Zehn ist die neue Fünfzehn

Da verlinkt man einmal so’ne dusselige Sündenseite und hat Mittags schon über 50 Kommentare und etliche Trackbacks. Naja. Das Schöne ist: Einige dieser Sünden kann man ja ein wenig umschreiben. Fangen wir doch heute mal dieser hier an:

1997, ich war gerade bei meinem damaligen Stammfriseur. Habe mir wie immer neben dem Schnitt auch die Bestätigung abgeholt, dass meine Haare „bestimmt noch 10 Jahre so dicht bleiben würden“ (Zitat Figaro), was sich im Nachhinein als dreiste Kundenbindungslüge rausstellte, wie ihr hier sehen könnt:


(MC 1997, ich bin war genauso ein Spinner wie es droben aussieht!)

Der Haaransatz ist nämlich seither schon um so einige cm mm nach hinten gerutscht, was aber auch mit der in Kiel auffällig hohen Gravitation und nicht mit meinem fortschreitenden Alter resp. der Hormone zusammenhängen könnte. Wie dem auch sei, wenigstens beruhigte er mich und ich blieb weiterhin sein Kunde; Doppelsieg-Strategie, quasi. Am Abend rief mich der Meister dann noch einmal an. Eine Kundin und inzwischen auch gute Bekannte von ihm sei auf mich aufmerksam geworden und ob er ihr denn meine Handynummer zukommen lassen dürfe. Klar durfte er, ich war neugierig, Single und hatte an den Freitagabendenden oft noch Kapazitäten.

Die erste Kurzmitteilung kam spornstreichs. Die Dame entpuppte sich als pragmatisch und sehr zielorientiert, drückte sich anfängliche allerdings jedoch noch komplizierter aus als Pickel am Rumpfende. Ob man sich denn mal auf etwas Schaumwein in einem Club in Kiel treffen könne. Sie hätte aktuell etwas zu feiern und würde mich gerne einladen. Ich hatte mir zu der Zeit gerade ein 56k-Modem besorgt und hatte seit einem Monat meine erste E-Mail-Adresse. Jetzt wusste ich auch, wofür diese doch tatsächlich mal nützlich sein könnte, denn von Blind-Dates halte ich seit jeher weniger als Eisskulpturen am Äquator. Ich liess mir also ein Bild zukommen und fasste den Beschluss, der Dame eine Chance zu geben. Dass es nicht zu einer Hochzeit kommen würde, war ja irgendwie klar. Und das ZDF strahlte an dem Abend auch wieder nur eine Derrick-Wiederholung aus – dann lieber saufen gehen bimsen gehen profunde Diskussionen über Etymologie führen.

Wir trafen uns und tranken viel. Aus Etymologie wurde GZSZ, statt Monet Crystal gab’s Söhnlein und zehn Jahre sind zehn Jahre; bei Frauen manchmal sogar fünfzehn (wofür ich nichts kann!). Auf der anderen Seite musste ich immerhin weder balzen noch poussieren, das war ja irgendwie alles einfacher als Mallefitz. Und falls man in knapp 10 Jahren mal bei einer online-Befragung Stellung beziehen müsse, hätte man dieses Thema auch abgehakt. Ergo: ich willigete ein, mir später noch ein paar Homemade-Videos bei ihr zuhause vorführen zu lassen. Und so.

Seit diesem Abend weiss ich, dass einige Mythen doch tatsächlich der Wirklichkeit entsprechen. Dennoch endete diese Affaire genauso schnell, wie sie begann. Und meinen Friseur wechselte ich anschließend lieber.
(Und wenn ich Pech habe, liest sie mit.)

[Jeder, der beim Sündenrechner an dieser Stelle ebenfalls ein Kreuz gesetzt hat, ist nun aufgefordert, es mir nachzutun! Hosen runter!]

