Erwartet: posttraumatische Belastungsstörung – Pressluftstruggle in der Nacht

Ich finde es ist durchaus drin, morgens um 7.00h mit dem Arbeiten anzufangen, wenn zwei Vorraussetzungen dabei erfüllt werden können: a) man hat Bock und b) die Arbeit geht geräuschlos vonstatten. Sollte b) nicht nicht möglich sein (z.B. aufgrund von handwerklicher Arbeit, Arbeit mit Maschinen etc.), dann sollte natürlich in geschlossenen, möglichst schalldichten Räumen gearbeitet werden. Gemäß common sense eine Selbstverständlichkeit, oder täusche ich mich? Was auf gar keinen Fall passieren darf, ist, DASS EINE VON DER HAUSVERWALTUNG BESTELLTE GARTENBAUFIRMA UM PUNKT SIEBEN UHR MIT EINER DIESELMOTORBETRIEBENEM HECKENSCHERE DAS BUSCHWERK VOR MEINEM SCHLAFZIMMERFENSTER (ich wohne Hochparterre) STUTZT!

Und nicht aufhört. Bis 8.00h einfach nicht aufhört! Und ich aus Wutgründen selbst mit Ohropax und Schlafmaske auf der Wohnzimmercouch nicht wieder einschlafen kann! Als Eigentümer bitte ich natürlich nicht darum, dies zu berücksichtigen, ich erwarte, nein: ich fordere es! Dieses Schreiben ist soben an die Hausverwaltung gegangen:
————————————–
Sehr geehrte Frau G***,

leider muss ich Ihnen mitteilen, dass ich heute sehr müde bin. Müde, weil ich als im Schichtdienst arbeitender Blogger mit Wachzeiten Montags bis Donnerstags 9.00am-2.00am (Freitags bis Sonntags 11.00am-5.30am) heute morgen nach nur 5 Stunden Schlaf um Punkt 7.00h von einer dieselmotorbetriebenen Heckenschere wachgeschüttelt wurde, wobei wachgeschüttelt an dieser Stelle ein Euphemismus ist, vielmehr wurde ich wachgerattert. Wachgepresslufthämmert, mit rostigem 50cm-Meißel, direkt ins Mittelohr, durchs Trommelfell an den Steigbügel, Blut (im übertragenen Sinne). Außerdem hatten wir glaub‘ ich Vollmond, wofür sie persönlich vermutlich nichts können, die Baumschul-Lobby aber sehr wohl. Fünf Stunden! Ich brauche – und das bitte ich per Sammelmail nach dem Lesen dieser E-Mail allen Kollegen weiterzuleiten – mindestens sieben.

Somit folgendes Prozedere:

– für die entfallenen zwei Stunden des morgendlichen Schlummerschlafes inklusive dem Ausbleiben einer knochenharten Morgenerektion und der daraus resultierenden, beeinträchtigten Arbeitsfähigkeit muss ich ihnen 25% eines Tagessatzes (212,50 zzgl. MwSt.) in Rechnung stellen.
– ich bitte Sie, Kontakt zu allen in unserer Straße (+ Umkreis von 250m) in absehbarer Zeit arbeitenden Handwerksfirmen aufzunehmen und diese zu informieren, dass der frühestmögliche Arbeitsbeginn sich per sofort um 2h nach hinten verschiebt.
– ich bitte sie um Herausgabe des Namens des Mitarbeiters der Gartenbaufirma, welcher hier um 7.00h nachts (vermutlich besoffen) mit motorisiertem Werkzeug in der Lautstärke eines Tom Araya auf hochdosiertem Methylphenethylamin die Bewohner des Ergeschosses in einen 9/11-ähnlichen Schockzustand versetzte, von posttraumatischen Belastungsstörungen als Spätfolge ist dringend auszugehen.
– Die Wolkendecke muss weg, das ist doch kein Juli.

Liebe Frau G***, ich bitte Sie um Rückruf, direkt nach Ausführung o.g. Pflichtanordnungen, so um 17.00h. Die angesprochene Rechnung finden sie anbei. Ich hoffe, wenigstens Sie hatten eine erholsame Nacht,

Mit freundlichen Grooves,
MC Winkel

————————————–
… könnte auch sein, dass ich die mich jetzt bis 17.00h hier abholen. Falls es nach Fünf hier kein Update mehr gibt, wisst Ihr Bescheid! Ich halte Euch auf dem Laufenden, Peace.

