, bis ich mit der Wahheit über das Bernsteinzimmer, Stonehenge und die Haarfarbe ehemaliger Bundeskanzler rausrücke, dann wisst Ihr jetzt Bescheid. Reisst mir die Fingernägel bei vollem Bewusstsein aus den Kuppen, führt mir Materpfähle als Katheter ein, behandelt meine Achseln zunächst mit Salzsäure, dann mit Tabasco – alles Lattenhagen, bin ich resistent. Aber kettet mich vor den Handlauf einer Rolltreppe, am besten im New Yorker Macys und ich verrate sogar das Geheimnis der Menstruation und Lucy Lius Handynummer.

Beim Wechselgeld hält sich mein Ekel übrigens in Grenzen, es hängt immer davon ab, wer es mir überreicht. Oftmals ist das Gesicht der/des Kassierer(s)In gleichzeitig die Entscheidung, ob bar oder mit Karte bezahlt wird. Ich habe hier in meinem lauschigen Vorort einen Supermarkt, den ich ob der Unästhetik einer meiner Meinung nach stark alkoholkranken Kassierin meide, was ziemlich doof ist, weil es im Ort der einzige Laden ist und ich zum Einkaufen nun immer extra in den Nachbarort fahren muss. Das wiederum wirkt sich auf meine Tankkosten und natürlich meine Arbeitszeit aus, weil ich als Selbstständiger ja ständig selbst (aka im Dienst) bin. Muss unbedingt meinen Steuerberater fragen, welche öffentliche Institution für den mir entstandenen, vierstelligen Schaden (p.a.) aufkommt, Krankenkasse oder Deutsche Rentenversicherung Nord, was meint Ihr?

Kommentare

27 Antworten zu “Waschzwang 2011 – ein Update”

  1. visus sagt:

    Das ist kein Waschzwang. Das ist nur vorsorgend und vernuenftig. Ich mache das ganz genauso und waere wohl ebenso gut folterbar. Was Geld angeht bevorzuge ich Kartenzahlung und ich gebe meine Karte nicht aus der Hand, sondern zeige sie immer nur andeutend, bis mir die/der Kassierer/in das Geraet entgegenhaelt, wenn es nicht sowieso schon in Reichweite ist. Die Leute von der Stammtankstelle, bei der ich so ziemlich alles von TK-Pizza und Fanta bis Fluppen hole, ist das sogar gar nicht mehr noetig. Ich gehe rein, ich werde erkannt, eine Schachtel meiner Kippensorte wird bereitgelegt, ich mache meinen Einkauf, schiebe die Karte rein und verlasse den Laden mit einem Ciaociao, worauf mir auch immer mit einem Ciaociao geantworte wird. Ich bin nunmal auch ein Gewohnheitstier.

  2. visus sagt:

    … und im Winter trage ich grundsaetzlich Handschuhe.

  3. FrauVau sagt:

    Kann ich ja alles gut verstehen und Händewaschen ist wichtig und so.. aber geben Sie Ihrem Körper mal die Chance Abwehrkräfte zu entwickeln, sonst sind Sie EHEC und Konsorten völlig hilflos ausgeliefert!
    Gut, Rolltreppen SIND eklig und Türgriffe, zumindest die öffentlicher Bedürfnisanstalten, fasse ich auch nicht an, aber sonst bin ich da ziemlich schmerzbefreit. Esse aber zur Sicherheit momentan auch kein Gemüse – und Sie?

  4. Anni sagt:

    DANKE! ich bin nicht allein :)

  5. Torsten sagt:

    Bis auf FrauVau habt Ihr sie ja nicht alle!

  6. Gilli Vanilli sagt:

    Kein Wunder das du immer krank wirst

    wer sich so vor Keimen“schützt“, wird ja nie resistent und
    entwickelt keine Antikörper

    und wenn man dann welche abbekommt, liegt man gleich richtig flach

  7. Shimmyxxo sagt:

    Genau aus diesem Grund hab ich mir in Sachen Keime unterbewusst ’ne multiple Persönlichkeit zugelegt, ich fasse nämlich weder Griffe, Türknaufe noch irgendwelche Knöpfe an, esse aber Dinge, die mir auf die Straße gefallen sind.

    Vielleicht hab ich aber auch nur Fresssucht!

  8. Rampe sagt:

    Einige haben hier eine auf mich komische wirkende Einstellung. Ihr müsst eurem Immunsystem auch mal was „bieten“.

  9. singhiozzo sagt:

    So, nun mal zu all den Leuten, die erzählen, man müsse dem Immunsystem „was bieten“: völliger Blödsinn. Wenn es zum Beispiel um meinen Hund geht ist mir das alles schnuppe. Da wasch ich mir auch nicht jedes Mal die Hände, wenn er mir mal über die Hand geleckt hat.

    Sonst geht es mir genauso wie Winkel. Eben erst beim Arzt gewesen: ich geb mir da schon Mühe, nicht die Armlehnen auf den Stühlen im Wartezimmer anzufassen. Sonstige Ekel-Favourites: Berliner U-Bahnen im Sommer (wer bitte fasst da an so eine Haltestange oder Schlaufe), oder Besuche im Krankenhaus. Am liebsten würde ich am Eingang schon nach Handschuhen, Schürze und Mundschutz fragen.

