Hamburger fooligans, Sha-lala-lala!


MC Winkel heute mal als Gastautor beim WM-Blog fooligan.de. Bitte mal drüben gucken und auch gerne dort kommentieren!

[…] Beschriebener Nichtwähl-Fluch lastete bis zur Pubertät auf mir. Dann flog zunächst der C64 in die Ecke und ich onanierte auf Iris Berben im Penthouse. Weil mir das sehr gut gefiel und ich mir einbildete plötzlich wusste, für Sex geboren zu sein, wollte ich die nächste Stufe erklimmen. […]

Kommentare

17 Antworten zu “Hamburger fooligans, Sha-lala-lala!”

  1. Dr.Sno* sagt:

    »…Dann flog zunächst der C64 in die Ecke…« OMG, heisst dass, Du hast Samantha Fox Strip Poker gar nicht mehr durchmiterlebt?

  2. MC Winkel sagt:

    Und ob! Ich war damals, wie irgendwie jeder C64´ler, in einem Clan. Wir nannten uns „SFC“; Samantha Fox Cracking-Crew. Dabei haben wir nie Spiele geknackt, aber irgendwie hiess man halt so. Kennen Sie noch Eaglesoft? Oder Hotline (HTL)? Oder Vision? Axenon?

  3. Dr.Sno* sagt:

    Ich sag nur ODELROM since 1984. Einziger Crack war Clowns und mein Intro in Blockgrafik entsprechend peinlich – dafür hat dank Poke-erei der Rahmen schön bunt geflackert..

  4. Duba sagt:

    Apropos WM – haben vielleicht ein paar Blogger Lust an einem Tippspiel teilzunehmen?

    http://blog.neue-firma.com/forum/futbol.php

    Gratis, kostenlos und umsonst. Gibt sogar ne Kleinigkeit zu gewinnen.

  5. mS sagt:

    iris berben?? fu!!

  6. padre sagt:

    mc winkel – ich bin endlich wieder zurück im geschäft! ich habe die c64-zeit leider nur als völliger nerd erlebt, als meine reichen freunde bereits 386er hatten und ich meine geliebten competition joysticks noch für grobpixelige silent hunter, vermeer und kaiser kaputtspielen musste. aber ich war mal heißer anwärter auf einen spieleentwickler – zusammen mit einem kumpel, der eines der ersten modems besaß (adapter für den telefonhörer). leider ist nie etwas daraus geworden, sonst hätte ich jetzt wahrscheinlich auch geld.

  7. Dr.Sno* sagt:

    aka Akkustikkoppler

  8. Julia sagt:

    Also Herr Winkel, dass sie ein sportlicher Außenseiter waren, kann ich mir gar nicht so richtig vorstellen! Oder waren sie zudem auch noch unbeliebt? Impossible!

  9. waschsalon sagt:

    mensch mc, im sport auf der bank, beim decathlon-competition-pro-wichsen erster. haben denn alle blogger dieselbe kindheit durchlaufen?!

  10. Etosha sagt:

    Alle Blogger die gleiche Kindheit? Beim Sport war ich nicht auf der Bank. Ich war gar nicht da.

    Den C64 hab ich aber auch nur von weitem gesehen, der Nachbarjunge hatte einen. Mein Bruder und ich waren in der ZX-Spektrum-Partei und haben ganze Tage mit JetSetWilly-Spielen verbracht. Ich hör jetzt noch innerlich die blöde Musik.
    Ich hab dem Ding sogar selbst ganze Melodien eingetippt, mit „beep TONLÄNGE,TONHÖHE“. Grauenvoll.

    Zum Onanieren… vielleicht ein andermal ;)

  11. Peter sagt:

    uups -sorry. das wollte ich jetzt so – test asd – nicht haben. verdammte technik.

  12. KleinesF sagt:

    Tut mir leid, Digger.

  13. Adel sagt:

    Hmm… Also mir gings ähnlich, keiner wollt mich haben…
    Aber es wusste auch keiner von meinen Fähigkeiten, weil ich diese nie ausleben durfte.
    Vorurteile :-/

    Berben? Kenn ichnicht.. Kenne nur Katharina Witt…

  14. candle apple sagt:

    red candle

    Hey, interesting topic! Thank you for your information. Karim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.