WHUDAT @ Maldives 2014 – Part 4: Banyan Tree Vabbinfaru (58 Pictures)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mit einer Woche Verspätung (ich war ja in Kalifornien) kommt jetzt endlich auch der vierte und damit leider auch schon letzte Teil meiner Malediven Tetralogie, zumindest was die Fotos betrifft, einen Maldives 2014 Mood-Clip werde ich am Wochenende noch schneiden. Heute geht es auf das vierte von vier besuchten Resorts, das Banyan Tree Vabbinfaru. Dass ich ein großer Banyan Tree Fan bin, ist vermutlich kein Geheimnis mehr, inklusive des Vabbinfarus ist es mittlerweile auch schon das siebte Banyan Tree-Resort, welches ich mir angucken durfte. Als ich gerade die Bilder bearbeitet habe, bin ich noch einmal straight zurück auf die Insel gekommen. Die Insel wirbt mit dem Slogan „Free your spirit“ und genau das ist es, was mir hier widerfuhr. Die Insel ist nur ein paar hundert Meter vom Angsana Ihuru entfernt, liegt also auch auf dem Nord Malé Atoll und ist vom Flughafen auf der Hauptinsel in 20 Minuten per Speedboat zu erreichen. Es gibt auf der Insel insgesamt 50 Villen, die in 3 Kategorien aufgeteilt sind: Beachfront Pool Villas, Oceanview Pool Villas und die Vabbinfaru Pool Villa. Wie es auf der Insel aussieht und was man da so macht – schaut Euch einfach meine mitgebrachten Bilder an:

„Cocoon yourself in a web of shimmering turquoise waters, swaying coconut trees, indigenous blooms and pure white sand. Free your spirit on the Maldives‘ North Male Atoll. In Maldivian, Vabbinfaru refers to a round island circled by a round coral reef. In this circle of peace, claim sanctuary at Banyan Tree Vabbinfaru. Feel the natural sea breeze sweeping in from the majestic Indian Ocean, and let the resort’s signature hospitality bring you peace and tranquillity.“

OLYMPUS DIGITAL CAMERA… der erste Blick auf das Banyan Tree Vabbinfaru – mit dem Schnellboot ist man in 2-3 Minuten vom Angsana Ihuru da. Vom Flughafen liegt es 20 Minuten entfernt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAUnd rauf auf den – wirklich sehr langen – Jetty.

OLYMPUS DIGITAL CAMERABlick nach links…

OLYMPUS DIGITAL CAMERA… und Blick nach rechts. Looks a little like paradise – again.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAEs gibt frischen Eistee und ein Erfrischungstuch zur Begrüßung. Im Vorderen Bereich der Insel sieht es dann so aus:

Es gibt sogar ein kleines Gym, welches ich tatsächlich täglich aufsuchte:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA… selbstverständlich mit Klimaanlage!

OLYMPUS DIGITAL CAMERAAuf dem Weg zu den Villen sieht es dann so aus. Ein breiterer, feinsandiger Weg führt an den…

OLYMPUS DIGITAL CAMERA… verschiedenen Häusern vorbei…

OLYMPUS DIGITAL CAMERA… bis man dann angekommen ist: Voilà!

Man steht direkt vor dem Bett, von welchem aus man einen perfekten Blick auf die Terrasse und den direkt dahinter liegenden Strand hat:

OLYMPUS DIGITAL CAMERAVom Schlafzimmer kommt man direkt in den Außenbereich, die Waschtische sind hier komplett überdacht, es gibt eine große, sehr bequeme Strandmuschel und …

OLYMPUS DIGITAL CAMERAeinen Außenpool. Mit Wasserfall! Und natürlich mit zuschaltbarem Whirl-Effekt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAAm Abend ist dieser Bereich dann beleuchtet – man achte auch hier auf die Farbwahl.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAHier die Außendusche. Sieht etwas anders aus, als meine Dusche zuhause, aber immerhin habe ich mir das Duschgel mitgebracht. Das kommt aber nur bei Winterdepressionen zum Einsatz.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAMan will ja auch einfach mal nur: sein.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAVom Schlafbereich geht es nach draußen…

OLYMPUS DIGITAL CAMERA… wo man entweder überdacht im sichtgeschützten Bereich der Terrasse liegen, oder aber…

OLYMPUS DIGITAL CAMERA… direkt vorne…


… auf den Strandliegen Platz nehmen kann. Von hier aus guckt man direkt auf das Angsana Ihuru.

Blick nach rechts zum Nachbars-Pavillon:

OLYMPUS DIGITAL CAMERAEs ist völlig egal, wo auf der Insel man sich gerade befindet – sie sieht einfach nur perfekt aus!

OLYMPUS DIGITAL CAMERAHier das „Sangu Garden“ Restaurant, in welchem es Mittags ein Buffet gibt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERADer Jetty auf der anderen Seite der Insel.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAUnd weil das doch mein Lieblingsduft (zusammengemischt mit Jasmin) ist: warum nicht mal ein Makrofoto einer Frangipani-Blüte machen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAWaitin‘ for the bus.

