Ham and Eggs

Wie ihr wisst, hatten wir ja jetzt gerade die Kieler Woche. Ich finde es toll, hin und wieder erkannt zu werden, schließlich will ich um jeden Preis berühmt werden Manchmal ist es etwas lästig, auf der Straße erkannt und von fremden Menschen einfach so angesprochen zu werden, wobei ich diese eine Begegnung vom Samstag niemals hätte missen wollen. Um Himmels Willen, wie dämlich klingt eigentlich ‚niemals hätte missen wollen‚? – aber egal, ich lass das jetzt so stehen.

Da kommt also so ein Typ zu mir und spricht mich von der Seite an. „MC Winkel, was Du unbedingt in einem Deiner nächsten Filme mal bringen müsstest, ist ein Hamburger!“. Ich frage nach, „Hamburger? Wie jetzt – Hamburger?“. „Na mit dem Sack!“. „Hamburger mit dem Sack? Es tut mir leid, ich kann Dir gerade nicht folgen!“. „Ach, das ist schwer zu erklären. Warte, ich zeig’s Dir!“, sagt er und bittet mich, sein Bier zu halten. Mit dem was dann geschieht, habe ich tatsächlich nicht gerechnet. Der Typ zieht sich Hose und die Unterhose runter, was für eine erste Aufmerksamkeit bei den weiteren Gästen in der Eggerstedtstraße zu Kiel (zentraler Treffpunkt, an welchem zur Kieler Woche ab Mitternacht weitergefeiert wird, Anm. d. Red.) sorgt. Er nimmt seinen Hodensack und dreht ihn um 45° zur Seite, was nicht unbedingt schmerzlos aussieht. Dann nimmt er sein Glied und legt dieses mittig zwischen die Hoden, wobei diese den Löres sowohl oben als auch unten einige Milimeter überlappen. „So,“, sagte er, „ein astreiner Hamburger! Hol‘ mal Ketchup.“. Tat ich dann aber nicht. War ohnehin schon ein recht verfängliches Bild, wie ich da so in leicht gebückter Haltung in den entblößten Genitalbereich eines fremden Mannes schaute.

Ihr seht – der Ruhm eines Medienmoguls wie MC Winkel hat auch Schattenseiten. Denn als der junge Mann mir dann auch noch die Schildkröte und den Eiffelturm zeigte, schmeckte mir mein Bier plötzlich nicht mehr ganz so gut und ich musste heim. Ich überlege nun ernsthaft, meine kreative Arbeit um dieses neue Feld zu erweiten, denn offensichtlich gibt es auch hierfür einen Markt. Schauen Sie also auch morgen wieder rein, wenn es heisst, „Moinsen Kinnings!“. Nein. Natürlich werde ich es nicht tun. Oder doch.

Kommentare

53 Antworten zu “Ham and Eggs”

  1. der Kaiser sagt:

    Da wäre ich sehr verbunden wenn der kleine MC in seiner Hütte bleibt!

  2. Dr Gonzo sagt:

    Dem möchte ich mich anschließen. Am vermutlich durchschnittlichen Glied des MC hat die Nation sicherlich keinerlei Interesse!

  3. MrRogers sagt:

    „Am vermutlich durchschnittlichen Glied des MC“ muhahaaha

  4. Finja sagt:

    ach du hilfe. es gibt doch nicht wirklich männer, die so etwas in der öffentlichkeit machen?!
    und wehe! wehe! mc! das können sie nicht machen! danach bräuchte ich mindestens ein jahr therapie. und das können sie doch bei der aktuellen krankenkasse-lage nicht machen…

  5. Andy sagt:

    Huh!

    Das sind wohl die Schattenseiten des Lebens als A-Class Celebrity *hihihi*

  6. onGri sagt:

    eine story um die ich dich nicht beneide, nich im geringsten, aber so gar nich

    kam es denn innerhalb kürzester Zeit zu einer Traubenbildung um euch herrum? bist du nicht in erklärungsnot geraten?

    aber interessant das du dir alles angeschaun hast, bei dem Punkt wo er die Hose runterzieht wär ich glaube schon weggewesen

  7. Nein, bitte nicht, oder willst Du mir all meine Illusionen zerstören?

  8. LtStoned sagt:

    Der Künstler soll sich zu Wort melden!

  9. Westpfalz-Johnny sagt:

    in Kiel sind ja schon krasse Leute unterwegs!

  10. Metty sagt:

    U MADE MY DAY !!!

