Ich möchte nie wieder Bahnfahren.

Ich habe es immer schon gehasst, kam dieses Wochenende aber nicht drum herum, machte es nochmal und hasse es jetzt noch mehr: Bahnfahren. Ich war immer schon gegen die Bahn, Bahnfahren suckt Medizinbälle. Wenn ich schon sehe, wie lahm diese Kisten in die Bahnhöfe einfahren, die Unflexibilität des KFZ-losen am Ziel-Ort, die Ästhetik der Teppichböden und Sitzbezüge (in der ersten Klasse sogar noch schlimmer als in der Zweiten), der Fußgeruch in den Abteilen und ein funktionierendes WLAN hab‘ ich da auch noch nie gehabt – die Bahn nervte immer schon. Ich denke es ist an der Zeit, dass sich anstelle der Selbstmörder, die sich vor die Züge schmeißen, die Züge mal lieber vor die Selbstmörder schmeissen sollte, volley.

Was ich da heute nämlich erlebt habe, war die Speerspitze unerträglicher Frechheiten, der HSV der Verkehrsunternehmens-Branche, quasi. Ab sofort werde ich diesen Lumpenverein meiden, um Bahnhöfe werde ich größere Bögen schlagen als Weitspringer mit ausgekugeltem Hüftgelenk, man sollte die Bahn verbieten, sämtliche Gleise rausreissen, als Brennstäbe nach Kirgistan verkaufen und aus den Hallen apple-Stores machen. Gelegenheits-Bahnreisende sollte man fortgesetzt auslachen, Bahn-Card-Besitzer wegsperren und Rüdiger Grube gehört auch mal wieder ordentlich durch’s Gesicht getafelt, aber der Reihe nach:

Ich brauchte heute Mittag einen Zug von Berlin nach Kiel. Kein großer Deal, wie ich annahm, die Automaten mit den Touchscreens seien ja so intuitiv, wie ich mir sagen liess. Außerdem hätten sie weniger Mundgeruch als das Personal, welches noch vor 2-3 Jahren die Ticktes aushändigte. Maulmuffe hin oder her – DENEN konnte man wenigstens noch ein paar Fragen stellen, z.B. von welchem Gleis die verkackte Bimmelbahn flottmacht! Von DENEN hat man dann vielleicht auch nochmal den Hinweis bekommen, dass man unter Umständen umzusteigen hat – was auf dem DRECKIGEN AUTOMATEN-TICKET NÄMLICH NIRGENDWO STEHT! So kann es dann auch passieren, dass man sich als 1x-im-Jahr-Bahnfahrer in Altona wundert, warum das Ding plötzlich stehenbleibt, ferner kann es passieren, dass man von den aus orientalischen Gefilden kommenden Reinmachleuten in ihren orangefarbenen Dienst-Overalls ausgelacht wird, weil man 10 Minuten nach der Endstation immer noch im Abteil sitzt. Und weil das ja alles noch nicht demütigend genug ist, wird man von dem solariengegerbten Oberschaffner, der in seiner Heimatstadt Mühltroff vermutlich nebenberuflich rostfreie Hinterlader verleiht, in schönstem sächsisch gefragt „von welchem Planeten man denn käme, dass man von einer Direktfahrt ausgegangen sei“.

Und so standen Homie Gürtel und ich dann da. Zurückgelassen, mit offenem Mund, wie die letzte Leckpfeifen aus der Provinz, zu doof zum Zugfahren, schnell noch in die S-Bahn nach Pinneberg, um den Anschlusszug zu bekommen. Der Abschaum aller Reisenden, eine minderwertige Nummer aus dem Bereich Lach, größer als Pi mit allen Nachkommastellen. Nachdem ich letzte Woche ja erst Megaprops verteilte, wird es meinem Karma nicht schaden, wenn ich sage: liebe Bahn, Deine Mudder zieht Schiebkarren, geh‘ bitte weg!
___
[… ansonsten war das Wochenende aber prima, Danke nochmal an alle Beteiligten!]

Kommentare

43 Antworten zu “Ich möchte nie wieder Bahnfahren.”

  1. ji sagt:

    mensch ens kind. bahn suckt zwar wirklich aber wenn man es einfach selbst nich rafft… sorrey. bahnfahren ist bei den schlechter verdienenden eben notwendig / die verstehen aber wenigstens wie das geht….(so schwer isses auch nich.)

