Zeitsprung: auf in eine strahlende Zukunft!

Nehmen wir an, wir hätten bereits den 28.09.2009:


Also ich geh‘ da hin, damit es so weit nicht kommt!
___
[Das Verschicken/Einbetten des Videos ist ausdrücklich erwünscht! Und ja, die Haare wurden mir gemacht. :)]

Kommentare

53 Antworten zu “Zeitsprung: auf in eine strahlende Zukunft!”

  1. AR sagt:

    Finde diese Aktion nicht so gut, denn es ist eine Sache dafür zu werben, dass die Menschen wählen gehen, es ist eine andere Sache wenn man die politische Neutralität aufgibt und die gesamte Aktion zu einer Lobbykampagne verkommt.

  2. Klaus sagt:

    Aehm – um was geht es in der Kampagne? Geht es um Lobbyarbeit fuer erneuerbare Energie oder geht es um die Nichtwahl von CDU/FDP?

    Oder anders gefragt: ist es ok, wenn ich getreu nach dem Motto der Kampagne irgendeine Partei (sagen wir die NPD) waehle, weil die nicht nicht hinter der Kernenergie steht – und der Rest des Parteiprogramms egal ist?

    Wer immer die Kampagne kreiert hat, haette sich entscheiden sollen, was genau er will – und wie er das erreichen moechte.

  3. Franky sagt:

    sehr gute Aktion!

  4. Kiel211 sagt:

    Ein frisuren-handwerklich ja durchaus netter Klon eines entsprechenden Clips von Moveon.org gegen die Wahl von John McCain, aber halt nur ein Klon und für meinen Geschmack dann doch ein bisschen zu tumbes Parteienbashing, dem der Charme fehlt…

    Erst recht, wenn einer der im Erklärstück ganz unten, ganz klein verzeichneten Lobbyverbände sogar von zwei Bundesministerien unterstützt wird… Nicht die beste Aktion, um für ein durchaus sinnvolles Unterfangen zu werben, nicht die beste Aktion, um sein Gesicht herzugeben.

    Und nun: Steinigt mich! ;-)
    Ruediger

  5. alvinx sagt:

    Finde ich auch gut, Lobby hin oder her … Top !
    Da steckt ja auch ne Menge Satire drin.

    Sieht sehr professionell aus, sehr cool gemacht und der MC macht ne gute Figur…
    Hey, Du solltest ins Fernsehen gehen ;)

    Hier noch ne andere Variante:
    http://www.deine-stimme-hat-die-wahl-entschieden.de/video.php?videocode=GHZ6Bwb6Bwb6ByqcozgyoQb6Bwb6Bwb6DIIHFR9FFIcSEN==
    Ja, ich weiss das Du hingehst und das ist auch gut so :)

  6. schneck08 sagt:

    lieber herr winkelsen, sie beziehen stellung. das finde ich klasse. das meine ich ernst. vergessen sie den lobbyvorwurf, auch vernunft darf lobby haben. sogar sponsoren darf vernunft haben. gruß, schneck (mitsamt immenhofkirschkern)

  7. paehder sagt:

    Respekt MC! Derbe Aktion!!! Hätt ich nich‘ erwartet…

  8. Hanno sagt:

    Gutes Video, bischen nuschelig, aber das ist MC Winkel. :-)
    Full ACK.

  9. iMATS sagt:

    Ich kann AR und Kiel 211 nur zustimmen. Ein Aufruf zum Wählen ist gut. Ein Aufruf zum Wählen, um etwas Bestimmtes zu wählen, ist schlecht. Das passt nicht zusammen. Atomkraft hin oder her – ich bin da gewiss auch kein Fan von – aber ich kann ehrlich gesagt null die positiven Kommentare hier verstehen.

    Stellt Euch mal vor, die NPD würde zum Beispiel ähnlich vorgehen: Eine Meinungsbeeinflussung durch einen „lustigen“ Wahlaufruf-Clip, der eben nicht zum Ziel hat, den Wähler überhaupt zur Wahlurne zu bewegen, sondern ihn das Kreuz an eine bestimmte Stelle machen zu lassen. Das geht so nicht

    Keine gute Idee, sich so vor den Karren spannen zu lassen, MC. Sorry.

