Born In: Father Teaches Baby-Boy Skateboarding (7 Year Documentary)

Herzerweichende Doku über Skateboarding und Parenting: Vater Saric (betreibt eine Skateboard-Firma) bringt seinem Sohn Odin das Skaten bei – beginnendend ab dem zehnten Monat, „if you’re old enough to stand, you’re old enough to skate“. Diese 8-minütige Kurzdoku begleitet die beiden über sieben Jahre hinweg und beweist erneut: früh übt sich. Kann Odin froh sein, dass sein Vater kein Kickboxer ist:

„Starring in a premiere profile short film called „BORN IN“. This is the 7th installment in the skater series. A seven year piece that offers a unique perspective on skating and parenting.“



Clip:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=85GWM45PjzM[/youtube]
___
[via]

Kommentare

5 Antworten zu “Born In: Father Teaches Baby-Boy Skateboarding (7 Year Documentary)”

  1. die_schottin sagt:

    Der Kleine hat eine tolle Körperspannung, aber ich frage mich wie sehr sein Vater gerne möchte, dass sein Sohn gut skateboarden kann und wie sehr es der Kleine selber will.

  2. keen sagt:

    @ die Schottin: da skateboarding mind. 50% kopfsache ist glaube ich nicht, dass man jemanden zwingen kann skaten zu lernen. Dem kleinen macht das mit grosser Wahrscheinlichkeit spass

  3. Lucas sagt:

    @keen: Dem Kleinen macht Spass dem Vater zu gefallen … jetzt noch!

  4. die_schottin sagt:

    Lucas: So sehe ich das auch.

  5. verp sagt:

    Und Papi findet das auch nur solange witzig, bis der Kleine dann doch mal mit der Wirbelsäule unglücklich gegen ein Hindernis prallt (siehe Abspann z.B.) und sich das Rückenmark verletzt – bisher Glück gehabt, aber 2 und 3 Jährige haben nicht die nötige Körperspannung, um so etwas immer zu kompensieren. Man sollte sich so etwas eben gut überlegen. Und auch als Querschnittgelähmter kann man ein sehr erfülltes und glückliches Leben führen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.