Kommentare

29 Antworten zu “Erwartet: posttraumatische Belastungsstörung – Pressluftstruggle in der Nacht”

  1. Tarek sagt:

    Dir brennt echt der Kittel. :-D

    Aber so wie ich Dich kenne kommst Du damit sogar noch durch!
    Fantastisch. ^^

  2. visus sagt:

    Ohne Videobeweis glaubt dir das nobody!

  3. Andreas sagt:

    Man hat das Gefühl, die kommen immer zu dieser Zeit. Und um 8.00 Uhr ist Schluss. Dieses Phänomen kann man auch an vielen Baustellen beobachten. Tagsüber fragt man sich, ob da überhaupt gearbeitet wird … aber früh gibt es die Lärmstunde. Müsste man mal untersuchen lassen. Scheint ein gutes Thema für eine Masterarbeit zu sein.

  4. dickesf sagt:

    ich geh kaputt, so was von geil.
    Erstmal Tränen trocknen und das Reservefett wieder stilllegen…

  5. buem sagt:

    Also ich finde, in dieses Schreiben hätten unbedingt noch die Beeinträchtigung der sexuellen Leistungsfähigkeit an diesem Tag durch den verursachten Schlafmangel hinein gemusst. Das hätte die Schadensersatzforderung auf mindestens das Doppelte erhöht.

  6. nobody sagt:

    Ich glaub’s. Letzte Woche nach der Nachtschicht ab 06:45 Uhr von ’nem Laubbläser(!) (in meiner Straße wächst nichts laubendes) wachgehalten worden. Der Nazi hat das Scheißding statt eines Besens zum Gehwegreinigen benutzt; obwohl zu der Zeit sowieso mind. 6 bft (Windstärke) von Natur aus anlagen!

  7. Parkster sagt:

    100% zustimmung… also was die Wolkendecke betrifft. Der letzte Juli der so war, hieß damals Oktober. Shicedrag ist das doch!

  8. Jack sagt:

    Lachkrampf schon am fruehen Morgen (diesmal ohne Kunden am Telefon).
    Ganz großer Sport.

  9. Oh wie sehr ich das nachvollziehen kann.
    … auch die geistigen Aussetzer welche sich jetzt hier im „na nennen wir es mal Bericht“ manifestiert haben. Anbei wünsche ich Dir das Deine Hausverwaltung nicht so „kratzbürstig – pflaumentrocken“ ist wie bei mir und noch ein wenig Humor besitzt ! ;)

    Guten Morgen von einem der oft mit nur 4 Std. Schlaf auskommen muss !

  10. Die Hausverwaltung sagt:

    Sehr geehrter Herr W***,

    Cry me a river, build a bridge and get over it

  11. anja sagt:

    saubande diese!! bei mir ist letztens ein typ mit ´nem rasenmäher (laut und stinkend – weiß nicht was die da reingekippt haben) durch die gegend geschoben – gefühlte drei stunden, obwohl ich bis heute nicht viel rasen sehe.

  12. Perot sagt:

    Es heißt „wachpressluftgehämmert“, nicht „wachgepresslufthämmert“ – meine ich jedenfalls im Duden gelesen zu haben. ;-) Mein Morgen ist nach dem Lesen dieses Postings jedenfalls gerettet. Danke, Herr Winkelsen! :-)))

  13. Josh sagt:

    Wenn du mit diesem Text Erfolg haben solltest, bitte ich um die Erlaubnis der Vervielfältigung.

    Grandios!

  14. Könnten Sie das mit der Wolkendecke bitte beschleunigen und bis einschließlich Sonntag aufrechterhalten? Will nämlich zum Searock Festival und könnte ein wenig Sonne gebrauchen. Danke!

  15. …. wenn du dich traust den Brief auch wirklich abzuschicken bist du der größte!! …. andernfalls…. .. . ;-)

  16. Moody sagt:

    großartigst. nehm ich direkt als vorlage für sämtliche in der zukunft auftretenden störer

  17. Andi sagt:

    Der Bruch bei:

    „- Die Wolkendecke muss weg, das ist doch kein Juli.“

    Ich brech zusammen! Köstlich! :D

  18. Timo sagt:

    ich mag Ihren ganz sympathischen Knall, Herr Winkelsen.
    Denn genau so muss man das machen.
    Die Guten antworten auf so ein Schreiben. Seien wir mal gespannt!

  19. lieber mc,

    ich möchte, nein muss, dir mittteilen daß es nur ein wort gibt welches hier adäquat erscheint: word!

    (btw, ich glaub ich bastel mal nen word button, das fehlt echt noch)

    hoffe du hast erfolg mit deiner, selbstverständlich absolut berechtigten, brauchen wir garnicht drüber reden, protestaktion, mein mitgefühl gehört ganz und gar dir (no homo).

    allerdings: vollmond is immer am 15., so roundabout. war also schon.