  10. Na endlich!! Endlich gibt auch MC die politische Neutralität auf und sagt seine Meinung. Ich find das Klasse, bin begeistert. Dietmar geh wählen!

  11. Jakob sagt:

    Soweit bekannt ist der MC ja keine staatliche unabhängige Stelle die unparteisch agieren muss, daher ist es Blödsinn zu sagen, dass man für einzelne Parteien keine Werbung machen darf.

  12. Gürtel sagt:

    Also man sollte den Clip nicht ZU ernst nehmen, denke ich.
    Fazit: MC macht darin eine gute Frisur ;-)

  13. Erdge Schoss sagt:

    Sie, werter Herr Winkelsen,

    müssen Bundeskanzler werden.
    Weil Keinkanzler wird ja schon Herr Fitz.

    Herzlich
    Ihr Erdge Schoss

  14. Lars sagt:

    Super!

    Alles klar zum ändern!

  15. Guido sagt:

    Ich bin sehr für Umweltschutz und für erneuerbare Energien. Ich rede da nicht nur. Ich mache. Mein Haus habe ich beispielsweise schon vor 8 Jahren – lange vor dem Klimahype – als Passivhaus gebaut. Das bisschen Restwärme wird über eine Erdwärmepumpe und Solarthermie erzeugt. Dieses Video ist aber völlig daneben und inhaltlich falsch.

    Es wird immer über die Lobbyarbeit und Klüngelei der Atomindustrie hergezogen. Meistens zurecht. Nur ist die Lobbyarbeit beispielsweise der Photovoltaikindustrie mittlerweile noch viel schlimmer. Man muss bei den erneuerbaren Energien differenzieren. Windenergie hat beispielsweise tatsächlich schon einen signifikanten Anteil und ist auch ohne staatliche Förderung schon fast rentabel. Photovoltaik kostet uns durch das EEG zig Milliarden und bring beim aktuellen Stand der Technik rein gar nichts. Und Jobmotor? Die deutsche Photovoltaikindustrie steht gerade vor dem Kollaps und bettelt den Staat um weitere Milliardenhilfen und Marktbehinderungen für ausländische Anbieter an.

    Es ist ja offensichtlich, dass das Video keine Eigeninitiative und keine Eigenproduktion von MC Winkel ist. Wenn es nicht in Kürze irgendeine lustige Auflösung für das Video gibt, dann finde ich das Ganze sehr unappetitlich. Das man als Blogger Position bezieht, ist völlig OK. Das man sich in derart intransparenter Form für die Lobbyarbeit vor den karren spannen lässt, ist höchst unhygienisch. Wenn das Lobbyarbeit ist, dann müssen Ross und Reiter genannt werden, wer hinter der Kampagne steht. Die Website dazu ist auch nebulös. Im Impressum steht nur Christian Arns, der Leiter der depak Presseakademie?

    Das Video ist für mich ein Grund mehr, SPD und Grüne nicht zu wählen.

  16. Sabine sagt:

    DAS nenn ich mal ne Aufforderung zum Wählen! Sehr gut. Und vor lauter Lob nicht vergessen, selbst zu gehen, gell?!

  17. SJ sagt:

    Großartiges Video…ich würd Dich wählen! ;)

  18. Nodch sagt:

    Wahlaufforderungen find ich immer gut, denn viel zu viele Leute denken noch, sie können sowieso nichts verändern, also weiter so.
    Eine Aufforderung bestimmte Parteien nicht zu wählen, meinetwegen, aber dann doch weniger platt und mit mehr Inhalt, zumindest beim nächsten Mal, nicht dass wir wirklich da: landen.

  19. Holgi sagt:

    Irgendwie scheints mir Lobbyarbeit für eine gute Sache mit den schlechten Methoden der Atommafia zu sein.
    Alles irgendwie nicht ganz ausgegoren, oder? Ein wenig gegen Schwarz/Gelb, ein bisschen Wahlaufruf und ganz wenig (eigentlich nix) darüber wer denn nun dahinter steckt.
    Was soll das wem bringen?

