Winter Olympics 2014 – WHUDAT goes Sotschi

Die Olympischen Winterspiele im russischen Sotschi stehen unmittelbar vor der Tür. 5500 Athleten aus 85 Ländern machen sich ab dem 07. Februar wieder in diversen Olympischen Disziplinen an 11 verschiedenen Austragungsorten auf die Jagd nach den begehrten Medaillen. Wie genau sich ein Wintersportereignis an einem Ort, der als „Sommerhauptstadt“ Russlands gilt, umsetzen lässt, interessiert uns von WHUDAT natürlich. Wir werden das vor Ort mal überprüfen und uns in der kommenden Woche auf den Weg an die russische Schwarzmeerküste machen. Wir werden Euch mit Impressionen vom Spektakel der Eröffnungsfeier sowie Eindrücken diverser Sportevents versorgen. Freestyle-Snowboarding, Skispringen oder Eishockey stehen auf dem Programm.

Zum Start der Spiele wird im Rahmen von P&G’s „Danke Mama„-Kampagne, welche bekanntlich die nicht zu unterschätzende Rolle der Athletenmütter auf dem Weg zum großen Erfolg würdigt, direkt im Olympiapark das P&G Family Home eröffnet werden. Athleten, ihren Müttern und Familien soll hier ein „Zuhause fernab der Heimat“ geboten werden. Die Gäste werden vor Ort mit diversen Tagesprogrammen unterhalten sowie mit Entspannungs/Beauty und kulinarischen Annehmlichkeiten verwöhnt. Wir werden dort ebenfalls die Möglichkeit bekommen, Deutschlands größter Medaillen-Hoffung – Felix Neureuther, welcher sich erfreulicherweise aktuell in beeindruckender Topform befindet, persönlich die besten WHUDAT’schen Glückwunsche mit auf die Piste zu geben und ein wenig über Motivation, innere Stärke und die Olympiade zu plaudern. Wer den Skirennläufer bisher noch nicht so auf dem Zettel hatte, kann sich im folgenden Clip ein Bild von dem sympathischen Dude machen:

Clip:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=LOgZ5G6D2Ng[/youtube]
___
[Vielen Dank an P&G für die Einladung]

Kommentare

Eine Antwort zu “Winter Olympics 2014 – WHUDAT goes Sotschi”

  1. Stijepan sagt:

    Ich flipp aus!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.