Sie haben den Dings wohl offen!

Ich weiß ja nicht, was Ihr so für ein Tankverhalten an den Tag legt, aber voll tanke ich nicht mehr. Nicht, weil ich zu geizig bin oder weil ich es mit nicht leisten kann oder weil Volltanken spießig ist; nein – mich frustriert die Gesamtsumme am Ende einfach zu sehr. Ich komme ja noch aus einer Zeit, in der ein Liter mal eine Mark gekostet hat. Eine Tankfüllung für 50 Mark, heute selten unter 70€ – da kackt man doch Blut. Daher immer so wasweißich, je nach Zeitgefühl. Ich guck‘ eh nie auf die Anzeige, solange ich keine Rundsumme getankt habe ist alles gut. Bis auf den Preis. Und die Klimaanlage.

Die in der Tanke, in Kiel bei diesem verfluchten Citti-Park, einer Mall hässlicher als außenliegende Blinddarmdurchbrüche. Aber eine gute Investition für eine Stadt, in der es mehr schifft als an Schleusen. Viel zu hell, das ganze Umland (meine Favos: Plöner und Lütjenburger! Baut da mal Malls hin, verdammt) kommt besockt in Flipflops hier so gerne zum Elektrofachhandelsriesen, „weil man anschließend ja noch so gut beim Aldi hinkann!“. Gesamtbild der Mall: unansehnlich – aber trocken. Als würde man Eva Hermans Biographie ghostwriten. Ich musste aus zwei Günden hierher, a) hat es natürlich wieder geregnet und b) gibt’s hier den einzigen Hilfiger-Laden im Umkreis von 90km. Die Verkäuferin hat mich letztlich vollends überzeugt, ab sofort nur noch online einzukaufen. Ich suchte ein Hemd, blaukariert, langärmlich, hatte sogar ein Bild mit. „Ja, gucken sie mal hier!“. „Das, das ist doch aber … rot!“. „Ach ja, rot, ich dachte nur, weil sie auch gerade rotkariert tragen.“. „Ja. Deshalb brauch‘ ich das ja schonmal nicht mehr.“. „Und wie sieht’s mit diesem hier aus?“. Es war blau. Liniert.
Kommt immer häufiger vor, dass ich ohne Abschiedsformel Läden verlasse.

Schlechtgelaunt dann noch schnell tanken, paar Minuten ohne zu gucken reingehalten, dann zurückgedrückt und reingestiefelt – kennt man sonst nur aus Lübeck. Ach ja, ich vergaß Lübeck; Plön, Lütjenburg und Lübeck. Und Neumünster auch! Mehr Malls für Plön, Lütjenburg, Lübeck und Neumünster – lasst uns alle petitieren! Hinter der Kasse der Tankdude, schweißgebadet, rote Stirn, Haaransatz und Schläfen klebrig, als hätte er einen Sitzen, wie Taxis vorne links. „Mensch, was ist mit ihnen denn los? Und wieso ist es hier so schwül inside?“. Naja, die Klimaanlage ist kaputt, wohl schon seit über einem Jahr, der Reparaturdienst kann nur Montags, aber da will man sich das Geschäft ja nicht vermiesen lassen – wenn ich ehrlich bin hab‘ ich das nicht verstanden, aber ich musste eh schnell raus, war ziemlich schwül inside.

Zu allem Überfluss dann an einer Ampel noch ein Überfall, dachte ich und schiss mir um ein Haar in die Büchs, allerdings blutlos (bestimmt). Es klopfte ans Beifahrerfenster, ein Mädchen, lass sie 16 gewesen sein. Werden auch immer forscher, diese Autogrammjägerinnen, trotzdem mal runterkurbeln wie Leierkastenspieler ihr Tagesgeschäft. „Sie, sie haben den Dings wohl offen!“. Ach was! Kunststück, sowas rauszufinden; einmal whudat.de gucken, alles safe. „Den, … den Tankdeckel!“. „W..wie jetzt was?“. „Ja, der Tankdeckel ist noch offen, also Alles! Soll ich mal eben schließen?!“. „Äh ja, gerne. Danke!“. Ostholstein dissen aber zu dumm zum Tanken sein, muss man auch erstmal draufhaben. Aber so wurde es dennoch ein schöner Tag, fast.

Kommentare

21 Antworten zu “Sie haben den Dings wohl offen!”

  1. Tarek sagt:

    „Gesamtbild der Mall: unansehnlich – aber trocken. Als würde man Eva Hermans Biographie ghostwriten.“

    best!