  20. GIZA sagt:

    Gut:
    – Das Video ist spitze gemacht und MC hat Moderatorqualitäten.
    – Eine politische Meinung zu haben ist richtig und wichtig.
    – Leser zur Wahl aufzurufen ist immer gut.

    Schlecht:
    -Sich von einer Partei/Organisation etc vor den Karren spannen zu lassen .

    MC, auch wenn wir beide uns wohl nie politisch einigen werden (muß ja auch nicht sein.), mußt Du dir den Vorwurf der Lobbyarbeit gefallen lassen.

    Peace!

  21. peer sagt:

    find ich gut! stellung beziehen, gesicht zeigen. zur hölle mit den neoliberalen und konservativen ätzbirnen.

  22. MC Winkel sagt:

    @AR: Es ist doch keiner gezwungen, den Clip zu versenden, bzw. diese Meinung anzunehmen. Und was meine Gesinnung betrifft, habe ich zB über twitter oder meinen delicious-links nie einen Hehl über die Richtung gemacht. Aber ich verstehe Deinen Punkt.
    @Klaus: Um was geht es eigentlich im Dschungelbuch? Um ein Findelkind? Um Tiere? Um den Dschungel? Oder um Naturgesetze? Ich denke, eine gewisse Grundintelligenz sollte vorausgesetzt sein, dennoch liegt es natürlich immer im Auge des Betrachters…
    @Franky: Danke, ich auch. :)
    @Marcshake: Danke.
    @Kiel211: Natürlich polarisieren politisch ambitionierte Clips immer am meisten. Ich selbst stehe aber hinter der Meinung von ebendiesem und hatte somit kein Problem, mein Gesicht dafür „herzugeben“.
    @alvinx: Du hast es erkannt! :) Danke.
    @schneck08: „Vernunft darf Lobby haben“ – ich werde ab sofort auf diesen Kommentar verweisen, Herr Schneck. Danke Ihnen!
    @paehder: Von wem jetzt? :)
    @Hanno: Und so wird er bleiben, der MC Winkel. (Das sage ich, weil ich mir jetzt mit Mitte 30 das Nuscheln eh nicht mehr abgewöhnen kann… :))
    @iMATS: Ich weiß, Du meinst es grundsätzlich bestimmt nicht schlecht. Aber nochmal: hinter der Meinung des Clips stehe ich zu 100% – außerdem rufe ich (bzw., „der Clip“) ja nicht dazu auf, jemand Bestimmtes zu wählen. Er sagt nur, wen man nicht wählen sollte, wenn einem das Thema „Erneuerbare Energien“ am Herzen liegt.
    @ChliiTierChnübler: Danke. Nur was meine Gesinnung betrifft, so habe ich auch vorher hier und da bereits einmal Stellung bezogen…
    @Jakob: Naja, die Vorwürfe gehen ja auch in eine andere Richtung. Aber Danke!
    @Gürtel: Soll ich das in Zukunft auf der Bühne auch SO tragen, Dicker? :)
    @Erdge Schoss: Der einzige Grund, werter Herr Schoss, wäre die Immunität. Und die habe ich ja jetzt schon. :)
    @Lars: Danke!
    @Guido: Aber Guido! :)
    @Sabine: Werde ich nicht! Danke.
    @SJ: Ach, das sagst Du doch nur weger der Frisur! :)
    @Nodch: Aber so ein bißchen ist die Sartire doch herauszuschmecken, oder?
    @Holgi: Es ist was es ist, Holgi!
    @GIZA: Gizeh, das klingt wieder so, als würdest Du denken, ich hätte das nicht freiwillig gemacht. Habe ich aber. Wieso also immer diese Vorkarrenspannerei?
    @peer: sehr schroff formuliert, aber gut… :)

  23. Roxy sagt:

    die kommentare hier zu lesen ist ja fast noch unterhaltsamer aus das eigentliche video. wahnsinn – wie kann man das denn so ernst nehmen und sich so dermaßen darüber aufregen, dass man einen blutdruck für 17 bekommt?!
    aber lieber herr mc, ich fands wie sooft sehr unterhaltsam. hat auch nur ein bisschen was von peter klöppel.