  2. Addliss sagt:

    Ich sag‘ das ja ungern, Emser, aber alle Ticketautomaten in Berlin zeigen die Umstiege und die Abfahrts- und Ankunftsgleise an. Immer. Und komm‘ mir nicht mit: „Bei DEM stand aber nix!“ – ich kenne die Bahnautomaten in Berlin ziemlich genau! ;)

    Was ich nicht mehr genau weiß, aber ich glaube auch das: Normalerweise druckt der Automat alle Infos mit auf das Ticket drauf, damit man auch nix falsch macht.

    Ihr habt euch einfach geirrt und habt den Umstieg verplant. So ist das, wenn man alt wird. ;)

    *duckundweg*

  3. o. sagt:

    War jetzt jüngst in Hamburg per DB und muss sagen, dass alles ganz glatt lief. Außerdem waren sogar alle Bahnangestellten echt freundlich. Außer natürlich dem Typ in der Heimatstadt im Südhessischen, der mich fast schon anschrie, dass ich da was falsch gemacht haben sollte, als ich irgendwie den Koffer durch das Drehkreuz mit aufs Klo nahm.

    Aber sonst: alles paletti, kumulierte Verspätung 20 Minuten und das bei einer Gesamtfahrzeit von über 10 Stunden.

    Lediglich die Lüftung ist mir immer in allen Zügen zu stark eingestellt, Außer es hat draußen mehr als 25 Grad, dann wird‘ s schnell viel zu warm. Und bisschen zu voll ist es mir eigentlich immer, aber da kann man wohl schlecht was machen …

    Aber der Automat, von dem Du sprcihst, hätte mich auch kirre gemacht (Umstieg nicht angekündigt usw)

    EDIT: @ mein Vorredner: LoooL

  4. Schlesi-Ki sagt:

    Oha. Kann mal passieren. ;)
    Schade das ich nicht HH-KI unterwegs war, sondern mich mit ausgebüchsten Kühen in Flensburg rumschlagen musste…

  5. carsten sagt:

    @ADDLISS

    sorry aber davon stimmt ja so nun mal wirklich fast nichts. Die Automaten zeigen keineswegs einfach mal so alle Umstiege an. Klar die kann man relativ einfach per Klick erreichen, aber normalerweise angezeigt werden die nicht.
    Außerdem steht auf dem Ticket was da raus kommt schon seit immer nur Abfahrts- und Zielort. Was ja auch klar ist, da das Ticket ja auch für verschiedenste Verbindungen zwischen den Städten gilt und nicht nur für eine.
    Eine wirklich Übersicht, wie man nun wirklich zu fahren hat bekommt man nur wenn man sich einen „Reiseplan“ noch dazu ausdrucken lässt.
    So genau scheinst du die Automaten nun also doch nicht zu kennen.

  6. Willi sagt:

    Also kurz und knapp: du regst dich über die bahn auf, weil du selbst du 8sorry) blöd warst dir eine passende verbindung raus zu suchen bzw. den Fahrplan richtig zu lesen? Also entschuldige, aber das ist jawohl ganz sauber deine eigene Blödheit und nicht die der Bahn!

    Ich selbst bin da auch kein Bahn Befürworter.
    Mein letztes Erlebnis war es, als ich im Sommer (vor 2 Jahren glaube ich) bei 35°C in einer vollen (und ich meine VOLLEN. So voll, dass man sich nicht festhalten musste, weil man von allen Seiten durch schwitzende und übelriechende Leute gestützt wurde, von denen man sich selbst nicht abhebte) Bahn feststeckte, weil sie auf einmal ein Stromausfall hatten.
    Das hieß nicht nur „nix Klimaanlage“ sondern auch „nix Türöffnen“ für glatte 40 Minuten.
    Und dennoch, wer selbst nicht im Stande ist eine Liste an Haltestellen zu lesen, sollte das nicht anderen in die Schuhe schieben.

  7. Kai sagt:

    Na Mensch, da bin ich aber sowas von bei Dir.

    Seit ich am Tag der Euro-Umstellung am Automaten kein Ticket ziehen konnte, weil da noch DM verlangt wurde und ich eben schon die neue, einzig gültige Währung bei mir trug, der Schaffner mir daraufhin das Schwarzfahrer-Ticket aufdrückte und ich das nur mit zwei anwaltlichen Schreiben wegbügeln konnte, hasse ich Bahn fahren. Und das hat nix damit zu tun, dass motoso.de mich ernährt.
    Die Drecks-Dinger kommen IMMER mindestens 15 Minuten zu spät. Außer man hat nur 2 Minuten zum Umsteigen. Dann sind sie pünktlich weg.
    Bahnhöfe, insbesondere der von Hannover, sind so ziemlich der mieseste Ort, an dem man ne Stunde überbrücken, geschweige denn pinkeln gehen möchte. Und anders als auf Flughäfen sind auf Bahnhöfen auch fast alle Gesichter eher asch-grau. Trist eben. Ist vielleicht alles nur subjektiv. Stimmt aber trotzdem.