Kommentare

54 Antworten zu “Zehn ist die neue Fünfzehn”

  1. SirParker sagt:

    Entweder sahst Du damals schon alt aus, oder Du hast Dich gut gehalten.
    Was Deine Frage angeht, leider ein klares NEIN! Die älteste Dame, mit der ich saufen ging bimsen ging profunde Diskussionen über Etymologie führte war noch nicht mal zehn Monate älter. Wer Talent hat, lernt´s auch ohne altes Pferd! ;-)

  2. SyrelSnyr sagt:

    Ich musste nix lernen, bin Naturtalent!
    Aber wenn ich hier mitreden will, sollte ich so langsam mal reinhauen, nech? Denn je älter man selbst wird, desto ekliger wird das Gegenüber…

  3. Michael sagt:

    Meine Hosen bleiben oben. Ich muss auch passen. Meine Frauen waren bisher immer jünger. Ich werde also wohl nie erfahren, ob an dem Wiki-Gerücht was dran ist.

  4. Heide sagt:

    Welche Weisheit der vielen meintest du denn genau? Die hier?

    „Das Pferd, das man nicht bekommen kann, hat immer Fehler.“

  5. MC Winkel sagt:

    @ PeezeyParker: Vllt. hab‘ ich mich gut gehalten; nur mein Haaransatz nicht! Und Glückwunsch zum besonderen Talent! :)
    @ Syrel: Es sei denn, man hat nen milf-Fetisch oder so… :)
    @ Michael: Sag niemals nie!
    @ Heide: Deine Vorkommentatoren wussten schon Bescheid: Zitat 1.

  6. prinzzess sagt:

    gilt das auch andersrum? mein jüngster war 13 jahre jünger, süsse 21…*seufz*.
    bin dann bei den jüngeren geblieben. die bringens mehr. (mehr verrat ich nicht.)

  7. Silka sagt:

    ich kann nur mit jünger dienen

  8. novesia sagt:

    Ich hab nen Vaterkomplex und daher selten Männer, die weniger als 10 jahre älter sind als ich. Wäre daher langweilig, den Rock zu heben.

  9. Der Mitch sagt:

    Wer weiß, ob ich sonst jemals mein Abi geschafft hätte…. . Die Französisch – Lehrerin konnte was!

    Ein Dank an meinen ehemaligen Direktor, der „jungen“ Lehrern eine Chance gab!

  10. Finja sagt:

    *hihi* so alt wars bei mir auch noch nicht.
    aber: super-foto. sicher von der firmenhomepage oder so geklaut… das sieht so dermaßen nach „kompetenz und aktivität vortäuschen“ aus, dass es schon weh tut…

  11. Die Muräne sagt:

    Auch 1997, Hard-Rock-Cafe in KL, schwülste Hitze, fast schon Mitternacht. Ich war jung und wollte irgendwie die Welt retten. Der Tag drohte sich zu Ende zu neigen, noch bevor ich auch nur eine einzige gute Tat vollbracht hätte…. Da traf ich sie, 15 Jahre älter? Na mindestens! Sie hatte ein Geschenk dabei, für ihren Lover, der dann einfach nicht erschienen ist. Mitleid quälte mein Herz… Es ging nicht um Sex, das wär Nächstenliebe.

  12. Kittyluka sagt:

    Gilt das auch ganz andersrum?

    Sommer 2006, 12 Jahre älter als ich. Allerdings hätte ich vorher nicht gedacht, was er mir danach dann erzählte. Seit dem weiß ich, ältere Männer sind vielleicht besser im Bett, verstehen die Frauen besser und zicken nicht so rum, sind aber nicht in der Lage einfach Sachverhalte wie „In-ter-net“ zu verstehen, das geht natürlich nicht… ;P

  13. gürtel sagt:

    wollte auch das sagen, was finja angemerkt hat: das bild is so dermaßen bildagentur, dass es weh tut…da kann ich dir 10 ähnliche zeigen, die ich hier in unserer MEV-bildbox finde ;)

    kann leider nur mit ner 1 jahr älteren dienen, aber dass ich seitdem besser reiten kann, bzweifel ich;)

    u got mail mit ner doofen nachricht

  14. KleinesF sagt:

    N-i-e-m-a-l-s erzähle ich diese Geschichte. Gibt´s Preise?