  24. Mithrandir sagt:

    @Roxy: Tja, Bundestagswahl ist halt mal ein ernstes Thema und sollte auch ernst genommen werden. Kein Thema, Sartire geht immer, aber die sieht dann anders aus.

    Ich stimme guido zu. Hier hat sich MC vor einen Karren spannen lassen, der eigentlich nicht passt. Zuminest meiner Meinung nach.

    Guido hat die Sache schon angeschnitten. Ob Kernkraft oder erneuerbare Energie, da steckt mehr dahinter als nur Polemik und Emotion. Beschäftigt euch mal sachlich mit den technischen Details.

    Eine Diskussion in diesem Forum ist müßig

  25. nixloshier sagt:

    das sieht mal hochglanz-mäßig professionell aus und die möglichkeit zur individualisierung des videos ist auch top umgesetzt. und mr. mc winkel macht eine ebenso top figur, keine diskussion.

    dass es gerade gegen ende inhaltlich etwas platt und einseitig wird – geschenkt. hauptsache, man wird zum nachdenken angeregt. deshalb mag ich auch diese diversen anti-werbespots im netz, die von deutlich mehr kreativität zeugen als alles, was es in der glotze oder – noch viel schlimmer – auf den plakaten draußen auf der straße zu sehen gibt.

    was und wie ich dann schlussendlich wähle, wird davon sowieso höchstens auf einer meta-ebene ansatzweise beeinflusst. wäre halt nett gewesen, wenn der verantwortliche verband / die verantwortliche lobby-orga für die website irgendwie deutlicher gemacht werden würde, aber das leben ist halt kein wunschkonzert.

    das ganze blabla von wegen man dürfe seine „politische Neutralität“ oder sonstwas nicht aufgeben (als blogger, hallo!?), ist jedenfalls käse.

  26. jirjen?! sagt:

    Nee, nee, das passt schon.

    Schön, dass es tatsächlich noch Blogger gibt, die nicht einfach nur „Klarmachen zum Ändern“ brüllen, wie das sonst so viele tun und es sich reichlich einfach damit machen. Aber wehe, man brüllt das nicht: Dann ist es Vor-den-Karren-spannen-lassen. Ist klar soweit.

  27. wer sagt, lobbyarbeit sei des teufels, der hat schlicht gar keine ahnung von der politischen realität.

    nur weil erneuerbare energien „gut“ sind, sollen sich die entsprechenden interessengruppen nicht der gängigen mittel (werbung, information an entscheidungsträger, networking, einsatz von testimonials etc.) bedienen? also echt, wer das sagt, der kann es ja nicht ernst meinen mit der förderung der erneuerbaren.

    insbesondere @guido: schön, dass dein häuschen schon seit jahren energetisch sauber ist, aber das bringt bringt halt nicht so viel, wenn du der einzige bist, der das macht. es braucht einfach den organisierten einsatz von mitteln, um politisch etwas zu erreichen – sei es nun die förderung von erneuerbaren energien oder der bau neuer akws.

  28. elbenno sagt:

    Nur kurz und völlig unpolitisch: äußerst amüsantes Video !! ;-)

  29. Gürtel sagt:

    @Roxy: genau Deiner Meinung. Wie kann man sich über ein solches Video bitte so aufregen in den Kommentaren. Ich glaube es einfach nicht…Hauptsache, der MC hat die Haare schön.

  30. Nico sagt:

    Oh mein Gott,
    das ist ja wohl (inhaltlich) das absolut schlechteste, was ich hier gesehen habe. 100% Strom aus erneuerbaren Energien??? Da kann ich mich nur schlapp lachen! Selbst 50% sind da mehr als utopisch. Wählen wir also mal schön die Grünen, die nebenbei bemerkt, im letzten Jahr erst den Bau eines neuen Kohlekraftwerks nahe Hamburg mit beschlossen haben.