  11. Torx sagt:

    Das Video zu POTP ist übrigens äusserst unterhaltsam. 2h Geschlechtsteilakrobatik pur.

  12. In früheren Zeiten bediente man sich der Folter.
    Heutzutage bedient man sich der Presse.
    Das ist gewiss ein Fortschritt.

    Oscar Wilde
    irisch-englischer Schriftsteller
    (1854-1900)

  13. olli sagt:

    Bäh!
    Und wer bezahlt jetzt den Kaffee, den ich gerade vor Schaudern über den Schreibtisch verteilt habe???

  14. robert sagt:

    Was ich mich ja gerade frage… so ein Eiffelturm ist doch von seiner natürlichen Anlage eher… sagen wir… aufgerichtet… Hast Du in diesem Moment immer noch in gebückter Haltung vor seinem Schoß gestanden und mit offenem Mund die Wunderwerke der menschlichen Anatomie bestaunt?…

    Raus aus dem Kopf böse Gedanken, raus aus dem Kopf…

    Wußte nicht, dass es so einfach ist, Dich zu so etwas zu überreden ;) „Hey MC, schau mal hier zwischen meinen Beinen… haste noch nie gesehen…“ – also wirklich ;)

    Gruß aus Berlin, Home of the CSD ;)

  15. Der Mitch sagt:

    Tze…das ist nichts. Das ist mir schon passiert, obwohl ich nicht berühmt bin…letztens…aufm Rastplatzklo…

  16. Etosha sagt:

    Beneidenswert, dieser Ruhm. Echt jetz. :)

  17. izanagi sagt:

    Oh man, MC, du hast mir mal wieder den Montagmorgen gerettet. Ich kugel mich immer noch vor lachen :)

  18. das ist ja furchtbar. ich hoffe, er hat nicht nach fisch gerochen! gibt es nicht auch fischburger?

  19. martha dear sagt:

    wo sind denn die netten männer mit den lustigen bunten luftballons geblieben, aus denen pudel, giraffen und ähnliches getier entsteht?? oh, diese welt…

  20. Solidglobe sagt:

    Pfui! Mach das bloss nicht Junge! Sonst bafft et! :P

  21. Siggi sagt:

    Ich erinnere mich noch gut an diese Illustration, wo Gustave Eiffel morgens im Bett liegt und seine Inspiration für den Turm erhält…(„Am Morgen des 24.April 1883 hat Gustave Eiffel eine Vision“). Leider habe ich das Bild online nicht gefunden.

    Aber ehrlich, war da beim Künstler etwa Alkohol im Spiel? Ich hol doch auch nicht nüchtern little Siggi hier in Hannover einfach raus und mach einfach so Freiluftinstallationen aus Geschlechtsteilen.

  22. MC Winkel sagt:

    Kinnings, mir ist ja nun Einiges zuzutrauen. ABER IHR GLAUBT DOCH NICHT ERNSTHAFT, DASS ICH SOWAS MACHEN WÜRDE! Unfassbar!

    @ Kaiser: Natürlich!
    @ Dr. Gonzo: Wie was „vermutlich durchschnittlich“? Es ist das Schönste nördlich der Elbe!
    @ Dave-Kay: Ach Du bist das! Hihi…
    @ MrRogers: Jaja, sehr witzig!
    @ Finja: Hihi… selbstverständlich wird es diese Art von Präsentation hier NICHT stattfinden! Keine Angst!
    @ Andy: Oder? :)
    @ onGri: Niemals! Ich ahnte, dass da nich etwas Interessantes passieren würde. Und Erklärungsnot? ICH? Ich habe die Büchs doch anbehalten!
    @ ChliiTierChnübler: Natürlich nicht, keine Angst!
    @ LtStoned: Finde ich auch! :)
    @ Westpflanz-Johnny: Der kam aus Dänischenhaden, bei Kiel! Wir Kieler sind vernünftige Menschen!
    @ Metty: Bidde!
    @ Torx: 2h? Da schau‘ ich mir lieber 2h selbst zu. :)
    @ Lenny_und_Karl: Merke ich mir. Und Frau LuK: NEIN! Natürlich mache ich es nicht! Sie können morgen also ganz beruhigt hier wieder reinschauen.
    @ olli: Ich! nicht.
    @ robert: Naja, der Eiffelturm läuft unten ja mehr so trapezförmig… aber egal.
    @ Mitch: Lieber Mitch, was hast Du auf Rastplatzklos verloren?
    @ Etosha: Super, oder?
    @ izanagi: Dafür musste ich aber auch ordentliuch etwas über mich ergehen lassen.
    @ bsc: So nah war ich nun auch wieder nicht dran, bsc!
    @ martha: Auf jeden Fall nicht (mehr) in Kiel. Ich hörte, die gibt es inzwischen nur noch im Vatikan.
    @ Solidglobe: Kein Angst!
    @ Siggi: Naja, die Kieler Woche halt, nä. Bin froh, dass es inzwischen vorbei ist!
    @ Kiel-Unit: Ich glaube nicht. Der Typ war kaum tättowiert! :)