    Ich hoffe, wir sehen uns bald mal auf einem Event, auf dem wir wieder ordentlich Sprit verbrennen. Und die Feierei in Spanien, um die die blöden Fluglotsen uns betrogen haben, steht auch noch aus. Das macht auf jeden Fall mehr Spaß als Bahn fahren. Gut’s Nächtle…

  8. FelixN sagt:

    haha, auch noch zu zweit unterwegs und beide zu blöd ^^

  9. Markus Jordan sagt:

    Tja,..- ich bin grad 1. Klasse in einen ICE eingestiegen – und auf der Tür klebte schon ein „Klimaanlage defekt“ – Schild. Wenigstens fährt er grad seine 300 km/h – wenigstens das. Aber wie auch immer: ich fahr ungern Bahn,…trotzallen.

  10. n1Ls sagt:

    Das Drama ist mir bekannt …. ähnliche Story:
    http://n1ls.de/2011/08/die-deutsche-bahn-und-ich/

    Bevor ich das nächste Mal Bahn fahre trainiere ich mir lieber ausreichend Kondition an und nehme mein Fahrrad… srsly…

  11. Hurkunde sagt:

    Hahahah…was der @FELIXN sagt :D

  12. Gilli Vanilli sagt:

    also man kann ja sonst auch sogar am automaten den fahrplan ausdrucken wo dann auch das umsteigen mit druff steht ;-))

    ich fahr ja gern bahn weil entspannter als auto mit sitzplatz und strom für den läppi

    aber sonst nerven die schon ziemlich das stimmt
    und dann noch derbe überteuert

    und der grube stellt sich noch frech ins tv und jammert das man ja nach JAHREN(!!!) des preisverzichts nun doch auch mal die preise erhöhen muss
    lächerlich die machen das so lang ich denken kann jährlich

  13. Slavefriese sagt:

    Mann Emser, Du bist doch sonst son Multimedia-Fuchs..Zieh dir mal die BahnApp, welche ausnahmsweise wirklich super ist. Die Zeigt sogar die Strecke die man gerade fährt in realtime incl. Verspätungen, Umsteige usw..Blabla…

  14. Mokkaauge sagt:

    Oh, ist das herrlich! Prima, dass es Dir genauso geht. Es ist doch immer wieder schön, nicht allein zu sein! *strike*

  15. singhiozzo sagt:

    Ach ja, die gute alte Bahn. Ich erinnere mich da an die Rückfahrt aus Nürnberg im Winter, als wir bei gefühlten -28 Grad auf irgendeinem Zwergenbahnhof mitten im Nirgendwo eine halbe Stunde warten mussten, draussen!

  16. Flo sagt:

    Seit dem man in den Zügen nicht mehr rauchen darf, ist doch mit dem Auto fahren viel besser!

  17. rittmeister sagt:

    Ich bin neulich mit dem Auto gefahren und statt in Wuppertal in Oer-Erkenschwick ausgekommen. Dieses Scheiß-Auto! Ich fahre nie wieder Auto und dem Hersteller, dem werd‘ ich auch meine Meinung sagen!

  18. Torti_78 sagt:

    Ich bin pendle jeden Tag mit dem ICE zwischen Ingolstadt und München, welche Meinung ich zur DB habe, dürfte klar sein: Unfähiger, unprofessioneller Sauhaufen! (Schlimmer ist nur noch in München aktuell die U-Bahn benutzen zu müssen, die auch das Oktoberfest bedient!)
    Deine Situation war trotzdem selbst verschuldet, muß ich echt sagen! Die Bahnautomaten sind wirklich einfacher zu bedienen als jedes Apple-Gerät (das schafft selbt meine Oma und die kommt mit dem iPod nicht klar *g*) und wer nicht grade schon komplett komatös ist, sollte es schaffen sie die Abfahrtsgleise sowie Umstiege anzeigen und ausdrucken zu lassen!
    Mit dem Post hast du dich mal schön selbst gedisst, würd ich sagen…

  19. norrin sagt:

    Bahnfahren ist unwürdig

  20. Gürtel sagt:

    …ja, schön wars. Aber noch schöner, dass einige tatsächlich hier erkannt haben, dass wir uns damit selber gedisst haben. Darum ging es doch?Wie sehr muss man den Leuten die Eigenironie denn noch einhämmern? JA, WIR WAREN ZU DOOF ZUM BAHNFAHREN. Haben wir doch gesagt..Maaaan ;-)