OLYMPUS DIGITAL CAMERATäglich um 17.00h werden hier die Stachelrochen gefüttert.

OLYMPUS DIGITAL CAMERADer Mann hier ist ein Pro, solltet Ihr beim Schnorcheln zufällig ein paar dieser Tiere sehen – beeilt Euch besser, die Stacheln sind mit Giftdrüsen verbunden. Die Tiere kommen aber wirklich nur um 17.00h zum Essen und verschwinden anschließend auch wieder, es ist noch kein Besucher zu schaden gekommen. :)

OLYMPUS DIGITAL CAMERAUm die Schildkröten kümmert man sich hier auch, die Fütterung findet direkt im Anschluss, also täglich um 17:30 statt. Auf der Insel gibt es auch ein Meeresbiologie Labor, welches von 9-18h geöffnet ist. Hier erfährt man, was das Banyan Tree für den Umweltschutz macht – und das ist wirklich eine Menge. Es gibt verschiedene Korallenwiederbelebungsprojekte, außerdem kümmert man sich um die Haifischforschung.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAEs gibt eine Insel-eigene Schildkrötenzuchtstation. Die Schildkröten werden hier versorgt, bis sie groß genug sind, im freien Meer zu überleben. Die Insel-Schildkröte names „Felly“ ist übrigens auch Bloggerin.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAHier bin ich nach sehr langer Zeit übrigens wirklich mal wieder runtergekommen. Weg vom heimischen Stress, einfach mal für ein paar Momente an nichts Anderes denken, als das hier. Ein mal im Jahr muss sowas sein, quasi als Burnout-Prophylaxe. Seht Ihr:

OLYMPUS DIGITAL CAMERAMittagstisch, literally. Hier in der Naiboli Bar, die von 10.00h-1.00h geöffnet hat.

OLYMPUS DIGITAL CAMERANach dem Lunch ein kleiner Inselrundgang – dauert ca. 10 Miuten. :)

OLYMPUS DIGITAL CAMERAHier fand gerade ein Shooting statt – nice.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOder?

OLYMPUS DIGITAL CAMERAIch wollte dann auch mal posen und zeigen, dass ich Sport gemacht habe. Im Februar sollte ich dann (nach einem Jahr Training) meine Idealfigur erreicht haben, ich bin dran.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAKurz vor Sunset wurden wir dann von einem kleinen Bötchen, einem sogenannten „Dhoni„, abgeholt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERADie hatten tatsächlich meinen Lieblings-Champagner vor Ort – den guten Veuve! :) Dazu Sushi.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAIch durfte sogar mal das Ruder übernehmen…

OLYMPUS DIGITAL CAMERA… kurz vor dem finalen:

OLYMPUS DIGITAL CAMERASonnenuntergang. Wie ich seinerzeit auf facebook schrieb: eines meiner Lieblingsfotos, perfekt vom Licht und mit dem Boot da oben links.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAÜberhaupt: Licht.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAAm Abend dann noch ein gepflegtes, Seafood-dominierts hosted Dinner am Strand – get no better!

OLYMPUS DIGITAL CAMERAKalifornischer Shiraz, still #1.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA… und das war’s! Auf Wiedersehen Malediven, auf Wiedersehen Banyan Tree Vabbinfaru. Ich komme wieder!
___
[Danke an das Banyan Tree Vabbinfaru]

Pin It

Facebook Comments:

Kommentare

5 Antworten zu “WHUDAT @ Maldives 2014 – Part 4: Banyan Tree Vabbinfaru (58 Pictures)”

  1. Christoph sagt:

    Wow, einfach nur wow. Wird es ein Bildband geben, „Two Nights at Vabbinfaru“. Mach mal 400 Seiten, Deluxeband dann für 100€! :)
    Aber enrsthaft: tolles Resort!

    AntwortenAntworten
  2. Andreas sagt:

    Beautiful! Wann kommt das Vlog/der Film dazu?

    AntwortenAntworten
  3. Santiago-Z sagt:

    So stelle ich mir meinen Urlaub vor, Mann! (y)

    AntwortenAntworten
  4. Lea sagt:

    Krasse Fotos, Fernweeeeehhhh!!

    AntwortenAntworten
  5. Bastian sagt:

    Ich habe gerade auch im Kopf schon einen Urlaubsschein ausgefüllt.

    Allerdings hätte ich dann doch etwas Bedenken, dort zu baden. Auch, wenn mir tausend Mal versichert wird, dass die Rochen wirklich nur 1 Mal am Tag rumkommen :D.

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

We Heart Sneakers - Girls in Sneakers Photography #2 (12 Pictures)
Sponsored: Lena Gercke for Gillette Fusion ProGlide Styler (Clip)
Beware of Urinalpfützenpinkler (+ Podcast)
BMXing: Tommy Dugan - Empire // Bad Idea (Clip)
“These Hands Are Made For Making” - Portrait of Artist All-Rounder Thomas Campbell explaining what s...