Fuck You And Your Mama Too! Noch 2 Jahre.

Nachdem die Musikindustrie (aka Majorlabels wie Sony, Warner, Universal, EMI) immer wieder Videos bei youtube geodingst („Dieses Video ist in Deinem Land nicht verfügbar“) und sich somit dummerweise ins eigene Fleisch schneidet, weil sie sich den wichtigsten (und wirtschaftlichsten!) PR-Kanal quasi selbst verschließt, tauschen immer mehr Rants im Netz auf. Viele Leute sprechen hierbei von polemischen Hasstiraden, was natürlich Quatsch ist. Ich finde es eigentlich noch milde, wie sich der gemeine, in seiner kulturellen Freiheit beschnittene Blogger Mensch derzeit verhält. Aber das liegt vermutlich daran, dass man nicht Nostradamus sein muss um festzustellen, dass es vielleicht noch ein, maximal zwei Jahre so weitergehen kann, bis dieser ganze Bumms in sich zusammensinkt. Und warum sollte man da stören, lasst sie doch! Der deutsche Singer-/Songwriter Sid hat das hier mit „Fuck Sony Entertainment“ nochmal ganz gut auf den Punkt gebracht:

Und weil schimpfen doch so schön ist gibt es hier nochmal eine Best-Of-F.U.-Compilation mit lieben Grüße an die Industrie! Sehe schon, wie die Headquarters der oben genannten Vier 2012 günstig als Probe- und Büroräume an echte Musikschaffende vermietet werden, die den Leuten etwas geben und nicht nehmen wollen. What goes up must come down, Herr Gorny, nä?!


___
[via, via]

Kommentare

14 Antworten zu “Fuck You And Your Mama Too! Noch 2 Jahre.”

  1. MHW sagt:

    HiHi, Herr Gorny. Ist das nicht dieser Mann mit Stock im Magen-Darm Bereich?

  2. Noodles sagt:

    Was macht dich so sicher, dass ihr nicht auch irgendwann mal bei einem der Majors landet? Alle guten Vorsätze und jedes „Hey, wir tun das doch nur für die Musik und nicht für’s Geld“ relativieren sich irgendwann. Spätestens vermutlich dann, wenn Faulancerism alleine zum Leben doch nicht mehr reichen sollte. (Möge es noch viele viele Jahre klappen. Ich gönne es dir.)

  3. […] Noch mehr “Fuck You” von den Nachbarn.“Fick die großen Vier!” (Nico) Fuck You And Your Mama Too! Noch 2 Jahre. (MC Winke) Der Song: Sid – Fuck Sony Entertainment (Ronny)Mehr: Cee-Lo Green · Internet · The […]

  4. MC Winkel sagt:

    @MHW: Das ist er! :)
    @Noodles: Normalerweise rede ich nicht mit Anonymen (wenn wenigstens eine echte Mail-Ad hinterlegt wäre!), aber gut, sei’s drum: wir haben ja bereits ein Sony-Angebot abgelehnt und man müsse uns da schon mit einem ordentlichen Konzept kommen. Sobald man mir da als Blogger z.B. nicht mehr erlaubt, meine eigenen Videos (es gab mal so einen Fall bei Curse) via youtube einzubinden, bin ich doch auch nicht bereit, bei so einem Affentheater mitzumachen. Denn: wir machen ja jetzt ALLES selbst, bekommen 100% bei bandcamp, 100% der CD-Verkäufe und 100% der Live-Gagen (die inzwischen echt okay sind!) plus Gema. Wir waren vorher bei einem kleineren Label, da sah es anders aus: 30% ging von den DLs an uns, irgendwas bei 12-14% von den CD-Verkäufen und von den Gagen mussten wir auch 20% abgeben, für: NICHTS! Die haben GAR NICHTS für uns gemacht, keine Promo, nur leere Versprechungen. Aber die Beteiligungen sind bei Künstlerverträgen, ob Major oder Independend-Label, immer ähnlich. D.h. da müsste man schon eine ordentliche VZ bekommen, dass sich das langfristig amortisiert. Wir sind realistisch – die kann heute gar nicht mehr gezahlt werden. Und weisste warum: weil man viel zu lange zugeguckt hat, wie Alles um die Branche herum einstürzt, ohne zu reagieren. Daher: 2 Jahre noch. Dann braucht kein Mensch mehr eine „Plattenfirma“, wie meine Oma immer so schön sagte.

