The Coca-Cola Bottle 100th Anniversary – WHUDAT with Coke in Atlanta (Part 1)

cokebottle100_atlanta_WHUDAT_00bb

Am Dienstag der letzten Woche bin ich auf Einladung von Coca-Cola nach Atlanta geflogen, es gab nämlich etwas zu feiern: die Coca-Cola Flasche, die sogenannte „Kontour-Flasche“ mit den weiblichen Rundungen, wurde 100 Jahre alt und das sollte entsprechend gefeiert werden. Zu diesem Event wurden Medienvertreter aus der ganzen Welt eingeladen (aus jedem Land maximal drei), es wurde ein viertägiges, vielfältiges Programm rund um diesen Geburtstag erschaffen. Hier habe ich heute den ersten Schwung Bilder aus Atlanta, die ich für Euch mitgebracht habe. Dann lasst uns mal loslegen:

cokebottle100_atlanta_WHUDAT_01… es ging mit British Airways von Hamburg über London nach Atlanta. Ein Tagsüber-Flug, was ich Richtung Westen immer sehr schön finde. Man schläft im Flieger zwar nicht und muss am Abend in den USA dann beißen, was aber immer noch besser ist, als tagelang mit dem Jetlag zu strugglen. Ich habe im Flieger drei Filme gesehen, u.a. „Whiplash„, den ich an dieser Stelle einmal hart empfehlen möchte. Der neue Damien Chazelle mit J.K. Simmons als strenger Musikleher, für diese Rolle hat Simmons ja gerade erst den Oscar als bester Nebendarsteller bekommen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAIn the air…

OLYMPUS DIGITAL CAMERA… und angekommen im Hotelzimmer des „W Hotel Midtown“.

cokebottle100_atlanta_WHUDAT_05Kurz frischgemacht und an die Bar, wo ich meine deutschen Kollegen dann kennenlernen durfte. Ich war dieses Mal der einzige Vertreter aus dem Online-Bereich, hatte aber selten so freundliche Mitreisende aus dem Print-Bereich wie auf dieser Pressereise, was für die allgemeine Stimmung ja nicht unwichtig ist – sehr harmonisch war’s, die gesamten vier Tage.

cokebottle100_atlanta_WHUDAT_06Am nächsten Morgen fand im 27. Stock (= „Altitude Room“) beim Frühstück ein Get-together statt, es wurde uns mitgeteilt, was in den kommenden Tage auf uns zukommen würde.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAAtemberaubende Aussicht.

cokebottle100_atlanta_WHUDAT_08Wenig später: angekommen in der „World of Coca-Cola“, 121 Baker Street. John Stith Pemberton, US-amerikanischer Apotheker und Erfinder von Coca-Cola (hier bei facebook), hielt direkt ein Erfrischungsgetränk für mich bereit.

Die Bunte Welt von Coca-Cola:

OLYMPUS DIGITAL CAMERAEine Weltkarte mit den ‚Coca-Cola Bottlers‚.

OLYMPUS DIGITAL CAMERACheers!

OLYMPUS DIGITAL CAMERAIn einer abgesicherten Glasvitrine gibt es jede Menge Original-Erinnerungsstücke aus alten Tagen zu sehen…

OLYMPUS DIGITAL CAMERA… unter anderem eine der ersten Flaschen überhaupt, handschriftliche Aufzeichnungen von John Pemberton oder das Original-Zertifikat von 1892.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAEine lebensgroße Skulptur vom Chef bei der Arbeit.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA… und überall alte Coke-Werbeschilder, besonders schön:

OLYMPUS DIGITAL CAMERADieses hier! Weil man in Deutschland halt so gerne fernsieht. Weitere Bilder:

cokebottle100_atlanta_WHUDAT_28… ich wurde gezwungen!

OLYMPUS DIGITAL CAMERANeben diesem Schild hängt eine Kamera, die einen…

OLYMPUS DIGITAL CAMERA… dann direkt zum Werbetestimonial macht – which looks really nice!

OLYMPUS DIGITAL CAMERAAuf die Frage, wo man denn nun das ewige Geheimrezept finden würde: „Hier, in diesem bewachten Hochsicherheitstresor!“. Security-Lady is armed!

cokebottle100_atlanta_WHUDAT_32aAm Ende der Führung: die Merch-Ecke.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAIm Anschluss gab’s noch frische Pizza im „Max’s Coal Oven Pizza“, 300 Marietta Street. Und weil es an diesem Tage so viel Cola und Pizza gab, bin ich zurück im Hotel noch ins Gym gegangen…

cokebottle100_atlanta_WHUDAT_34… wo dieses Bild entstanden ist. Mir ist natürlich klar, dass ein paar Menschen Bilder wie dieses hier oben unangenehm, vielleicht auch peinlich finden werden. Mir ist das aber egal, ich finde meine aktuelle Form gar nicht mal so schlimm und wofür geht man denn bitteschön 3x die Woche ins Gym?! Sieht doch derbe aus, ich freue mich und mit einer etwaigen Midlifecrisis hat das hier überhaupt nichts zu tun.

OLYMPUS DIGITAL CAMERANach dem Dinner und einem kurzen Ausflug an die Hotelbar ging es dann recht früh auf’s Zimmer – das Programm ging am nächsten Tag nämlich bereits um 7:30h weiter, es geht ins High Museum of Art – bleibt dran!
___
[Danke an Coca-Cola für die Einladung!]

Kommentare

5 Antworten zu “The Coca-Cola Bottle 100th Anniversary – WHUDAT with Coke in Atlanta (Part 1)”

  1. Svenja sagt:

    Ich träume schon ewig davon, mir das Cola-Museum einmal anzusehen. Ein Kindheitstraum, weil ich Coke als Kind so liebte. Und den Polarbären. Eines Tages… :o)

    Freue mich auf Teil 2.

  2. Anne sagt:

    …also – wenn zuckerhaltiger Drink, dann auf jeden Fall Coke! Ganz klar!! Vielen Dank für’s erneute Mitnehmen auf diesen tollen Ausflug nach ATL…bin gespannt auf die Fortsetzung :)

  3. Steve sagt:

    Würd ich mir auch schon gerne mal vor Ort angucken! Coca Cola = der Softdrink-Classic schlechtin! Wünsche Dir auf jeden Fall auch weiterhin viel Spaß auf Deinen Trips – Rock on!! :)

  4. Stijepan sagt:

    Stabiler Triceps!

  5. Christoph sagt:

    Super! Und ich hab’s von Kiel gerade mal nach Flensburg geschafft, dabei wollte ich so gerne auch einmal nach Atalnta. :°-|

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.