  23. sebi sagt:

    hihi, die pimmel/sack akrobatik kannte ich schon, aber dass das jemand auf offener straße vorführt…

  24. creezy sagt:

    Ach … ob ich das jetzt alles sehen möchte …? Aber irgendwie wollte ich heute schon sagen, dass Du während der letzten Kieler Woche lustiger warst. Wetten Dass? Haste ooch nicht live gebloggt … und nun noch Hanseatenklöpse mit Ketchup und Zwiebelringen.

    Ist er jetzt ein neuer Freund für’s Leben?

  25. Smile. da krieg ich gleich superhunger auf mc d

  26. shubidu sagt:

    das leben als promi ist wahrlich kein zuckerschlecken
    dauernd fans und halb nackte groupies

  27. bosch sagt:

    Das ist schrecklich. Aber bedenke: Jeder zieht die Fans an, die er verdient hat.

  28. Tim sagt:

    Winkel, ich halte dich für so vernünftig, dass du schon wissen wirst, was richtig ist. ;)

  29. floschi77_19 sagt:

    hey winkel,
    du hast versprochen dass du das nur reinschreibst, wenn du auch nen film dazu machst. wo ist denn der film?

    außerdem hat sich der fehlerteufel eingeschlichen im text oben:
    – das mit ketchup hast du vorgeschlagen
    – ich hab unterhose nicht ganz runtergezogen sondern nur etwas gelüpft

    dann hast du noch vergessen zu sagen dass du mein bier ausgetrunken hast.
    freu mich schon auf kieler woche 2008, bis dahin kann ich auch den pelikan.
    grüße
    floschi

  30. Dr.Sno* sagt:

    Das ist doch jetzt hier schon wieder so ne Schleichwerbung; Fastfood stimmt’s?

  31. steuertusse sagt:

    du bist doch ekelig… als ich das heute morgen gelesen habe ist mir erstmal der Hunger auf mein Salami Brot vergangen…..

  32. greezer sagt:

    @Mc: wieviele Comments braucht es hier für ein Video? Damals beim Culture-Beat hats ja auch geklappt ;)
    ne aber echt jetz.. Wenn ich dich schonmal sehen würde (ist etwas schwer hier in der Schweiz) würde ich dir bestimmt nicht nen Hamburger zeigen.. Wenn dann müsste das schon ein sieben Gänge-Menü sein =P

  33. rieth sagt:

    Hmm, ich weiß nicht, ob sie es doch vielleicht gewesen sind.?! Bekannterweise war doch Sat1 vor Ort…mir wurde erzählt ich kann mich erinnern, dass sie unbedingt gefilmt werden wollten. Werde zumindest nun jede 24h Reportage dienstags verfolgen.

    In diesem Sinne ;)

  34. Alex sagt:

    @floschi: … den Pelikan würde ich gerne mal sehen – hört sich schmerzhaft an :)

    Und mal ehrlich MC – wenn ich mich gaaaanz weit zurückerinnere warst Du einer der Urheber der ganzen Geschichten. Der „Vollmond“ im Kino vor versammelten Saal (Stichwort: Wayne`s World) war nichts gegen den „Elephanten“, der hin und wieder mal performt wurde – trotz kleinem Rüssel :)

    … so wird das nichts mehr mit der Politikerkarriere. Oder gerade deshalb!

  35. Bateman sagt:

    Da unterschreibe ich doch lieber weiterhin auf den Titten Brüsten meiner weiblichen Groupies

  36. oLiGaRcH sagt:

    Todesgeile Geschichte. Ich lach mich scheckig :-P

    Pädagogisch nicht sehr wertvoll, aber der Halunke ist mit seinem Tun tatsächlich in den Blog gekommen…

  37. menace sagt:

    bin ich froh, dass ich immernoch als Kieler durchgehe, obwohl ich in HH wohne…

  38. westernworld sagt:

    ich glaub ich werd wieder reiner vegetarier.
    pfuisen, um bei deiner diktion zu bleiben.
    der aufschneider ist dir hoffentlich wurst.
    don’t super-size yourself!

