Eminem, Royce Da 5’9 und Mr. Porter live bei Tim Westwood, BBC (London) [Video]

Das hier ist jetzt nur was für die echten HipHop-Heads und normalerweise landen so undergroundige Sachen bei mir eher in den täglichen Links. Nach dem zweiten Durchgang habe ich dann aber die Unverzeihlichkeit festgestellt, den hier nicht zu bringen. Nachdem ich das jetzt 4x gesehen/gehört habe wird mir erneut klar: es gibt derzeit einfach keinen besseren MC als Eminem. Ein Jazzgitarrist erzählt mir jüngst, dass selbst er als absoluter Rap-Nichtgutfinder Eminems Stil bemerkenswert fünde. Er zog Parallelen zwischen Eminems versatzstückähnlichen Styles und dem Jazz an sich. Auch Royce Da 5’9 liefert wie gewohnt hervorragend ab und Mr. Porter versteht ebenfalls sein Freestyle-Handwerk; aber trotz des Teint-Vorteils sehen die beiden hier gegen Em ziemlich blass aus. Fantastisch:

Edit: und dazu kommt das hier gerade noch rein:

Eminem’s new album Recovery will claim the top spot on the Billboard 200 albums charts selling 741,000 units according to Nielsen Soundscan. This number also signifies the largest sales week for a single album since October 2008, when AC/DC’s Black Ice debuted with 784,000 in its first week. Recovery is Em’s sixth straight No. 1 debut — and sixth overall chart-topper on the Billboard 200. Only exception marked his Slim Shady LP debut, which bowed and peaked at No. 2 in 1999. Among hip-hop acts with the most No. 1 albums, only Jay-Z has earned more, with 11.

Und das, obwohl das Album schon 2 Wochen vor VÖ geleaked wurde. Jigga holt er sich auch noch.
___
[via, an den Plattentellern übrigens Alchemist]

Kommentare

8 Antworten zu “Eminem, Royce Da 5’9 und Mr. Porter live bei Tim Westwood, BBC (London) [Video]”

  1. Gegen EM wirken alle wie Anfänger, allein die Geschwindigkeit ist der Hammer…

  2. MmeHibou sagt:

    Da hört frau den ganzen Tag BBC radio 1 und verpasst das.
    Eminem hat’s einfach drauf und wird IMHO immer besser.

  3. Sebastian sagt:

    Westwoods Sessions liefen früher bei mir rauf und runter, hab aber schon lange nicht mehr reingehört. Danke für den Link. Em ist aggro wie eh und je, hat sich nichts geändert. Aber irgendwie isser ganz schön Slim geworden.

  4. Svennö sagt:

    EMs Album is aber auch einfach der Hammer, der Typ is so gut, der braucht keine features.

  5. Janne sagt:

    Der Junge hats einfach nach wie vor drauf…

  6. keen sagt:

    er hats drauf, aber das alle anderen dagegen wie anfänger wirken halt ich für übertrieben. es ist ja nicht so, dass Eminem DER ungeschlagene freestyle champ ist

  7. Kiki sagt:

    Sehe ich ähnlich, Em ist schnell und gut, aber der Riesenqualitätsabfall zu den Mitbewerbern ist es nicht. Die verstehen alle ihr Handwerk.
    Und ja, schön, dass er jetzt offenbar von den Stereoiden runter ist, hoffentlich hat er nicht gegen Speed getauscht. Gesund sieht anders aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.