  15. Vaterkomplex trifft es nicht ganz. Die Erfahrung zeigt eher, dass erfahrenere (?) Männer eher auf meiner Wellenlänge liegen. Über die Qualität des Beischlafs der Diskussion über Ethymologie genießt und schweigt Madame :-)
    Zum Ausgleich hab ich es aber auch mal mit Mein Alter – 7 versucht. Dann doch lieber +10

  16. creezy sagt:

    Das Foto ist erste Sahne, damit hättest Du Zweireiher, Funkfernsprecher und Kaffeearomen gleichzeitig verkaufen können.

    Pfui an die Dame, sich an so kleine Jungs zu vergreifen. Und schönen Dank für das klären der Mythen oder wie der Kieler zu sagen pflegt, auf allten Fregatten lernt man das Segeln.

  17. morticia sagt:

    junger wein und alte weiber, sind ein schlechter zeitvertreiber

    ich habe ein kind von einem 12 jahre älteren kerl und eine sehr mediokre affaire mit einem 7 jahre jüngeren kieler. gilt das auch als voll ähbäh???
    und sollte dein ex-easy meat mitlesen: ihr eine volle gönnung! ; )

  18. morticia sagt:

    ahhhh, ich HATTE mal ein verhältnis mit einem 7 jahre jüngeren. gottseidank: HATTE!!!

  19. pikas sagt:

    „Alte Fregatten sind die besten Schulschiffe!“ hat mein Oppa immer gesagt.

  20. fishcat sagt:

    Für 1997 aber ein ziemlich schickes Telefon, MC!

    Ich konnte dort glücklicherweise leider kein Kreuz setzen; mein Jüngster war zwei Jahre jünger, während der älteste wohl ungefähr fünf Jahre mehr auf dem Buckel gehabt haben sollte. – Unerklärlicherweise ist der Vaterkomplex an mir verlorengegangen… ;)

    Die Haare sehen auf dem Foto irgendwie aber auch dunkler aus – oder bild ich mir das ein?

  21. timanfaya sagt:

    eine düne auf sylt. ich war 14 oder 15 und ungeküßt recht jung und sie mindestens 30. und hatte wohl irgeneinen faible für kleine jungs. von der art habe ich dann in den nächsten jahren noch die ein oder andere getroffen. ich hatte damals pickel wohl irgendwas, was da in ein schema paßte …

  22. r0ssi sagt:

    sieben jahre läter bzw. neun jahre jünger heisst jeweils keinen haken bei mir und ergo keine story (glück gehabt).
    aber das foto, alter!

  23. Dirk sagt:

    10 Jahre älter kann ich nicht mit dienen, das höchste der Gefühle waren mal 4 Jahre älter. Die nächste Frage kann ich aber locker mit Ja beantworten, also die nach den 10 Jahre jüngeren Diskussionspartnerinnen. Waren sogar 13 Jahre.

  24. subcess sagt:

    jaja, auf alten pferden…

    brah!

  25. Luise sagt:

    Ach MC,

    das Bild ist doch niemals aus 1997. Damals hatten Mobil- und Schnurlostelefone noch die Größe eines Backsteins. Das Teil auf dem Bild scheint (in Relation zu Fingern, Nase) nur etwa 8-10 cm lang zu sein.

  26. Er war nur 9 Jahre älter und führte mich in neue Dimensionen der Sexualität. Da es keine 10 Jahre sind gibt’s auch keine weiteren Details.

  27. Kinyar sagt:

    Zehn Jahre älter kann ich auch nicht bieten, sondern nur acht – aber dafür bin ich mit der Dame glücklich verheiratet. Also sozusagen notorischer Wiederholungstäter ;-).