  5. Hurkunde sagt:

    Meine Tastatur ist mir mittlerweile zu Schade um rants gegen dieses geogedöns zu schreiben..ich kann auch nur wiederholen: Die Industrie macht schon seit 2000 alles falsch, was man falsch machen kann und macht sich selber obsolet (keine ahnung, was das heisst- hört sich aber gut an) !
    schicke grüsse ;D

  6. Noodles sagt:

    „Wir machen ja jetzt ALLES selbst, bekommen 100% bei bandcamp, 100% der CD-Verkäufe und 100% der Live-Gagen (die inzwischen echt okay sind!) plus Gema.“

    Plus Gema? Das heißt, dass ihr die Gema-Gelder annehmt obwohl es doch Hauptsächlich der Gema zu verdanken ist, dass viele Videos auf Youtube für Deutschland gesperrt sind? Ich finde die Musikindustrie und insbesondere Sony auch scheiße, aber den Youtube-Scheiß verdanken wir doch größtenteils der Gema.

    Trotzdem oder gerade deshalb hoffe ich, dass du Recht behältst. Ich brauche keine „Industrie“ hinter meiner Musik, mir reichen Musiker und Herzblut und davon gibt’s glücklicherweise dank Internet heutzutage genug. Auch BaS! :)

    P.S. Jetzt inkl. Email. Besser?

  7. Thorsten sagt:

    Jajaaa Dat kommt davon wenn die „großen Vier“ sich selbst die Werbemöglichkeiten abgraben..

    In diesem Sinne.. Schöööönes Wochenende

  8. MC Winkel sagt:

    @Hurkunde: Aber man sollte trotzdem SPuren hinterlassen, damit man späten beim „wir haben’s euch doch gesagt“ ‚was zum Vorzeigen hat! :)
    @Noodles: Das Ding ist ja, dass Du als Musiker heutzutage verpflichtet bist, diesem Doofladen beizutreten, weil man sonst automatisch all das nicht zuzuordnende Geld den Großen bei der Gema, also Pabba Bohlen und Oppa Siegel, zukommen lässt. Aber jetzt, wo Du eine E-Mail-Adresse hinterlassen hast, kann ich es Dir ja im Vertrauen sagen: ICH bin da nicht angemeldet, das habe ich meinen Bandkollegen überlassen. Aus exakt den von Dir ausgeführten Gründen. Man hat die Wahl: Teufelskreis oder Haifischbecken! :)
    @Thorsten: You named it!

  9. Mithrandir sagt:

    Und nix von dem Film mit den meisten Fuck dabei?
    http://raymi.buzznet.com/user/video/34214/

  10. Klaus sagt:

    @MC Winkel
    >>
    ICH bin da nicht angemeldet, das habe ich meinen Bandkollegen überlassen.
    >>

    Outsch! Da redest Du Dich aber ein wenig preiswert raus;-) Auch das Argument „sonst kriegen nur die Großen alles vom Kuchen“ ist nicht ganz so dolle.

    Komisch auch, dass anscheinend YouTube die einzigen sind, die die größten Probs mit der Gema haben. Sevenload, Clipfash da hört man nichts bis wenig.

    Es kann nicht sein, dass eine Videoplattform nur auf Grund seiner marktbeherrschenden Position der Musikindustrie die Preise und die Nutzer ein Bezugsrecht vordiktieren möchten oder es anscheinend nicht schafft, das Portal entsprechend zu refinanzieren oder zuviel Minus macht. Und dafür kann die Musikindustrie verhältnismässifg wenig dazu.

    BAS wäre es denke ich, ja auch nicht unbedingt recht, wenn ich ein commerial für meine Firma mit Eurer Musik produziere und auf YouTube uppe und anschliessend auf meiner Seite embedde.

    Bei vorgeschalteter Zwangswerbung (zur Refinanzierung) sind YouTube-Nutzer auch meist ja die ersten, die gröhlen.

    Unbestritten aber auch, dass bei der Gema-Gebührenstruktur noch einiges zu verbessern ist. Eine Band kann nicht für eine eigene VA mehr Gema zahlen, wie sie selbst einnimt.

    Für Künstler gibt es übrigens von seiten der Gema eine klare Position, was das Einbinden von Gema-lizenzierten eigener Musik gibt: Der Videoplattformbetreiber ist der Lizenzschuldner gegenüber der Gema, nicht der Webseitenbetreiber. Ist doch locker. Es muss sich halt YouTube mit den Rechteverwertungsgesellschaften einig werden.

    Also Google/YouTube, mach mehr Kohle für die Künstler locker!

  11. Gilli Vanilli sagt:

    hahahaha was für ein geiler typ und geiler song

  12. […] …) der “HD PLUS GmbH” orientiert. Das klingt zwar erst einmal nach einem weiteren Sack Reis, der irgendwo umgefallen ist, ist tatsächlich aber ein schöner Aufhänger (Frau Streisand und das […]

  13. belltownpro sagt:

    Wie sieht das eigentlich mit den Dollars bei tape.tv aus?
    BAS ist dort ja noch nicht vertreten oder benötigt man ein Major um dort auf die Server zu gelangen?

  14. […] You(tube!)! Dort ist dieses Video natürlich schon wieder geogefrogged wurden – kleiner Tip vom Emser: die meisten Videos gibt es auch bei onsmash.com, […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.