  39. Frollein Müller-EL. sagt:

    Dann doch lieber die Chippendales, wenn’s denn sein muss ..

  40. MC Winkel sagt:

    @ sebi: Naja, es war so ca. 2.30h!
    @ creezy: Nein! Und: stimmt ja gar nicht!
    @ roman: Aufpassen mit den eingelegten Gurken!
    @ shubidu: Sehnse!
    @ bosch: Eben. Super, oder? :)
    @ Tim: Hihi. Ja, Herr Direktor!
    @ Sno*: Was soll ich machen – ich bekomme für diesen Artikel einen 5stelligen!
    @ steuertusse: Kein Schmierkäse gehabt? :)
    @ greezer: 0! Denn das hier geht nur über meine Leiche.
    @ rieth: OMG! Bitte nicht!
    @ Christoph: Seh wohl!
    @ Alex: An „Waynes World“ erinnere ich mich. Bzgl. des Rüssels hätten Sie mal Ihre Linsen ordentlich schleifen sollen. Und wer zur Hölle sind Si… bist Du??
    @ Bateman: Dto!
    @ oligarch: Hätte auch nicht gedacht, dass Floschi sich noch erinnern kann!
    @ menace: Großartige Leute, die Kieler, nä!
    @ westernworld: Hehe, neeee, nur das McSunday mit Schokocreme – das muss mal sein. Also, da am Schalter.
    @ Frollein Müller-El.: Ich tanze ja gerne mal, nicht wahr. Auch aus der Reihe. Aber nie_mals im Chippendales-Stizzle!

    @ Floschi: Moin erstmal! Und super, dass Du Dich überhaupt noch erinnern kannst! :) Ketchup… na gut, passte aber wie beschrieben besser in den Text. Und in Deinem Holsten (was erstaunlicherweise noch frisch & kühl war!) waren ja auch max. noch 50ml – sowas darfst Du mir doch auch nicht in die Hand drücken! Auf den Pelikan freue ich mich. Nicht. :)

  41. Joaquin sagt:

    Als Ausländer habe ich einfach Probleme, die Beschreibung in deinem Text genau zu verstehen, daher würde ich in einem deiner nächsten Videos darum bitten, eine visuelle Veranschaulichung darzubieten. Ich hoffe doch dein Gemächt erfüllt derlei Voraussetzungen?

  42. suzan sagt:

    mc…ich will das nicht sehn…büdde…büdde

  43. Joaquin sagt:

    Es ist ja bekanntlich so, dass wenn Frauen „Nein!“ sagen, sie in Wirklichkeit „Ja!“ meinen.
    Damit wären wir also schon zwei.

    Noch jemand Interesse an der visuellen Demonstration?

  44. soenge sagt:

    ach komm der typ hatte doch bestimmt nen ganz merkwürdiges tattoogekritzel auf dem linken arm oder??? das hätte ich dem am samstag echt mal zutrauen können! aber schade das er es nicht war! wäre wieder nen original gewesen. ich hoffe du hast es trotzdem gut verkraftet…

  45. steuertusse sagt:

    ne schmierkäse war aus^^

  46. Dr.Sno* sagt:

    Und ich dachte die vergüten dich wieder nur mit Luftballons….

  47. raven sagt:

    Offenbar hat die Eggerstedtstraße eine Wirkung auf Menschen, die sie dazu veranlasst sich auszuziehen. Als ich am ersten Samstag(Ich glaube es war der Samstag) die Straße betrat kamen mir just in diesem Moment 2 Flitzer entgegen, leider männlichem Geschlechts, aber zum Glück war ich nicht derjenige der vom ersten Flitzer angerempelt wurde :)
    Eine direkte Hamburger Präsentation hat aber noch mal eine ganz andere Klasse als schnell vorbeilaufende Nackte, bei denen geht optisch viel im Bewegungsmoment verloren.

  48. Gotorio sagt:

    Wie wärs mal mit einem Test Hamburger vs. Bremer vs. Kieler Sprotte?

  49. guido sagt:

    ..kein ketchup.. die scharfe hot pepper chilli sauce muss es sein..
    BURNING BURGER!! für jeden den es scharf macht..

  50. mc winkel sagt:

    hi was bist du denn für ne schwuchtel, sowas habe ich ja noch nie gesehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.