El Lumbago – Sohn einer Hure


Sieben Uhr dreißig, die Handwerker kommen. Sie reissen die alten Objekte (inklusive alter Badewanne) in den Sanitärräumen raus, bauen die Neuen (inklusive neuem Jacuzzi) ein. Anschließend kommt der Elektriker, baut mir den FI-Schutzschalter ein und schließt den Whirlpool an. Abends komme ich nach Hause, reisse mir den Anzug vom Leibe und springe mit Anlauf in den Pool, press play on tape (in diesem Fall den Bedienknopf für den Whirl-Effekt) und bin glücklich wie Herr Williams beim Blick auf seinen Kontoauszug. So habe ich mir das vorgestellt. Is´ aber nicht. Das war nämlich so…

Die Handwerker kommen pünktlich. Was um halb acht morgens beim MC nicht unbedingt positiv sein muss. Ich weise sie ein und verschwinde ins Büro. Wenn irgendetwas ist, sollen sie anrufen. Und das machen sie dann so gegen 11.00h auch. „Herr Winkel, wir haben die alte Wanne rausgerissen. Der Boden darunter ist nicht eben, da ist jetzt eine 8cm tiefe Kuhle. Da muss Estrich-Beton rein. Aber das machen wir nicht!“. Was? Ich fahre also in der Mittagspause heim und sehe mir das an. Tatsächlich, die haben damals die Wanne in den Boden eingelassen. Naja, damals hat die Hülse Bier auch noch 39 Pfennig gekostet. Da waren sie immer voll, die Handwerker. Bei der aktuellen, wirtschaftlichen Lage können sie froh sein, wenn mal etwas Lösungsmittel zum Inhalieren im Silikon ist. Da wird nicht mehr gepfuscht!

„Ja, wer macht mir das denn jetzt?“, frage ich den Gesellen. „Weiss nicht. Elektiker?“. „Der hat mich letzte Woche erst hängen lassen. Außerdem: Wieso soll der Elektriker Estrich aufgiessen?“. „Weiss nicht. Fliesenleger?“. „Das ist ein Freund von mir. Und der kann erst am Mittwoch.“. „Weiss nicht.“. Scheiße.

Soll ich mit meinen filigranen Büro-Händchen (links auf rechts, rechts auf links gedreht und alles Daumen) den Mist etwa selbst anrühren, einfüllen und glattziehen? Ich erzähle dem Gesellen, dass ich handwerklich nicht der Geschickteste bin. Ich erzähle ferner, dass ich als Kind mal meinen Fahrradreifen flicken wollte und dass ich mir dabei zunächst 3 Finger in den Speichen ausgekugelt habe, der Reifen später platzte und die Ventilabdeckkappe mir ins Auge flog und dass ich seitdem eine irreparable Hornhautverkrümmung habe, die meinen Augapfel noch heute suppen lässt und dass ich seither kein einziges Werkzeug mehr angefasst habe. Bis auf den Flaschenöffner für´s Holsten. Und wo wir gerade dabei sind, ob er nicht ein Bierchen haben wolle. „Komm´se, holen Sie mir 4 Säcke Estrich aus dem Baumarkt. Ich mach´ Ihnen das.“. „Oh. Das ist ja nett.“.

Natürlich bin ich handwerklich begabt. MC Winkel ist alle Männer. Habe vorletztes Jahr erst in 2 Zimmern meiner Wohnung eigenhändig Laminat verlegt. Und was denkt Ihr, wer Stonehenge hingestellt hat? Aber Estrich macht Dreck unter den Nägeln. Und ich habe mir das Alles hier etwas unschmutziger vorgestellt. Also fahre ich in den Baumarkt und besorge die 4 Säcke à 40kg. Beim Aufladen des ersten Sackes denke ich noch: Bloß in die Knie! Rücken gerade! Langsam hoch! Aber hey: Mein Knie! Natürlich bewege ich mich falsch. Und natürlich erwischt mich ein Hexenschuss wie Kaufhausdetektive Lippert im Zangengang. Du Scheisse, das schme_herzt! Kleine Sünden bestraft der Herrgott sofort; hätte ich dem Gas-Wasser-Homie bloß nicht so einen Mumpitz erzählt. Mit schmerzverzerrtem Gesicht berichte ich dem Gesellen von meinem Malheur. „Naja, in Ihrem Alter sollte man schonmal etwas vorsichtiger sein!“, grinst er mich an. Der Typ ist lockere 10 Jahre älter, was die Sache nicht unbedingt glorreicher macht. Aber auch bei denen lief nicht alles glatt. Der Azubi hat in der Wand des Gäste-WC´s zu tief gebohrt und ist irgendwo in der Küche wieder rausgekommen. „Naja,“, sag´ ich, „das macht Ihr Ihr ja mit dem Estrich nun wieder gut!“. Und einen Zwanziger kriegt er auch noch. Schließlich wollte er kein Holsten und das Silikon war auch lösemittelfrei, wie ich hörte.

Der Estrich muss jetzt erstmal bis Freitag trocknen. Dann kommen die Klempner nochmal und bauen den Jacuzzi endgültig ein. Der Elektriker war auch schon da und morgen werde ich schonmal ein paar Bodenfliesen verlegen; wenn der Rückenschmerz nachlässt. Und diese ABC-Pflaster brennen wie Kohlenstoffdioxid im Auge. Aufpassen, Kinder: Badsanierung ist kein Zuckerschlecken.

Kommentare

36 Antworten zu “El Lumbago – Sohn einer Hure”

  1. Gerriam sagt:

    Keer inner Kiste, machen sie doch sowas nicht! manmanman :-).
    Ich hoffe doch mal, dass der Rest der Sanitäreinrichtungen eingebaut wurde und es im Gäste-WC wenigstens eine Dusche gibt.
    Egal, ne Flasche Holsten drüber und gut ist. Viel Glück für Freitag!

