Tyler The Creator veröffentlicht neues Album „Flower Boy“ (feat. Frank Ocean, ASAP Rocky, Lil Wayne + more)

Nachdem ich ausgiebig gehört und verglichen habe, kann ich sagen: Die beste Veröffentlichung des vergangenen Release-Fridays und die beste Veröffentlichung von Tyler The Creator (feature) überhaupt, hier ist „Flower Boy“, das vierte Studioalbum des US-amerikanischen Rappers und Mitbegründers der Odd Future-Bewegung. Das Besondere gleich vorweg: das gesamt Album wurde komplett von Tyler selbst produziert (nichts Neues, aber dennoch selten in der heutigen Zeit), gefeatured sind so illustre Zeitgenossen wie Frank Ocean, ASAP Rocky, Anna of the North, Lil Wayne, Kali Uchis, Steve Lacy, Estelle, Jaden Smith und Rex Orange County.

Vielleicht habt ihr die Singles „Who Dat Boy“, „911 / Mr. Lonely“, „Boredom“ oder „I Ain’t Got Time!“ schon im Vorfelde gehört, wie schon so einiges im Vorfelde passiert ist. Gleich zwei Cover wurden geleakt (letztlich ist es dieses hier oben geworden, designed von Eric White) und das gesamte Projekt ist auch aus unerklärlichen Gründen elf Tage (!!) vor der offiziellen VÖ bereits im Netz gelandet. Das minder aber nicht die ausnahmslos gute Qualität dieses Albums, ich wiederhole mich: das bisher beste Release des naturkranken Rappers –

„Bouncing back from an early leak last week, Tyler The Creator decides to come through today & officially release his fourth studio album Scum Fuck Flower Boy, aka Flower Boy. Containing 14 tracks in total, the follow up to 2015’s Cherry Bomb features guest appearances from Frank Ocean, A$AP Rocky, Lil Wayne, Estelle, Jaden Smith, & more. Meanwhile, production is handled entirely by Tyler himself.“

Tyler The Creator – „Flower Boy“ // Soundcloud Stream:

Tyler The Creator – „Flower Boy“ // apple Music Stream:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.