Joyce Wrice veröffentlicht Debüt-Album „Overgrown“ // Streams

Eine Album-Veröffentlichung, die ich mir voller Vorfreude in den Kalender eingetragen habe, hier ist endlich das Debüt-Album der fantastischen Joyce Wrice, „Overgrown“. Produziert wurde das Album u.a. von D’Mile, der auch schon für H.E.R., Victoria Monet und den Carters (Jay-Z und Beyoncé’s Collabo-Album) gearbeitet hat. Neulich hatten wir erst das Video zu „On One“ mit Freddie Gibbs, eine Nummer, die selbstverständlich auch auf diesem Album vertreten ist. Weitere Features kommen von Westside Gunn, Lucky Daye („Falling In Love“), Kaytranada, Devin Morrison, Masego, Mndsgn und ESTA. Genau das, was ich gerade brauche, läuft bereits das zweite Mal durch, geil.

„We made Overgrown over a span of three years and this music is a result of me tending my garden. My garden, my emotions, and my thoughts are full of a variety of colorful flowers but they were overrun by weeds. These sessions and collaborations were opportunities for me to do my gardening and create value from everything that I was going through. My intention for this album is to inspire and encourage people to never give up on themselves and embrace your journey with joy and confidence despite the struggle to get to where you want to be.“ – Joyce Wrice

Joyce Wrice – „Overgrown“ // Spotify Stream:

Joyce Wrice – „Overgrown“ // apple Music Stream:

Kommentare

Kommentare sind geschlossen.