WHUDAT @ Wellington // New Zealand (16 Bilder) #nzblogtrip

WHUDAT_nzblogtrip_wellington_01
(off to Wellington!)

Dieses Roadtripping ist ja jedes Mal ein Abenteuer, aber die Zeit hier: sehr besonders. Auch wenn das Wetter die letzten beiden Tage jetzt nicht so perfekt war – Wellington ist es! Sehr einzigartig, die Hauptstadt Neuseelands, in der gerade mal 450.000 Menschen (inkl. der Randgebiete) leben. Hier ist alles sehr kompakt, von einem Punkt der Stadt zum Anderen braucht es mit dem Taxi selten mehr als 10 Minuten, das gesamte Zentrum ist easy zu Fuß abzulatschen und dabei gibt es so gut wie Alles, was das Herz begehrt: große Shopping-Straßen (wer herkommt: Cuba Street, Lambton Quay), Sightseeing deluxe (Mount Victoria Lookout, Civic Square oder die herrliche Waterfront), man kann fantastisch essen und noch besser trinken gehen. In den letzten zwei Wochen gab es hier 5 oder 6 Erdbeben, was völlig normal für diese Region ist und die Einwohner kalt lässt – gehört hier halt dazu. Genau wie der Wind (Wellington gilt als viertwindigste Stadt der Welt) und all die Jogger. Ich hab‘ noch nie so viele Jogger gesehen, es ist beängstigend. :) Soweit meine Eindrücke der letzten 48h, gleich werde ich abgeholt und es geht nach Nelson, dort wird es dann wieder etwas idyllischer. Hier habt Ihr nun eine Auswahl meiner Bilder der letzten 2 Tage – enjoy:

WHUDAT_nzblogtrip_wellington_02
Spooky Skulpturen direkt am Airpiort

WHUDAT_nzblogtrip_wellington_03
Angekommen im Museum Art Hotel, sicherlich das geilste Hotel der Stadt. Hier wimmelt es von Kunstwerken, man kann hier sogar eine eigenen Kunstführung bekommen. Klickt Euch mal durch die Galery, ein Irrsinn.

WHUDAT_nzblogtrip_wellington_04
Direkt vor dem Eingang: ein riesigen Mural von BMD, der auch schon das „K Road“-Mural in Auckland (Bild #7) gemalt hat.

WHUDAT_nzblogtrip_wellington_05
… inkl. des ausgezeichneten Restaurants „Hippopotamus“, bestes Frühstück. Und ein goldener Hippo steht auf dem Dach und brüllt Richtung Waterfront, woe soll man sowas nicht unendlich super finden?!

WHUDAT_nzblogtrip_wellington_06
Eine der zahlreichen Food-Gassen, hier: Courteny Place. Tip: geht mal ins Sweet Mothers Kitchen, bestes Homestyle-Cooking, dazu ein Ginger Beer.


Tageshighlight: Boutique Beer Tasting mit Neil Miller (folgt ihm hier!) im Fork & Brewer.


Hatte 8 verschiedene Biere (sah am Ende auch so aus), u.a. ein Chilli/Orangen-Beer und ein supergeiles IPA – wartet auf’s Vlog – ich war im Himmel! :)

WHUDAT_nzblogtrip_wellington_09
Kurzer Besuch im National Tattoo Art Museum.


[click to enlarge]
… dann zu Fuß durch die Stadt – hier die Waterfront, es kam gerade so ein bißchen die Sonne raus.

WHUDAT_nzblogtrip_wellington_11
Das „Te Papa“ Museum.

WHUDAT_nzblogtrip_wellington_12
Shopping @ Cuba Street. Viel Geld ausgegeben.

WHUDAT_nzblogtrip_wellington_13
Und dann zur Erholung: 45-minütige Spa-Massage im East Day Spa.

WHUDAT_nzblogtrip_wellington_15
Es war traumhaft, ich brauche sowas täglich, man.

WHUDAT_nzblogtrip_wellington_17
Am Abend nach dem Sushi-Essen noch ins Mighty Mighty. Pflichtbesuch bei jedem Wellington-Aufenthalt.

WHUDAT_nzblogtrip_wellington_18
War mit Sara unterwegs (folgt Ihr unbedingt!), die auch gerade im Rahmen des #nzblogtrips in der Stadt ist. Es gab Livemucke und erneut dieses Tuatara-Bier, was ich sehr vermissen werde. Für mich geht’s jetzt wie gesagt nach Nelson, ich melde mich die Tage – Hei Konei Ra!

Kommentare

3 Antworten zu “WHUDAT @ Wellington // New Zealand (16 Bilder) #nzblogtrip”

  1. Ivi sagt:

    Wow, was für ein Trip! Toll! Aber wann kommt das Maori-Tattoo?! C’mon! :D

  2. Prise Zucker sagt:

    Da packt einen wieder die Reiselust!

  3. Andreas sagt:

    Fantastisch!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.