If You Feel Stuck, Watch This – by Jay Shetty

Da reicht weder ein fünfminütiges Klatschkonzert, jeden Abend auf dem Balkon, da reicht auch kein 500er oder ein einmaliger Taui – was die Angestellten/Arbeiter im Gesundheitswesen aktuell auf der ganzen Welt zu tun haben, ist schon fast eine unmenschliche Belastung. Seid dankbar für diese Menschen und zeigt es ihnen, wie Ihr es am besten könnt.

Und dann gibt es die Menschen, denen ernsthaft langweilig wird, weil sie nicht mit sich selbst anzufangen wissen, wenn nicht ständig neue Impulse von außen kommen. Die Menschen, die aufgrund eigener, sehr Ich-bezogener Bedürfnisse den ganzen Tag im Internet nach Erklärungen suchen, die sie besser verstehen als Wissenschaft und Medizin. Die Impfgegner kommen wieder aus ihren Löchern, Bill Gates und 5G sind schuld und überhaupt: kennst Du persönlich einen Menschen, der das Virus hat? Ach komm‘ halt doch bitte einfach das Maul. Die immer gleichen Alles-Anzweifler und Verschwörungs-Loser, die Kleinredner und Arschlochkinder. Soforthilfen einheimsen und auf Vorgaben scheißen, an illegalen Zusammentreffen teilnehmen und den Menschen aus diesem Video hier das Leben noch zusätzlich erschweren, ohne auch nur einmal nachzudenken.

In Zeiten von Krisen erkennt man den wahren Charakter von Menschen. Mir geht es blendend, weil ich bei mir bin, aber innerlich kotze ich im Strahl und bin tief enttäuscht, in der Vergangenheit sehr viel Zeit mit den falschen Menschen verbracht zu haben. Dennoch bin ich dankbar, das wenigstens jetzt erkannt zu haben – watch this:

„Are you frustrated with how long the current crisis is lasting? In this video, Jay Shetty reminds us we’re not the only ones. Those who are working on the front lines in the medical field are frustrated too – and also exhausted, afraid, and stressed. They limit their exposure to their families while increasing their exposure to the virus to help the sick and dying.“

If You Feel Stuck, Watch This:

Kommentare

Kommentare sind geschlossen.