  21. die_schottin sagt:

    Hahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha – SORRY, aber: hahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha

  22. :D Irgendwie kann ich mir gerade nicht so wirklich vorstellen das da nirgendswo was von umsteigen stand?!? :)

  23. marteen sagt:

    @Vorstadtprinzessin: dochdoch, ich kenne das. Hat glaub ich jeder schonmal gehbat, es gibt halt Tickets und Fahrpläne, wirklich selten dämlich, kann ja wohl nicht so schwer sein, die Zeiten und Gleise mit auf das Ticket zu schreiben

  24. Nana sagt:

    Ach, Jungs, es sei Euch verziehen. Bei soviel Restpromille im Blut kann das schon mal passieren… ;-)

    P.S. Die Bahn-App ist wirklich sehr hilfreich!

  25. Markus sagt:

    also da muss ich jetz auch ma ne lanze für die bahn brechen.
    ich fahr 2-3 mal im monat mit dem verein und letztens blieb der zug im nirvana stehen weil auf der strecke vor uns gab es nen „personenunfall“.
    nach nur ner halben stunde wurden wir schon umgeleitet auf ne andere strecke und ich bin nur mit 20 minuten verspätung angekommen. das rechne ich denen schon hoch an

  26. Addliss sagt:

    @carsten:
    Es stimmt m.E. doch eine ganze Menge: Die Umstiege werden angezeigt. Es wird zwar erst per Klick angezeigt, wo die stattfinden, aber es gibt definitiv eine Spalte in der Übersicht mit der Anzahl der Umstiege.

    Wie gesagt, bei der Übersicht auf dem Ticket war ich mir nicht sicher, deshalb habe ich es auch so geschrieben. :)

  27. Erdge Schoss sagt:

    Und Spielzeugeisenbahn, werter Herr Winkelsen, kann ich auch nicht leiden.

    Herzlich
    Ihr Schoss

  28. Thomas sagt:

    @Gürtel: Sorry, mit einem eingeschobenen Hinweis auf Selbstironie kommste nach dem Gezetere wie Familie Flodders nicht mehr raus.

  29. MichaausJena sagt:

    Mühltroff. Zehn Kilometer von meinem Geburtsort entfernt. Da war der Schaffner echt her? Haste ihn gefragt? Wie klein die Welt doch ist…

    Btw: der Bahnhof in Mühltroff ist dicht, dort fährt kein Zug mehr, die Bahnstrecke rottet so vor sich hin :-) Aber das nur am Rande.

  30. Teezeit sagt:

    Wenn man sich über die Bahn aufregen will, gibt es sicherlich zahllose andere Dinge, aber hier hast Du doch selbst Schuld.

    Bei jeder Buchung gibt es die Möglichkeit, sich mal einen Fahrplan mit ausdrucken zu lassen. Oder fährst Du auch ohne Karte bzw. Navi von Berlin in eine andere Stadt?!

  31. setann sagt:

    @Gürtel: ja, ich bin auch zu doof.
    da ich das vorher wusste, ging ich extra in das reisezentrum im bahnhof, da steht nämlich so ein automat mit mann.
    der mann hat mir auch schnell bestätigt, dass ich zu blöd zum bahnfahren bin und wie alle anderen auch nicht lesen kann….(immerhin war ich nicht zu blöd, ihn alles machen zu lassen und bekam so genau die karte, ohne anstellen, die ich brauchte.)

  32. Jerry B. Anderson (tm) sagt:

    Ein ground more, that i travel mit dem Auto zum Marketa Irglova concert in Hamburg if mei laiphteim.

  33. MC Winkel sagt:

    … antworte später, schneide jetzt erstmal das nächste Vlog!

    Aber krass, wie ausgerechnet dieses Thema polarisiert. Ich mein‘ – na klar ist der Punkt, dass wir zu doof waren und trotzdem alle Schuld der Bahn zuschieben. Ich schreibe jetzt seit über 10 Jahren ins Internet, das war doch niemals anders! :) Props an all die Merker, gut aufgepasst!

  34. Vulkanente sagt:

    Schätzeken, ich/mein Rücken fühlen mit Euch: Hinfahrt nach Bayern war mehr als smooth, Rückfahrt AAARRRGH, da 7 statt 14 Abteile auf einer sehr befahrenen Strecke, so dass teilweise 300 Leute in den Gängen standen und man sich nicht mal vor die Toilette auf den Boden setzen konnte. Ein Traum für meine Chiroparaktikerin, wollte schon fragen, ob mich jemand faltet und auf die Gepäckablege legt. Aber die war ja auch voll. Eine Stunde hatte ich Platzasyl inmitten einer netten Rentnertruppe und konnte wenigstens 1 Folge „Chuck“ anschauen. Ein Reisetraum.
    Aber hallo Herr Winks: ich habe eine Bahncard25, also aufpassen !