  2. Perot sagt:

    Hey, hey, in dem Citti-Markt hab ich mir immerhin schon mal den einen oder anderen leckeren Single-Malt besorgt, wenn ich denn schon mal an der Coast of Kiel war. Aber ansonsten geb ich Dir Recht: Fieses Ding, die Mall, aber gibt’s auch smarte Malls in Deutschland?

    Und mit den Plönern im Allgemeinen habe ich auch so meine Erfahrungen gemacht – jedenfalls im Straßenverkehr. Wann immer ich im norddeutschen Raum unterwegs war und so’n Pansen mit tiefergelegter Flitsche mir fast in den Kofferraum gekrochen ist, was den missachteten Sicherheitsabstand betrifft, hatte die Karre entweder Plöner Kennzeichen oder irgendwas aus Meckpomm. Alle anderen Plöner sind aber bestimmt ganz smarte Maids ’n Dudes. ;-)

  3. olli sagt:

    Jammerlappen.
    Mein Tank fast 80l. Das treibt selbst den Tankwarten die Tränen in die Augen und lässt sie augenblicklich verstummen, wenn sie mir „noch was“ anbieten wollen…

  4. es ist ein irrsinn mit dem tanken. 140-150 mark. ich wiederhole.140-150 mark. da wirste doch bekloppt. dafür bin ich früher in skiurlaub gefahren. mit der gesamten familie. und jeden tag stiegl.

  5. Enzo sagt:

    Lübeck hat schon nen grauselig hässlichen Citti-Dingens. Ich schlage Bad Oldesloe oder sowas wie Malente zur Weiterbehandlung vor …

  6. Slavefriese sagt:

    geil auch deine Tags.. „Ostholstein“ „Massenvernichtungswaffen“ „R.A.F“ .. haha

  7. Moody sagt:

    Hab meinen Kollegen gegnüber bepisst vor Lachen – auch ohne Blut.

  8. patomate sagt:

    Lübecker-Arschlöcher.

  9. denzel sagt:

    besser als schwül outside.
    oder war auch? ^^

  10. Flo sagt:

    Ich würde zu gern wissen wie die kompetente Verkäuferin gekleidet war! ^^

  11. Steffen sagt:

    Grußlos verlasse ich schon länger auch alle möglichen Läden. Vor allem die mit magenta T. Und die mit DB. Und diese gelben mit dem schwarzen Horn. Man fühlt sich aber auch gleich besser draußen.

  12. Erdge Schoss sagt:

    Und wie, werter Herr Winkelsen,
    sieht‘ mit Ihrem Tankgehabe aus? Immer nur Diesel oder im Wechsel mit Benzin?

    Herzlich
    Ihr Autohaus Schoss

  13. Venture sagt:

    jaja, immer diese haesslichen Malls, fahr ins Centro in Oberhausen. Inklusive Apple Store. ;-) Oberhausen is my Hausen ;-)

  14. Thomas sagt:

    Theorie: wenn man weniger tankt, ist das Auto leichter und verbraucht somit weniger Sprit! Also in mehreren Intervallen tanken. Das muss man mal hochrechnen.

  15. Moritz sagt:

    Lese dein Block (wie es in Kiels Schulen Pflicht sein sollte) seit nem knappen Jahr, aber DIE Story hat’s nun echt gerissen. Hab’s heulen selten so genossen!

  16. anke sagt:

    lieber herr winkel, immerhin sagen ihnen nette junge maedels bescheid, das der tank offen ist. bei mir schuetteln dann nur noch +50ger den kopf, nach dem motto „meine guete alte, zu dumm zum tanken“ und wenn ich in den von ihnen beschriebenen laden gehe, fragt mich die junge frau (ist ihnen schon einmal aufgefallen, dass die IMMER hosen tragen, die sie besser 2-4 nummern groesser tragen sollten ?!) ob ich was fuer meine enkel suche. da verlasse ich nicht nur grusslos den laden. malls-muede grusse

  17. setann sagt:

    ich hielt es dort im cp schon 30 minuten aus, ohne mein komisches augenzucken zu entwickeln! stressaugenzucken befällt mich in solchen läden! meist schon nach zehn minuten!
    es soll sehr interessant aussehen, wenn ich davon befallen bin.
    ich kann das leider nicht selber sehen, da meine augen ja in dem moment so zucken. kennengelernt habe ich dort noch nie jemanden…

  18. Die Lösung für dein Tankstellenrätsel: Montags ist tanken in Deutschland meistens am günstigsten.

  19. Herr Dings, das Dingsda ist ja voll das coole Ding :)

  20. Rouven sagt:

    Stimmt nicht. In der Flensburg Galerie gibt es einen Hilfiger Store. Der ist weniger als 90km weg ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.