„Memento Mori“ – An Epic New Short Film by Sebastian Linda

Die dopen Arbeiten von Filmemacher Sebastian Linda haben wir an dieser Stelle bereits mehrfach präsentiert. Neben Skateboarding-, Surfing– und ParkourRunning-Filmen, konnte uns der gute Herr Linda ebenfalls mit imposanten Landschaftsaufnahmen aus Sri Lanka oder Sachsen(!) ins Staunen versetzen. Soeben meldete sich der ubertalentierte Linda mit seinem neustem Streich „Memento Mori“, welcher in Zusammenarbeit mit seiner Frau Sophia in Italien entstand zurück.

Nicht weniger als eine rasante Reise, wie durch eine strangen Fiebertraum aus jeder Menge faszinierender Blickwinkel, wird hier geboten. Zur seiner Inspiration für „Memento Mori“ ließ der Fotokünstler übrigens Folgendes verlauten: „In my childhood I often could´t sleep. I was too much afraid of going to sleep and never waking up again. I imagined I would be then buried in a dark place, forever being awake until the end of all days. This and all those bad things that happened all around the world in the last 2 years brought me back to that topic.“ Solltet Ihr nicht verpassen:

[vimeo]https://vimeo.com/178081697[/vimeo]

Pictures by Sebastian & Sophia Linda

Kommentare

Eine Antwort zu “„Memento Mori“ – An Epic New Short Film by Sebastian Linda”

  1. Memento Mori

    Mal etwas komplett anderes von Sebastian Linda. Statt uns mit epischen Skateboard-Aufnahmen zu begeistert, werden in Memento Mori deutlich ruhiger Töne angeschlagen. Mit seiner Freu Sophia hat Linda Giuseppe Spagnuolo im verschlafenen Örtchen Roscigno…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.