WHUDAT presents: Marbs Playlist Vol. 7 (MC Winkel Snapchat Soundtrack)

whudat-marbs-playlist-vol-7-cover-whudat

Da ich nach wie vor von Euch angesprochen werde, was für Tunes ich unter meine Snaps lege/gelegt habe und nicht immer allen Anfragenden antworten konnte: hier ist die nächste Marbs Playlist, die Ausgabe Nummer 7 (hier alle bisherigen Marbs Playlists). Erneut gibt es die besten Tunes, die ich in der letzten Zeit verwendet habe (add mc_winkel @ Snapchat). Im Gegensatz zu der monatlichen WHUDAT Playlist handelt es sich hier größtenteils um kommerzielle Musik von etablierten Künstlern, die meisten davon werdet Ihr kennen.

In der heutige Ausgabe gibt es wieder eine fantastische Auswahl aktueller Titel, ein paar HipHop-Klassiker, aber auch Instrumentals und Musik aus deutschen Landen. Ihr erinnert Euch an die EP von Eu-IV, „Close Your Eyes“? Den Track „Ivyoupt2“ daraus ist der Opener der neuen Playlist. Gefolgt von FloFilz („Nuvem“ mit Olivia Wendlandt) und Maeckes mit „Gettin‘ Jiggy Wit It“ (das Album „Tilt“ solltet Ihr Euch unbedingt anhören!).

„One More Chance“ von Biggie hab‘ Anfang Oktober überall in New York in den Stores gehört, gehört natürlich auch in diese Playlist. Genau wie De La Soul, deren Album „And The Anonymous Nobody“ ihr auf jeden Fall gediggt haben solltet. Es folgen Jay-Z und Pusha T mit „Drug Dealers Anonymous“, ich liebe diesen Beat. Gleiches gilt für „Your 2.0“ von Chinch 33 (von diesem „Yuma„-Tape hier) oder „The Soundtrack“ von Games letzten Album „1992“. Dexter kam im letzten Monat mit einem neuen Album, aus „Raw Random Files“ hat mit „Days Passed By“ am besten gefallen. Und dann werdet Ihr Euch vielleicht wundern, aber es gehört wirklich so: Bruno Mars! Was ist „24K Magic“ denn bidde für ein Banger? Ein Banger wie die NxWorries-Pladde „Yes Lawd„, aus der es heute „Get Bigger“ gibt. Gefolgt von einem weiteren Klassiker, „Lucifer“ aus Jiggas Black Album, einer der ersten Beats von Kanye West, die ich seinerzeit wahrgenommen habe.

Und dann gab es ja noch Neues von Soulo, die Nummer „Huey Knew“ darf hier natürlich nicht fehlen. Und wo wir gerade bei Top Dawg sind: „Lover’s Lane“ vom jüngsten Signing Lance Skiiiwalker ist ziemlich dope. Es folgen „Lalala“ von Klaus Layer, „Khazraje“ von MC Rene (aus dem gleichnamigen Uberalbum!), „Don’t You Hold Me“ von Fuchy und „Auge“ von Kool Savas – endlich mal Essah in einer Marbs-Playlist. Apollo Brown und Skyzoo hatte ich Euch erst in der letzten Woche gezeigt, „The Vibes“ hat es auf die Liste geschafft. Genau wie Commons „Letter To The Free“ mit Bilal und – jetzt am Wochenende hauptsächlich gehört „I Can Digi It Baby“ von Little Beaver. 21 Tracks sind es geworden – biddeschöyn:

Kommentare

2 Antworten zu “WHUDAT presents: Marbs Playlist Vol. 7 (MC Winkel Snapchat Soundtrack)”

  1. Timo sagt:

    Digger, der link zur Playlist bei Apple funktioniert nicht :-(

  2. MC Winkel sagt:

    @Timo: … hmmm, bei mir funktioniert’s!!?! Mit welchem Browser bist Du unterwegs?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.