    Okay, das ist bei mir kein krankhaftes, Jack-Nicholson-mäßiges „nicht anfassen!“ – aber eben aktive Vorsicht. Hab echt keine Lust mir was einzufangen von irgendeinen verrotzen Pansen, der sich nach dem Kacken die Hände nicht wäscht!

  10. ach, ich dachte schon, ich wär die einzige…

    aber bisher bin ich davon ausgegangen, dass der handlauf der rolltreppe unterwärts durch ein desinfektionsbad fährt, nein?

  11. jk sagt:

    ihr habt doch alle ein an der Waffel

    ich bin da ganz bei Gilli Vanilli und FrauVau
    der Körper muss sich abhärten
    sonst liegt er flach, wenn mal nen paar Bazillen durch die Flugzeuglüftung rocken

    btw. was macht eigentlich die Fortsetzung von Mantel unter der Haut?

  12. Wasn hier mit so ner kleinen Flasche flüssig Desinfektion für die Hände. Hatte ich beim Reisen dabei und ist super. Kann ich Ihnen empfehlen, Herr W.

  13. Marcel sagt:

    Die Frage die sich stellt: Bitte wie wird der PIN bei Kartenzahlung eingegeben ohne die Tasten zu berühren?

  14. Flo sagt:

    @singhiozzo:

    Zum Hund: http://www.zeit.de/2006/33/Stimmts-Hundemaul Aber hier liest doch ’ne Tierärztin mit…mehr Infos, please!

    Wie anstrengend muss es sein überall daran zu denken gewisse Dinge nicht anzufassen?! Wie sieht es mit Hände schütteln aus? Wer weiß ob die Person vorher auf Toilette war und sich danach die Hände gewaschen hat? Wird ab und zu Taxi gefahren? Dürfte ungefähr genauso siffig/sauber sein wie die U-Bahn!

    Sich mal eben was einfangen ist doch übertrieben…da müssten eure Hausärzte die den ganzen Tag Kontakt zu kranken Leuten haben ständig krank sein?!
    Bei öffentlichen Toiletten kann ich es verstehen, dass man da nicht unbedingt alles anfassen will aber bei der Tür zum Bäcker…

    @Marcel:

    Die wird einfach ’nem anderen Kunden gesagt! :D

  15. cpier sagt:

    Danke. Endlich ein Ort an dem man sich für fast normal hält.

    Bei Tieren bin ich auch erschreckend umemfindlich, wasche mir dann aber nach ein paar Minuten trotzdem die Hände. Wenn ich dir die Hände geschüttelt habe und nicht innerhalb von 30 Minuten meine Hände wasche, ist entweder weit und breit kein Wasser oder Sagrotan aufzutreiben oder ich bin verliebt.

  16. SG sagt:

    Ach deswegen kaufst Du in der Wik ein (wie ich vorgestern zufällig gesehen habe). Da gibt’s Selbstzahlkassen.

    Den geklauten roten Drogerien-Einkaufskorb fürs Leergut hast Du dann sicher auch in Sagrotan gebadet, oder?

  17. Gilli Vanilli sagt:

    also ich fasse schon seit ich denken kann alles an und wasche mir
    selten die hände
    meine freundin meckert schon immer wenn wir einkaufen waren
    und ich den einkaufswagen angefasst habe – ich soll mir die hände waschen wenn ich wieder zu hause bin

    sonst is mir das egal ausser ich koche dann wird vorher natürlich mal gereinigt

    und was ist der dank dafür? – ich werde so gut wie nie krank
    2008-2010 nur einen Fehltag auf arbeit und der war nicht wirklich wegen krank sein ;-)

    und 2011 hatte ich seit jahren mal wieder ne kleine grippe bisl fieber und es ging auch ohne antibiotika schnell wieder weg

    – als netten gegenvergleich kann ich meine cousine nennen
    meine tante is n ultra reinlichkeitsfreak und ähnlich drauf

    die kleine durfte nichts essen was auch nur im entferntesten irgendeinen fussboden berührt
    wurde immer peinlichst übertrieben auf hygiene getrimmt….

    und was is – die kleine hat X-Allergien und is ständig krank, usw. usw.

    der Körper muss in der Jugend Keime, Viren Bakterien abbekommen – die von den Lymphatischen Organen (Mandeln zb. – medizinisch Tonsillen genannt) aufgenommen werden und welche dann Abwehrstoffe bilden

    darum sind diese Organe wichtig vor allem in der Jugend

    wer sich vor Keimen schützt, baut keine Abwehrstoffe auf
    das is Fakt und medizinisch erwiesen !!!

    wer was anderes sagt – der hat keine Ahnung und sollte mal einen Mediziner fragen !!!!!

  18. keen sagt:

    ich habe das problem so gelöst, dass ich sämtliche türen mit meinem penis öffne. Denn den nehm ich selber nicht in den mund (auch nicht unbewusst) ich habs versucht doch es ist schlichtweg physikalisch unmöglich.