  28. MC Winkel sagt:

    Ihr habt fast recht, was das Bild betrifft. Es war für die regionale Presse, sollte für eine Art Kooperation verwendet werden. Der Photograph war ein (sehr) alter Hase und wollte das so. Exakt so. Naja, 1997 (oder 1998, weiss es nicht mehr ganz genau) halt.

  29. Arnold sagt:

    5 Jahre älter und aus Bayern. Und Buchhalterin. Und anfangs war sie nur 2 Jahre älter… typisch Frau. Das die immer so mit ihrem Alter rumzicken müssen…

  30. Arnold sagt:

    Quatsch, anders: Erst war sie 5 Jahre älter, dann 8. So war’s.

  31. gürtel sagt:

    ich war siebzehn und sie einunddraaaaisssig…

  32. Dr.Sno* sagt:

    Was das biologische Alter mit Liebe und/oder Sex zu tun haben soll erschliesst sich mir leider überhaupt und gar nicht.

  33. Tim sagt:

    Also sooo viel hat sich da auch nicht getan. ^^
    Aber ich könnte auch nur mit jüngeren Damen dienen. :D

  34. 100%DIRK sagt:

    5 jahre älter und erzieherin, ich dagegen braver noch-schüler.

    in alten töpfen lernt man kochen. ;-)

  35. der_Hendrik sagt:

    wenn man voraussetzt, dass frauen ihr alter immer 2-3 jahre zu jung angeben, dann kommt das wohl hin…

    und hätte ich das angebot einer so genannten „MILF“ am rande des wm-spiels um platz drei wahrgenommen, hätte ich gleich zwei kreuzchen machen dürfen -> fremdgehen

  36. frau k. sagt:

    10 Jahre älter ist eigentlich nix.. gerade nicht, wenn der Mann, der ältere ist. Ist doch eher gängig, oder ?

  37. bobby sagt:

    Auf alten Pfannen lernt man das braten. Mehr möchte ich dazu aber lieber auch nicht sagen …

  38. zehn ist die neue fünfzehn – jd edition

    das hier ist meine antwort auf den mc seine frage … oder besser gesagt komme ich der aufforderung nach … also die geschichte warum bei der sündenquittung auch hier mein kreuz war.1

    ungefähr so wie auf dem bild ging ich durch die welt …

  39. Jata sagt:

    Bei Frauen ist wohl eher „10 Jahre jünger“ interessant.
    Laut Madonna ja ein absoluter Geheimtipp, ich probiere das aber besser erst aus, wenn die 10 Jahre-jüngeren Volljährig sind.

  40. Zählt es auch, wenn sie gefühlte 10 Jahre älter war? Das war ja vielleicht ein Schulschiff ….

    Aber: kein Kreuz – keine Geschichte

  41. GIZA sagt:

    Kann leider nicht mit so einer Geschichte dienen.
    Aber jetzt wo ich 30 bin, wird + oder – 10 Jahre echt interessant…

    gizzle

  42. Kiki sagt:

    Madonna hat völlig recht, Jata. 10 Jahre jünger sind genau richtig. 15 sind noch besser.

  43. oLiGaRcH sagt:

    Fünf Jahre lang eine sechs Jahre ältere Freundin gehabt, die sieben Jahre jünger aussah, als sie war. Beste Zeit meines Lebens. Und viele schöne Ficks Momente…

  44. ntropie sagt:

    hab das angekreuzt. alter interessiert mich bei menschen fast nie. ich war 19, sie 32. anders herum hab ich das auch angekreuzt (32/22), gibt aber in beiden fällen gar nix zu erzählen. also groß jetzt.