  20. Jojo sagt:

    Herrlich! Freue mich schon auf den Podcast hierzu.

  21. Patrick sagt:

    Wirds einen VLog geben? Wird die Antwortmail der Frau G*** veröffentlicht?
    Und ähm: Das hast du doch nicht wirklich so an die geschickt?

  22. hmmm, wenn ich hier so etwas veröffentlichen würde, würde ich trotz „Nicht-Namensnennung“ wieder mal eine Abmahnung bekommen (so nach dem Motto : “ Man kann ja nachgucken, wer die Verwalterin ist“

    Wie machst Du das bloß !?

  23. mrrogers sagt:

    25.500 knöpfe im monat?

  24. ichnicht sagt:

    Hast du des wirklich der Frau geschickt??

  25. Erdge Schoss sagt:

    Die Wolkendecke, werter Herr Winkelsen, muss wirklich weg!

    Herzlich
    Ihr Julius Schoss

  26. MC Winkel sagt:

    @Tarek: Na das will ich doch aber auch mal hoffen! Alles Andere wäre eine Sensation!
    @visus: Ich war viel zu aufgeregt, um noch ein Video von diesem Attentat zu drehen! Echt. Fühlte mich wie gekidnappt, war gelähmt.
    @Andreas: Warum ist das nur so? Damit früher Frühstückspause ist?
    @dickesf: :)) LG, Helmsen!
    @buem: Naja, wollte nicht gleich das ganze Pulver verschiessen! :)
    @nobody: Auf die Schnauze! Hilft nichts, Pazifismus hin und her, da muss es denn auch mal auf die Schnauze geben!
    @Parkster: Und wie wird der August, Herr Kachelsen? :)
    @Jack: Freut mich, gerne! :)

  27. MC Winkel sagt:

    @Jaycee aus dem Atomlabor Wuppertal: Die wollen doch was von mir (Geld), da sitze ich doch eindeutig am längeren Hebel! Die sollen mal schön nach meiner Pipe bouncen! :)
    @Die Hausverwaltung: Ach so! Na gut.
    @anja: Vllt. war das ein Vertikutierer? :)
    @Perot: Wie immer: gerne! :)) Bleibt die Frage: was hätte Magnum PI gemacht?! :)
    @Josh: Kannste jetzt schon haben, feel free! :)
    @Lenny_und_Karl: Mensch, Sie sind ja schon ganz aufgeregt, Frau L_u_K! Viel Spaß schonmal, ich gebe wie immer mein Bestes! :)
    @Captain Friese: Der IST raus, Alter, was denkst’n Du! (PS: Curb gestern Staffel 5 gefinished! :))

  28. MC Winkel sagt:

    @Moody: Kann man 1:1 so übernehmen, passt immer. Sonst direkt zum Anwalt! :)
    @Andi: Allein „der Bruch“ :)) (fand den aber auch toll! :))
    @Timo: Bisher noch nichts gehört, mal sehen! :)
    @DAS_STROMKOPF: Protest?! Würde ich nicht sagen, ich kläre nur über ein paar Missstände auf, wofür ich neben dem Geld noch Massen an Lob erwarte! ;)
    @Jojo: Stimmt, muss mal wieder! :)
    @Patrick: Zu 1: nein (weil: ich hab‘ die Schlüsselszene ja nicht gefilmt. Schade!), zu 2: wenn sie denn kommt: ja! Und zu 3: na klar! TGIF! :)
    @Jaycee aus dem Atomlabor Wuppertal: Immer nur einen kleinen Schritt zu weit gehen, dann klagt keiner, weil’s zu läppsch wäre. :)
    @mrrogers: wenn’sn schlechter Monat ist, ja. :)
    @ichnicht: Ob Mann oder Frau ist doch egal – aber JA, die Verwaltung hat das so bekommen…
    @Erdge Schoss: Ich kann die oberste Spitze des Fahnenmastes schon nicht mal mehr sehen, Herr Schoss. Nächstes Mal dann wieder Alu statt Holz.

  29. Perot sagt:

    @MC Winkel: Ich kann mich entsinnen, dass Higgins in einer Folge permanent mit einem krachmachenden Modellflugzeug im Garten herumgespielt hat. Am Ende der Folge hat Magum das Ding einfach mit einer Schrotflinte heruntergeholt, nachdem er zum wiederholten Male dadurch aus seinem Schlaf geholt wurde. :-)))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.