    Nett gemacht der Clip, sieht gut aus, aber wie sagte schon der schlaue Pinguin: ,,Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten.“

    Ich werde die Arbeitsplätze lieber mithilfe der Unterstützung von Schwarz-Gelb retten. So, Feuer frei aus der linken Ecke.

  31. der Radler sagt:

    Geile Sache, ich bin dabei, endlich mal Klartext ;-)

  32. Maegz sagt:

    Gute Aktion, schön den MC mal professionell gedreht zu sehen. Die Botschaft zum alternative Strom rennt bei mir offene Türen ein, von daher finde ich es schön, dass Mr. Winkel offen Stellung bezieht. Weiter so!

  33. GIZA sagt:

    MC. Zum Abschluß der „Diskussion“:

    Mit „vor den Karren spannen“ meinte ich, dass das Video ja nun nicht von Dir produziert wurde. Dahinter steckt eine Partei/Organisation, die sich nicht mal zu erkennen gibt. Da liegt das Problem. Hier versucht jemand anonym im Netz Wahlwerbung zu machen. Und das finde ich halt nicht gut. Eine Partei nutzt Deinen guten Namen für Ihre Zwecke.

    Wenn schon Wahlwerbung, dann ehrlich und offen.

    Finde ich.

  34. frank sagt:

    Hut ab, Mc Winkel!!!!

  35. Demokrat sagt:

    Kleine Erinnerung an die einfach gestrickteren unter den Kritikern: Wir leben in einer Demokratie. Ein wesentlicher Vorteil derselben ist, dass jeder seine Meinung frei äußern darf, ohne dass dies als „unhygienisch“ zu bezeichnen oder automatisch in eine Reihe mit Meinungsmache für eine rechtsextremistische Partei zu stellen ist.

    Mc Winkel bewegt sich mit seiner Forderung absolut im politischen Mainstream. Immerhin mehr als 50 % der in den aktuellen Deutschen Bundestag gewählten Abgeordneten setzen sich gegen die Nutzung der Atomenergie ein. Es hat nichts, aber auch gar nichts Anrüchiges, wenn der Autor dieses Blogs in diesem Sinne Stellung bezieht.

    Und in der Sache wird man ihm Recht geben müssen: Wer gegen den Einsatz von Atomenergie ist, der sollte dafür sorgen, dass Schwarz-Gelb verhindert wird. Denn ansonsten laufen die Meiler garantiert weiter. Die Atomindustrie wird dann den großen Reibach zu Lasten zukünftiger Generationen (die nicht nur unter „Endlagern“ wie Asse leiden werden) fortsetzen, die Weiterentwicklung fortschrittlicher Methoden der Energiegewinnung ins Stocken geraten.

    Es freut mich im Übrigen sehr, dass auch Mc Winkel – wie man insbesondere seiner Replik auf den Kommentar von „Peer“ entnehmen kann – offensichtlich gegen einen kalten und zerstörerischen Neoliberalismus eintritt. Es gibt soziale und ökologische Alternativen zum vulgären Raubtier-Kapitalismus, der nach dem großen Knall schon wieder Gewinne für Banken und Kapitalanleger generiert, während der arbeitenden Bevölkerung das Härteste noch bevorsteht.

  36. hoeller sagt:

    Interessamt wäre es, an dieser Stelle mal den Strom-Mix der hiesigen Stadtwerke aufzuzeigen…so weil wegen wo kommt denn der Strom nur her???

    Ich beziehe meinen Strom zu 100% aus Wasserkraft und spare dabei noch über 100 Euro im Jahr.

    Muss letztendlich jeder selbst wissen, aber wenn man schon Aufmerksamkeit erregen will und die Bürger in eine Richtung lenkt, dann auch nicht das Kehren vor der eigenen (Kieler) Haustür vergessen.
    Klein fängt es an, bei jedem selbst zunächst einmal.

    Cheers
    Hoeller

  37. King Dong sagt:

    Daumen hoch!