  19. norrin sagt:

    Genau aus diesen Gründen habe ich mit Geschlechtsverkehr aufgehört. Immer mit Kondom und voll angezogen brachte wenig Spaß. Auch, daß er immer im Reissverschluß einklemmte, war irgendwie lästig.

    Das Gefährlichste ist natürlich Küssen. Da werden MILLIONEN Bakterien, Viren und Pilze ausgetauscht, ein Wahnsinn. Bis es ein Zungenkondom gibt, sollte man das lassen.

    Ich kann das nur jedem raten, man kommt gut weg damit.

  20. Gilli Vanilli sagt:

    hahaha ;-)

    @keen dann isser wohl zu kurz LOOOOOOL

  21. MC Winkel sagt:

    @visus: HANDSCHUHE! Mensch, das ist es doch!
    @FrauVau: Doch, ich hau rein! :) Echt. Ich glaube, die EHEC-Kiste ist eine Verschwörung der Fleisch-Lobby, nach Rinderwahn, Vogel- und Schweinegrippe wollen die den Veganern weiß machen, dass SIE eigentlich am gefährlichsten leben. Esser derzeit quasi NUR Gurke und Sojasprossen. :) (nee, echt, mir ist das egal, achte da gerade nicht drauf!)
    @Anni: Bidde! :) (und es gibt 1000e, wie man hier sieht! :))
    @Torsten: Wah?! :)
    @Gilli Vanilli: Wenn Du wüsstest! :) Es geht mir nur um die ekeligen Hand-läufe und -knäufe! :)
    @Shimmyxxo: :)) … kenne ich aber auch. Sogar die Erdnüsse an der Hotel-Rezeption zieh‘ ich mir rein! :)
    @Rampe: Jajaja! Mach ich doch! S.o., die Erdnüsse aus vom Tresen! :)

  22. MC Winkel sagt:

    @singhiozzo: FullACK!!! Genau so läuft das!!
    @gesche clasen: Ehm, … nein. :)
    @jk: Hab da neulich nochmal rein gelesen. War einer der eher schwachen Texte, hatte da sowas wie eine Schreibblockade light. Soll ich wirklich? Ich weiß nicht, ob’s besser wird. Kam insgesamt aucht nicht sooo gut an… was meinste?
    @Lenny_und_Karl: Ja, neulich erst in der Hand gehabt, sowas. Die Frau eines Promis (Name wird nicht verraten :)) hatte sowas dabei. Das wäre eine Option! Wie heisst das Zeug und was kostet das?
    @Marcel: Telekinese, was sonst?!
    @Flo: Ja, genau, wo ist Frau Chnübler, wenn man sie braucht?! :)) Und ja, es ist anstrengend, aber zwingend notwendig! :)

  23. MC Winkel sagt:

    @cpier: :))) genau das! Mensch, ich freu mich! Ihr versteht mich!
    @SG: Den habe ich in den Geschirrspüler gestellt und das ist nocht nicht einmal gelogen! :)) (Ich glaube, ich muss mir schon wieder einen neuen Supermarkt suchen, dayum! :))
    @Gilli Vanilli: Mit Klugscheisserismen haben Sie jetzt nicht so viel am Hut, kann das angehen? :)
    @keen: FANTASTISCH! Endlich Einer, der wirklich mal kunstruktive Beiträge leistet. Gehe gleich mal üben! :)
    @norrin: Naja nun. Ich öffne glaube ich 2.600x mehr öffentliche Türen als das ich wahllos … aber egal! :)

  24. Kaal sagt:

    Ich empfehle dir ja diese versteckten Spritzdüsen unter den Ärmeln wie bei Spiderman. Nur statt Netzflüssigkeit mit Sagrotan gefüllt.

  25. Lyric sagt:

    @Gilli Vanilli, JK, Frau Vau, Torsten: Ich sehe das genauso wie Sie!
    @Rest: Ihr habt wohl gelitten!? Kein Wunder das die Gören von heute keine Abwehrkräfte mehr entwickeln können, wenn´s die (potentiellen) Eltern schon so vorleben….
    @Winkel: Das Sie ein ganz besonderes Exemplar der Gattung Mensch sind ist mir ja durchaus bewusst aber vielleicht sollten Sie in diesem Punkt mal über eine Therapie nachdenken. Man, man, man solche Sätze von einem meiner Lieblingsblogger. Ich bin entsetzt.

  26. Willi (W.P.) sagt:

    Na, da sich hier lauter Neurotiker oder Neurotiker im Entwicklungsstadium aufhalten, will ich nicht anfangen darüber zu referieren, wieviel Bakterien allein sich auf einem quadratzentimeter Menschaut so tummeln. ABER ich scheine in Erinnerung zu haben, dass da ne Kleinstadt wie Kiel keine Hausnummer ist.

    Naja nicht böse sein.

  27. NetzBlogR sagt:

    Als ich gerade das „SafetyTouch“ (einfach mal googlen) auf einer anderen Seite gesehen habe, musste ich direkt an den Artikel hier denken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.