‚Noa Noa‘ – Fin Dac mit neuem ‚Hidden Beauty‘-Piece in Papeete // Tahiti

New Fin Dac, y’all: Einer unserer absoluten Favo-Artists aus dem Bereich der Urban Art beschert uns mal wieder ein brandneues Piece (Features). Der in London lebende Künstler beschert uns mal wieder eine neue Dame aus seiner bekannten ‘Hidden Beauty’-Serie. In Papeete auf Tahiti lässt sich seit Neustem ein brandneues Artwork aus besagter Reihe bestaunen. Unter dem Titel Noa Noa fertigte der gute Mann kürzlich ein gewohnt sehenswertes Piece im Rahmen des Ono’u Tahiti Festival in der Hauptstadt von Französisch-Polynesien, bei welchem eine lokale Schönheit namens Mimi als Muse diente. Einige Aufnahmen des großartigen Stücks Wallart lassen sich sich direkt hier unten in Augenschein nehmen. Just have a look + Happy Friday:

Shying away from the use of colour and inspired by vintage B&W photographs from the early 20th century, the artist created a monochromatic portrait of a local girl named Mimi. Using a bruised and battered old wall to his advantage, he tried to create an artwork that, he hopes, looks like its been there forever and will improve over time due to the deterioration of the wall surface.


[via SAN]

Kommentare

Kommentare sind geschlossen.