  38. […] First Tweet 20 hours ago mcwinkel MC Winkel Highly Influential New blog post: Zeitsprung: auf in eine strahlende Zukunft view retweet […]

  39. Lichtmalerin sagt:

    Herr Winkelsen, Sie ha’m die Haare schön. ;) Herzlichst die Lichtmalerin

  40. Michael sagt:

    Wenn das Licht oder der Computer dann auch nur noch an geht, wenn im Offshore-Windpark ein gutes Lüftchen weht, merken auch die Regenerativen-Energiefreaks endlich, wie nützlich so ein AKW sein kann.

  41. denzel sagt:

    good lookin‘ out, bro!

    ganz ehrlich: gute sache, mc.

  42. Axel sagt:

    Genau „bald“ auch hundert Prozent. Und wo genau liegt dann das Problem statt Kohlekraft noch 10-15 Jahre die KKW auslaufen zu lassen? Auch schwarz-gelb ist nicht gegen erneuerbare Energien. Sie wollen auf dem Weg dahin bloß nicht alle Regeln der Marktwirtschaft ausschalten. Mein persönlich liebster Strommix: Kernkraft + erneuerbare Energien bis erneuerbare Energien tatsächlich den gesamten Energiebedarf decken können. Kohlekraft hat schon deutlich mehr Menschen getötet, als es Kernkraft je schaffen wird!

  43. wolfstar sagt:

    richtig so…. den schwarz gelben atom-scheissern den saft abdrehen. Das kann man gar nicht oft genug sagen. Egal wie- und immer schön laut, damit auch in das letzte verdummte deutsche hirn reinkommt, das atomenergie nichts in menschenhänden zu suchen hat. Erst recht nicht in den händen von profitorientierten privat-unternehmen. Daumen hoch!!!

  44. Johanna sagt:

    Schade, dass ich gerade nicht blogge, aber vor der Wahl wirst du sicher noch eingebettet! Schönes Ding.

  45. Jodi sagt:

    So lang´s zum wählen anregt und sich Leude wenigstens ma mit dem Thema auseinandersetzen is doch ok. Geht dabei ja auch um mehr als Energiegewinnung. Und auch wenn manch einer jetzt meint erst recht Schwarz/ Gelb wählen zu müssen is es doch immer noch besser wie den Wahlsonntag auf die Entscheidung zwischen Burger K und Mc D´s zu beschränken.

    http://www.youtube.com/watch?v=W96c9uVlhlE

    Seine eigene politische Meinung hier zu äußern halte ich auch nicht für verkehrt, was ist denn in Wahlwerbespots schon anders? Das auch kein Zugpferd der Inititative genannt wird überrascht mich auch kaum. Oft kann man, meiner Meinung nach, nur nach dem Prinzip des geringeren Übels wählen oder welche Partei hat schon den „Masterplan“ mit Chancen auf 5 %?

  46. tarek sagt:

    Ganzt große Klasse, Winkelsen! Ich war Sympathisant, jetzt bin ich Fan.

  47. KonFerenz sagt:

    Wir haben die Wahl!

  48. oLiGaRcH sagt:

    Ich bin sehr begeistert über die intensive Diskussion in den Comments. Man darf ruhig mal ein heißes Eisen anfassen und ein bisschen kontroverse Kritiker zu Wort kommen lassen. Tut dem Blog als Solchem KEINEN ABBRUCH. :-)

  49. […] Zeitsprung: auf in eine strahlende Zukunft! So wird es kommen. Angucken! […]

  50. Billbert sagt:

    Klasse gemacht.
    Heute abend ist in Kiel Piratenstammtisch, komm doch mal „zu Besuch“

    Klar machen zum Ändern

  51. Ach Du Scheiße! Vom Winkelnsen persönlich zusammengeschissen worden. Na dann geh ich lieber doch wählen.

  52. Und jetzt? Da geh ich nur Ihretwegen wählen, und Schwarz-Gelb macht es trotzdem? Ich ziehe eine Klage in Erwägung. ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.