PJ Morton veröffentlicht “Cape Town to Cairo” Album

PJ Morton Cape Town Cairo

Der Grammy-gekrönte Musiker PJ Morton hat mit seinem neuesten Album “Cape Town to Cairo” ein außergewöhnliches Werk geschaffen. Erschienen über Morton Records/EMPIRE, bietet das Album eine musikalische Reise. Eine Reise, die den Zuhörer von der südlichen Spitze Afrikas bis nach Kairo führt. Mortons kreativer Prozess und die einzigartigen Erfahrungen, die er auf seiner Reise durch den Kontinent sammelte, machen dieses Album zu einem besonderen Erlebnis.

PJ Morton x Cape Town to Cairo – Eine Reise durch Afrika

PJ Mortons Idee für “Cape Town to Cairo” war ehrgeizig: Ein ganzes Album in nur 30 Tagen zu erschaffen, während er durch verschiedene afrikanische Länder reiste. Ohne vorherige Musik, Texte oder konkrete Vorstellungen, betrat er den Kontinent deshalb im letzten Herbst mit dem Ziel, sich von den Kulturen, Geschichten und Gemeinschaften inspirieren zu lassen. Seine Reise führte ihn von Kapstadt und Johannesburg über Lagos (Nigeria), Accra (Ghana) und Kairo (Ägypten) zurück nach Südafrika.

Spontane Kreativität und echte Emotionen

Morton entschied sich bewusst dafür, vor seiner Ankunft in Afrika nichts zu schreiben und auch nichts nach seiner Abreise hinzuzufügen. Diese kreative Einschränkung zwang ihn, seine Instinkte zu nutzen und seine unmittelbaren Eindrücke und Gefühle in Musik zu verwandeln. “Ich wollte die Emotionen einfangen, die ich auf dem Kontinent gespürt habe,” erklärt Morton. “Es war ein Experiment darin, meinen Instinkten zu vertrauen. Alles, was ich fühlte und erlebte, kam sofort in meine Musik.”

Eine Verschmelzung von Genres und afrikanischen Einflüssen

Das Ergebnis dieser Reise ist ein Album, das verschiedene Musikstile nahtlos miteinander verbindet. “Cape Town to Cairo” enthält Elemente von R&B und Soul, die man von Morton erwartet, aber auch Gospel, Pop und Jazz. Songs wie “Simunye” zeigen starke Gospel-Einflüsse, während “Count On Me” poppige Melodien bietet und “All The Dreamers” jazzige Klänge präsentiert. Diese musikalische Vielfalt spiegelt nicht nur Mortons eigene künstlerische Bandbreite wider, sondern auch die kulturelle Vielfalt des afrikanischen Kontinents.

Ein Spiegel der afrikanischen Diaspora

Morton beschreibt “Cape Town to Cairo” als die musikalische Form der Diaspora, durchgeführt auf seine eigene Weise. Die Wurzeln vieler Musikgenres, die Morton beeinflussen, liegen in Afrika, und dieses Album ehrt diese Ursprünge. Durch die begrenzte Zeit und den Verzicht auf Genre-Grenzen konnte Morton ein Werk schaffen, das authentisch und unmittelbar ist.

Einblicke in den kreativen Prozess

Für Fans, die einen tieferen Einblick in den Entstehungsprozess des Albums erhalten möchten, gibt es ein umfangreiches Lyric-Video, das die Entstehung von “Cape Town to Cairo” dokumentiert (siehe unten). Dieses Video bietet nicht nur die Möglichkeit, die Texte der Songs zu verfolgen, sondern zeigt auch, wie Morton und sein Team in den verschiedenen Ländern arbeiteten und sich inspirieren ließen.

PJ Morton x Cape Town to Cairo – Eine weltweite Tournee

PJ Morton und seine Band werden bald auf eine umfangreiche Welttournee gehen, die passend den Namen “Cape Town to Cairo Tour” trägt. Diese Tour wird Mortons globale Fangemeinde ansprechen und die Magie des Albums live erlebbar machen. Weitere Termine werden in Kürze bekannt gegeben.

Fazit | tl;dr

Mit “Cape Town to Cairo” hat PJ Morton ein beeindruckendes musikalisches Abenteuer geschaffen, das die kulturelle und musikalische Vielfalt Afrikas feiert. Das Album ist nicht nur eine Hommage an die Wurzeln vieler Musikstile, sondern auch ein Zeugnis von Mortons Fähigkeit, spontane Kreativität in berührende Musik zu verwandeln. “Cape Town to Cairo” ist ein Muss für jeden Musikliebhaber, der sich auf eine Reise durch Klang und Kultur begeben möchte.

PJ Morton – “Cape Town to Cairo” // Spotify Stream:

PJ Morton – “Cape Town to Cairo” // apple Music Stream:

Cape Town to Cairo (Official Album Lyric Video)

Kommentare

Kommentare sind geschlossen.