  35. camouflage sagt:

    alter :D
    wie viele Leute sich dazu äußern is ja krass?

    Ich hasse Bahnfahren auch und Menschen die rumstinken und mich mit dummen Gesprächen nerven, wenn ich den MP3-Player vergessen habe.
    Zum Glück, fahre ich seit jahren Auto und nur Bahn, wenn es am Arsch is.

    Ich glaub, dass steht wirklich nich direkt am Automaten, Freunden is so ein scheiß auch schon passiert. :))

  36. Addliss sagt:

    @MC Winkel: Ich glaube, der Großteil will hier nur mal mitkommentieren und nicht über deine Stories lachen, sondern mit dem Finger auf dich zeigen! Macht ja auch Spaß! ;-P

  37. SG sagt:

    @MC Winkel: Ironie funktioniert leider online nicht…

  38. Sören sagt:

    Hihi, Ihr geht ja ab wie´n Zäpfchen. Ich lese hier ungefähr seit 2008. Zuerst angelockt von meiner eigenen Neugier und einer gewissen morbiden Faszination, um herauszufinden, ob der MC echt so ne Meise hat wie ich zuerst dachte. Jetzt haben wir 2011 und ich bin mir ziemlich sicher: Hatter! Da macht dieser Artikel keine Ausnahme. Echt nicht. Weitermachen!

  39. Perot sagt:

    *lach* Ich fahre alle zwei Wochen mit der Bahn und habe auch schon so manche Schote erlebt – so wie diese: Auf dem Gleis wird der erwartete Zug angekündigt, und zwar sowohl visuell auf der Anzeigetafel als auch akustisch durch eine Ansage. Der Zug nähert sich, alle Fahrgäste tasten sich hoffnungsvoll an die Bahnsteigkante heran, doch der Zug brettert statt zu halten full-speed durch den Bahnhof, dass selbst dem Bahnbediensten auf dem Bahnsteig fast die Kappe weggeblasen wurde. Bei allen: ratlose Blicke. Erklärung: gab’s nicht.

    Schote #2: Der Lokführer gibt im Bahnhof versehentlich die Türen auf der falschen Seite frei, was dazu führt, dass der Zug nicht weiterfährt, weil die verwirrten Fahrgäste erst einmal vom Gleis aufgelesen werden müssen, damit sie der nächste Zug auf dem gegenüberliegenden Gleis nicht gleich über den Jordan bringt. Die dadurch hervorgerufene Verspätung lässt mich natürlich meinen Anschlusszug verpassen – und das nur, weil jemand Links und Rechts nicht auseinanderhalten kann. Alleine der Gedanke, dass das nicht technisch unterbunden wird, sondern menschlichem Versagen alle Wege freigehalten werden, macht mir Angst.

    Hier meine Gutschrift für’s Karmakonto: Fast alle Bahnbediensteten haben sich die Zeit genommen, um mir ohne Murren vor Ort und auf der Stelle einen „Backup-Fahrplan“ zusammenzustellen, so dass ich letztlich doch noch zum Ziel kam.

  40. singhiozzo sagt:

    @MC Winkel: Alter, was los? Ich dachte, wenn du den Vlog schneidest, bekommen wir ab 23 Uhr noch seichte Unterhaltung zum Wochenbeginn!?

  41. MC Winkel sagt:

    @singhiozzo: Heute! Dicker, das dauert! Immer mindestens 5h, mit Unterbrechungen. Dann rendert das Viech 2h, das Hochladen bei vimeo dauert trotz plus-Account auch nochmal eine Stunde – normalerweise schneide ich daher Sonntags, aber dieses WE war ich in Berlin. Und stundenlang … im Zug. :(

  42. singhiozzo sagt:

    @MC Winkel: Muahaha, kein Ding Alter. Sollte auch nicht blöd rüber kommen, war nur ’ne Frage (kennst mich doch als Fan der fast ersten Stunde: immer ungeduldig, wenn’s um einen neuen Vlog geht). Tröste ich mich halt mit meinem gerade gelieferten lupscows Shirt! ;-)

  43. […] Ich möchte nie wieder Bahnfahren.Scheiße, ich muss Donnerstag auch mit der Bahn. Das kann nix werden. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.