Terje Haakonsen – Where is your god now. (Video)

Terje Haakonsen ist eine Ikone auf dem Brett. In den 90er-Jahren hat er im Snowboardbiz etwa alles gewonnen, was es überhaupt zu gewinnen gab. Außerdem erregte er durch seinen Boykott der Olympischen Spiele 1998 in Nagano großes Aufsehen, da er dort vorab als großer Favorit gehandelt wurde. Er boykottierte die Winterspiele, da er der Überzeugung war, dass im Snowboarding kein Kampf zwischen verschiedenen Ländern ausgetragen werden sollte. Gleichzeitig war der Streik auch der Grundstein für die „Arctic Challenge“, die seit 1999 jährlich in Norwegen stattfindet und bei der die Fahrer selbst Einfluss auf das Reglement haben. Das Desillusion Magazine hat die norwegische Snowboard-Legende auf einem Road Trip durch sein Heimatland begleitet und dabei ein bewegendes Portrait des Ausnahmesportlers aufgenommen. Es zeigt einen Menschen, der trotz aller Erfolge und Rekorde total auf dem Boden geblieben ist und gelernt hat, in den ganz einfachen Dingen sein Glück zu finden.

Terje Haakonsen dominated freestyle snowboarding in the 1990s. He invented the Haakon Flip. He set the world record for highest ‚air‘ in 2007. To make it short: he is a snowboarding legend. Desillusion Magazine followed Terje on a road trip around his home country to gain a insight into his life.

Clip:

[vimeo]https://vimeo.com/114525652[/vimeo]

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.