VLOG: WHUDAT in Neuseeland – Teil 4: Queenstown (Clip) #nzblogtrip

vlog_nz_queenstown_01

Da mussten erst vier Wochen vergehen, bis endlich das Video mit meinem Bungee-Jump kommt: hier ist der vierte und letzte Teil (vorher: Auckland/Piha, Wellington, Nelson) meiner Neuseeland-Tetralogie, es geht nach Queenstown (Bilder dazu hier). Bereits beim Landeanflug war klar, dass es sich landschaftlich auch nochmal um etwas ganz Besonderes handeln würde. Queenstown liegt in der Region Otago auf der Südinsel Neuseelands, am Rande der Neuseeländischen Alpen und direkt am Lake Wakatipu, den ich als Gast des Eichhardt’s Hotels direkt vor meiner Nase hatte.

In dieser Stadt mit den unzähligen Bars und Cafés leben ca. 10.500 Menschen, Queenstown ist für seinen Abenteuertourismus und seine Extremsportarten bekannt. Neben Skifahren, Mountainbiking und Wandern besonders beliebt: Bungeespringen (das wurde ja hierzulande von A.J. Hackett (hier bei facebook) erfunden, auf deren 134m hohen Nevis Highwire Platform fand dann ja auch mein Sprung statt) und Jetboot-Fahren, was ich ebenfalls tat. Ich will aber jetzt gar nicht zu viel verraten, Fakt ist: ich habe gestern beim Schneiden feuchte Handflächen bekommen, als ich den Sprung editierte – und das, obwohl ich ja selbst gesprungen bin. Das Video wurde mir direkt nach dem Sprung mitgegeben (kann man dazu buchen), ich habe es für mein Vlog hier oben noch etwas verkürzt. Das und alle weiteren Highlights – jetzt, im neuen Vlog. Gute Unterhaltung:

vlog_nz_queenstown_02

vlog_nz_queenstown_03

vlog_nz_queenstown_04

Clip:

[vimeo]https://vimeo.com/78481259[/vimeo]

Musik: Zu Beginn hatten wir „The Way To Refine Headache Medicine“ von Tajima Hal (auf diesem Mixtape) und am Ende haben wir Drake und Jay-Z mit „Pound Cake“ (auf diesem Album). Beim Bunge-Sprung gibt es direkt 2 Überraschungen, das wird hier nicht verraten. Aber habt Ihr bestimmt erkannt!
___
Note: Wem diese komplette Berichterstattung (8 Blog-Postings plus SocialMedia, über 100 Fotos, Backlinks auf alle Veranstalter, Fluglinien, Hotels etc., 4 Videos (jeweils 5 Stunden im Schnitt) gefallen hat und wer seine Destination (Länder, Städte, Hotels – you name it) ebenfalls von mir/uns in diesem Stil gecovert haben möchte, der möge sich bezüglich eines Angebotes gerne bei mir melden. Ich springe aber nicht jedes Mal Bungee.

Kommentare

14 Antworten zu “VLOG: WHUDAT in Neuseeland – Teil 4: Queenstown (Clip) #nzblogtrip”

  1. daniel sagt:

    wie immer … nice

  2. Dautzen sagt:

    Und jetzt checked er bitte: „CYNE“ @ Spotify, „The Runway!“ möchte ich demnächst mal in einem VLOG hören. Sollte ihrem erhabenen Geschmack gefallen. Peace!

  3. Kaal sagt:

    Mustaine :) Den hab ich wohl zuletzt gehört, als ich noch Kassetten hatte. Ob 150 oder 135 Meter machen ehrlich keinen Unterschied. Großen Respekt meinerseits.

  4. jensi sagt:

    toll……hatte deine Seite verlegt,jetzt wiedergefunden…und gleich ein neuer Vlog !!
    heute Abend gleich den Rest guggen……

    Danke—>

    grussi…….

  5. Jan Baron sagt:

    Großartiger Abschluss! Wo geht’s als nächstes hin… weiter so!

  6. Sebastian sagt:

    Geiler Jump! :) Schön lässig mit dem Chefsessel taxiert. Nächste Mal bitte mit Weinglas in der Hand ;) War es deiner erster Jump oder sowas in der Richtung?

  7. dani sagt:

    Nich schlecht. Ich weiß nich, ob ich gesprungen wäre…jefällt ma!
    Vermutlich hätte ich das ganze Tal zusammengeplärrt.

  8. Derby sagt:

    Es wird Zeit: Wir müssen mit den VLOGs ins Kino!

  9. Perot sagt:

    Sach ma, wie war dat so, als Du auf diesem Folterstuhl gesessen hast? ;-) Mein lieber Schwan, mir wär dermaßen der Stift gegangen!

    However – nice Vlog again!

    Ich sehe gerade: Schon wieder unterwegs, diesmal Thailand? Dann hätten wir uns fast getroffen. Übernächste Woche geht’s nach Bali, yippieh! :-)

  10. Daniel sagt:

    Der Perfekte Abschluss :-) Und Respekt für den Sprung. Hätte da glaube ich erstmal ein paar Stunden gestanden :-)

  11. MC Winkel sagt:

    @daniel: Danke! :)
    @Dautzen: Will check this!!
    @Kaal: Wollte erst Metallica nehmen (die hatten Metallica tatsächlich live on air), aber die Megadeath-Nummer fand ich damals richtig derbe. Endlich konnte ich das mal unterbringen… :)
    @jensi: Fjeden!
    @Jan Baron: … bin gerade in Phuket/Thailand. Vlog kommt! :)
    @Donna: änks! :)

  12. MC Winkel sagt:

    @Sebastian: yes, war der Erste. Aber muss nicht der Letzte gewesen sein, würd’s immer wieder tun, auch 300m! :)
    @dani: :) … alles halb so wild!
    @Derby: Warum dieser Schritt zurück?! :)))
    @Perot: Stuhl war nch alles cool, aber auf der Plattform da vorne… naja, I did that. Und gerne wieder! :) Viel Spaß in Thailand. When it comes to beer: think about the Chang-over (aka: lieber kein Chang vom Fass, es gibt hier so Gerüchte! :))
    @Daniel: Danke, Mann! To be honest: 90 Sekunden stand ich da. Ratlos. :)

  13. […] Mount Cook and Arthurs Pass (alles Nationalparks), vom Mavora Lake und vom Lake Ohau. Und hier seht ihr mich inmitten dieser Landschaften Bungee springen. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.