Tyler The Creator zu Gast bei NPRs Tiny Desk Concerts – „Boredom“, „See You Again“ und „Glitter“

Seit „Flower Boy“ bin ich Fan von Tyler The Creator, den ich vorher eher so mittel fand. Er war mir einfach immer etwas zu viel, zu aufgesetzt, zu chaotisch, zu unreif. Das hat sich mit dem neuen Album aber tatsächlich etwas verändert.

Musikalisch und was seinen Rap-Style oder seine Kreativität betraf war er immer gut, hat sich aber auch hier noch einmal steigern können und naja, bis gestern mochte ich ihn. Seit heute liebe ich ihn aber sogar, weil, … ach schaut Euch einfach seine Performance be NPRs Tiny Desk Concerts an (hier alle Ausgaben), dann versteht Ihr das schon. Er performt die Tunes „Boredom“, „See You Again“ (beste!) und „Glitter“ und verzaubert das Publikum, wie es eben nur ein Tyler kann. Unser Mucke-Video des Tages:

„Flower Boy, Tyler’s latest album, is much like this Tiny Desk performance; a surprising departure from the expected. Four albums in, he has matured as a producer, rapper and human being. Often equated to hip-hop’s class clown, the 26-year-old peels back his own mask of immaturity to reveal a young adult grappling with anxiety, fear and uncertainty of self. After he was done, Tyler did something of a modified mic-drop, throwing his tambourine in celebration of what he and his band had accomplished. Always one to stay casually connected with his fans, Tyler made time — nearly an hour after the performance was done —- to pose for photos, sign merch and crack jokes with (and on) everyone around him.“

Tyler The Creator @ NPR’s Tiny Desk Concerts // Video

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.