  45. King Barber sagt:

    Ich kann auch nicht mit einer Story dienen…
    … und bevor einer auf die Idee kommt. Ich war nicht der Friseur, sonst hätte ich dafür Geld bekommen.*Smile
    See ya.
    Jan

  46. madddin sagt:

    das ist glaub ich son ding das man wie baumpflanzen einmal im leben mal gemacht haben sollte muss… dann mal los (25) :P

  47. medienjunkie sagt:

    puuhh gut dass ich das nicht angekreuzt hab. ^^

  48. Peter sagt:

    Ich hatte keinen Sex mit ihr. Daher hab ich den Haken frecher Weise nicht gesetzt :P

  49. Frollein Müller-EL. sagt:

    7 Jahre älter, super-sinnlich, Sex-Gott, besserer Körper als jeder 30jährige, brachte mir erstmals (fast) die Eifersucht bei. An sich aber die optimale Alters-Distanz m.E.
    Leider aber immer enger werdender Markt. Jüngere produzieren bei mir eher Muttergefühle..

  50. Bastian sagt:

    Aber heisst es nicht „auf alten Schiffen lernt man segeln“

  51. Karla sagt:

    Ich nehm mal die aktuellste Geschichte, ja?
    Also, ich bin zwanzig und Studentin. Noch dazu hab ich ein kleines Alkoholproblem hin und wieder mal das Bedürfnis, richtig einen zu trinken. Noch dazu hatte ich an dem Tag gerade eine vierstündige Klausur geschrieben, da darf man sich eine Erholung schon mal gönnen. Ich hing blöderweise nach zwei Gin Tonics und einer Flasche Wein immer noch in der Uni rum und guckte mir eine Diskussionsveranstaltung an, bei der mehrere Dozenten anwesend waren. Unter den Dozenten war einer, den ich folgenschwererweise mit jemandem anderem verwechselte. Nur zur Info: er ist 38. Ich bin absolut gesichtsblind und dachte, es sei der nette Schwule, mit dem ich schon mal gequatscht hatte, deswegen ging ich in der Pause zu ihm rüber und fing ein Gespräch mit ihm an. Ja, ich hab geflirtet, aber ich hatte eigentlich keine Absichten. Ich war halt betrunken und hielt ihn für schwul!
    Blöd war: Er wars gar nicht. Er war ein ganz anderer, der außerordentlich schnell auf meine Anmache einging. Dann fehlt mir ein Stück – bis ich merke, dass ich in seinem Büro stehe und er mich abknutscht. Hm. Unter einem Vorwand hab ich mich kurz verabschiedet, traf ihn aber leider kurze Zeit später wieder, als ich mit einigen Kommilitonen noch einen trinken ging. Man setzte sich zusammen und trank, allerdings nicht lange. Dann wollte er mich nach Hause fahren – was man natürlich nicht ablehnt. Ich weiß nicht, warum ich zugestimmt habe, noch woanders einen Absacker zu trinken. Ich weiß nur, dass ich am nächsten Morgen um halb sieben darauf bestand, dass er mich schleunigst nach Hause fahren sollte, was er anständigerweise auch tat. Natürlich darf da einLlacher nicht fehlen: Ich musste (wie das nun mal so ist, wenn man die Nacht durchgebimstgesoffen hat) dringend aufs Klo – wo ich auf seinen nackten Mitbewohner stieß. Welcher Professor in dem Alter wohnt noch in ner WG?
    Ich werde mir wohl nächstes Semester mal den Spaß erlauben, einen Kurs bei ihm zu belegen. Als ich ihm neulich über den Weg lief, musste ich an seine haarigen Oberschenkel denken und nach einem freundlichen Lächeln und Nicken, das er begeistert erwiderte, konnte ich mir das Lachen kaum verkneifen. Trotzdem keine Glanzleistung :-(

    Trotzdem muss ich zugeben: Männer ab einem gewissen Alter sind auf ihrem sexuellen Höhepunkt. Definitiv.

  52. interesting site. You can find more information here http://www.vsbot.com

  53. […] hier ist meine antwort auf den mc seine frage … oder besser gesagt komme ich der aufforderung nach … also die geschichte warum bei […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.