Attention Consumption

Und dann war da noch der Polofahrer, der neben meinem Wagen stehend bei offenem Fenster telefonierte, als ich gerade aus der Anwohner-mit-Parkausweis-Lücke verschwinden wollte. „Um ein Haar hätte ich den Abschleppdienst gerufen – die kennen das hier bei der Ostseehalle schon und sind sehr schnell.“. Muss zugeben, so einen Parkausweis natürlich nicht zu besitzen und somit wirklich nur mittellegitimiert dort gestanden zu haben. Mittel, weil ich ja diese Ausnahmegehmigung für’s Leben habe. Nichts Zertifitziertes, kein Stempel – ich trage die halt in mir.

„Woher wollen sie denn wissen, ob ich Anwohner bin oder nicht; vielleicht klebt unter der zugefrorenen Scheibe ja so ein Ausweis!“. „Auf gar keinen Fall, ich kennen hier alle Anwohner mit Ausweis!“. „Und ich kenne alle Hauptstädte sämtlicher Länder Südamerikas, bis auf Paraguay, aber helfen tut das jetzt auch Keinem von uns.“, es ist diese innere Agressivität, liegt am derzeitigen Klima, sollte aber auch dringend mehr bumsen. „Paraguay?“, guckt er mich an. „Irgendwas mit Attention, Consumption … ah, Asunción, ich hab’s wieder!“.

Er guckt jetzt etwas komisch und hat diese Art von Gesprächen vermutlich jeden zweiten Abend. Kommt gerade mit seinem Polo nachhause, arbeitet vermutlich im Baumarkt an der Säge oder als Steinsetzer und ich überhebliches, untervögeltes Stück Magath steht um 10h auf und bring‘ solche Sprüche. Kurz: es tut mir leid. Ich hab‘ die Einkäufe noch im Auto, gehe zum Kofferraum und greife mir die Flasche Chianti (ja, von Rossmann, aber es geht ja um die Geste), „Sorry, ich hatte es vorhin etwas eilig.“. „Kein Problem. Danke.“.
Suuuupergeiles Karma will ich meinen; fülle jetzt Lottoschein aus.

Kommentare

19 Antworten zu “Attention Consumption”

  1. Gilly sagt:

    Haste ja noch mal Glück gehabt. Es gibt leider auch genug Arschgesichter, die dann trotzdem die Bullen / Abschlepper rufen. Weil sie es können.. you know?

  2. Thorsten sagt:

    @Gilly: Woher kennst du meinen Nachbarn..?? Der ruft schon die Bullerei wenn mein Wagen etwas zu schräg in der Parklücke steht.. Bemerkenswerterweise machter das aber nur bei mir.. Die dralle Blonde lässter in Ruhe..Oller Lüstling

  3. David sagt:

    Hier stand gestern ein Wagen mit angeschalteter Warnblinkanlage direkt an der AMpel vor der Kreuzung, mindestens ne halbe Stunde lang und alle sind einfach nett dran vorbei gefahren und keiner hat was gesagt. Man muss einfach nur in der richtigen Ecke wohnen :) (Nicht dass mich das als Fußgänger und ÖPNV-Nutzer aus Prinzip interessieren würde)

  4. MC Winkel sagt:

    @Gilly: Ja, aber ich wollte ja eh los.
    @Thorsten: Meinen hier werde ich auch nie vergessen – kam am allerersten Tag schreiend auf den Parkplatz (haben hier so einen Hof für die Anwohner), weil ich 5 cm auf (AUF! Nicht drüber!) der Begrenzungslinie stand.
    @David: So lob ich mir das. Fehlt nicht mehr viel, dann mach‘ ich das auch so! :)

  5. DAS ist doch mal eine wirklich nette Geste! Wer hätte das von Dir gedacht ;o)
    Villeicht lag es an dem guten Konzert vorher… das Wetter wird es wohl nicht gewesen sein!

    hoeller

  6. MHW sagt:

    ob sich Dein Verhalten schon zur nächsten Loddoziehung auszahlt weiß ich ja nicht, aber sicherlich dann im nächsten Leben. Schön Wiedergeburt als Einhorn.

  7. feronia sagt:

    Coole Story, großartige Geste! Dabei gibt es doch beim Parken in Kiel für keine Regeln…

  8. Chianti und ein neues – na Sie wissen schon, Auto und dann klappt das schon! Mit Einparken meine ich natürlich!

  9. also ich hätte ihm wohl nur die Hand vorgehalten…..soll er doch mit der reden! ;-)

  10. singhiozzo sagt:

    Jetzt mal langsam: du hast also nicht auf dem Parkplatz dieses Typen gestanden. Also hatte er auch keinen Nachteil dadurch, dass du da gestanden hast. Demzufolge hätte er nur mal eben einfach so die Bullen gerufen, um dich anzuscheissen. Und genau deswegen hätte ich ihm auch keine Flasche Wein geschenkt (gut, denke mal das war auch nur zur „Ausschmückung“ deiner Story). Trotzdem: gut zu lesen! Asunción wär mir nicht eingefallen! ;-)

  11. Danimateur sagt:

    und dann? Zusammen nen Abend später die Pulle geleert?

  12. Erdge Schoss sagt:

    Heilandzack, werter Herr Winkelsen!

    Ich hatte schon befürchtet, Sie hätten
    den guten Kellergeister hergegeben …

    Volle Pulle
    Ihr Erdge Schoss

  13. Sumit sagt:

    Der Post ist doch nur ne Aufforderung dass die Kieler Bitches ähhh Frauen bei dir klingeln sollen.

  14. Moody sagt:

    nicer Move mit dem Gesöff. Hut ab!

  15. Robby sagt:

    „Mittel, weil ich ja diese Ausnahmegehmigung für’s Leben habe.“

    Awesome :D (Neben der astreinen „Manipulation“ am Ende :))

  16. die anke sagt:

    lieber herr winkel, ach wie schoen zu sehen/lesen das sie „mildmuetigvorweihnachtlich“ gestimmt sind. war ja schon fast eine christliche tat, das mit der weinflasche oder lag es an den weihnachtswichteln mit denen sie es sich nicht verscherzen wollten, wegen der geschenke und so…wenn das mit dem lotto klappt kauf ich auch diesen wein, kartonweise und verteile sie an parkende menschen. weinseelige gruesse

  17. KK sagt:

    ;)) den hast du richtig beschämt, sehr geile Aktion. Dafür kriegst du jetzt
    den 6er. Oder erst später, egal, Kharma eben.

  18. Verena sagt:

    Ich hoer da sowas gegen Polofahrer raus….

  19. Thorsten sagt:

    @Verena.. Ick hab nix gegen Polofahrer… Jedenfalls nix wirksames ;) *nichbösegemeint*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.