  2. Onkel Tank sagt:

    Vielleicht hätten Sie die Nachbarn nicht so ärgern sollen … kleinen Sünden … ;-)

  3. feersum sagt:

    Beim nächsten Mal Therma Care statt ABC, brennt nicht, und gibt lange warm.

  4. Pat Bateman sagt:

    Ach, wenn Sie wüssten – ich wollte nur ein 50″-Plasmapanel an der Wohnzimmerwand befestigt haben, und unversehens hatte ich eine veritable Durchreiche zur Küche. Wer weiss, welche Schäden erst eine Whirlpoolinstallation nach sich zöge. Andererseits hat S.‘ Schwester so ein Ding originalverpackt herumstehen und will es nicht mehr haben. Mir graut nur vor dem Einbau.

    Wenn Sie in zwei Wochen noch Spaß daran haben, werde ich mir das mal überlegen. Solche Dinge werden aber eben doch sehr schnell laaaaaangweilig. Und dann steht das sperrige Monstrum (1,80 x 1,80 m) im Badezimmer herum.

  5. der_Hendrik sagt:

    dat leben ist numa ken ponyhof. aber mit aussicht auf das erste jacuzzi-bad lässt sich sowas jawohl noch verkraften, oder herr winkel?!
    und wäre doch auch langweilig gewesen, wenn alles wie perfekt gelaufen wäre. für mich zumindest :-)
    weiterhin alles gute

  6. DonB. sagt:

    Handwerkereien sind doch immer wieder dasselbe. Erst: „Das kriegen wir hin, locker.“. Und später dann: „Ja. Mmmhh. Da gibts noch das eine oder andere Problem(chen).“. Ich wünsche trotzdem weiterhin viel Glück in dieser Angelegenheit und außerdem gute Besserung.

  7. Manu sagt:

    Was sagt eigentlich der Chef zu diesen ausgedehnten Miitagspausen? ;) Aber das wird, das wird – ich hab’s im Urin… Viel Erfolg und berichte ja fleißig!

  8. Daniel sagt:

    Dann mal Glückwunsch und gute Besserung in Einem!
    Der FI-Schalter ist noch nicht drin, oder?

  9. Die Muräne sagt:

    Es ist wirklich sehr einfühlsam von Ihnen, dass Sie auf dem Foto Ihren lädierten Rücken verhüllen. Man muss sich ja im Netz schon genug Elend ansehen. Danke.

  10. MC Winkel sagt:

    @ Gerriam: Jo, die anderen Objekte sind drin. Holsten dann am Freitag. Im Pool.
    @ Onkel Tank: Das wird der Grund sein…
    @ feersum: Nö, mal sollte Hansaplast supporten. Wie einst Hansa Pils.
    @ PB: Ich weiss ja nicht, was Sie falsch machen?! Aber so geilen Typen wie mir wird´s mit solchen Sachen nie langweilig… :)
    @ Hendrik: Eben. Trotzdem: Ich will baden!
    @ DonB: Danke. Zugesagt haben die aber nichts… Hauptsache, am Freitag läuft Alles!
    @ Manu: Hauptsache, die Zielvereinbarung wird erfüllt. Vertrieb halt.
    @ Daniel: Wpher wissen Sie das? Das Kabel liegt, aber der Schalter selbst kommt auch erst am Freitag. Waren Sie der Elektriker?
    @ Muräne: Bitte!

  11. ich wusste es – das mit stonehenge warst du!!!! wer sonst. btw: was ist ein FI schalter?

  12. KleinesF sagt:

    …und große nach neun Monaten. Wenn jetzt sogar schon Handwerker Holsten ablehnen, weil man wegen der Hamburger Brauwasserqualität nicht mehr „Reinheitsgebot“ draufschreiben dürfte, dann ist es schon arg an der Unterkante Oberkante. Oder umgekehrt. Nicht?

  13. Mouthblowsen sagt:

    Falsches Bild, Herr MC, falsches Bild.

  14. chilldogg sagt:

    Das Thema Badsanierung gehört bei mir auch eindeutig zu den roten Tüchern meines Lebens. Wenn Sie denn tatsächlich am Freitag alles drin haben im neuen Eigentum- dann würde ich mal behaupten, dass da doch eigentlich alles glatt ging ;-)

  15. Pat Bateman sagt:

    Naja, ich bin eben etwas unstet. Gelinde gesagt. Tatsächlich werde ich in kürzester Zeit *allem* überdrüssig.

    Nicht ganz unproblematisch, das.

    Neuer Wagen seit 6 Wochen (450PS) –> boooooooring.
    Neuer Job seit November –> laaaaaangweilig.
    Wohnzimmer fast komplett neu eingerichtet –> I’m bored.
    iPod Video im November gekauft –> nach zwei Stunden uninteressant.
    Küche umgebaut + Männerkühlschrank mit Icecrusher integriert –> Sie ahnen es schon.

    OK, eine Ausnahme: Schatzi seit 9 Jahren –> noch immer nicht langweilig.

    Whirlpool einbaut haben werde –> ?

    ;-)

  16. 500! sagt:

    zehn finger aber alles nur daumen –
    kommt mir verdammt bekannt vor:
    meine tastatur ist ein wandschrank.

  17. Dirk sagt:

    Au au au, sag ich nur zu dem Rücken. Aber was alle übersehen haben und was passieren wird in dieser Woche: Der MC stinkt. :-)

    Zumindest kann er nicht baden, ich hoffe, es gibt noch eine extra Dusche. Ansonsten wird man sehr schnell bei den Kollegen unbeliebt.

    In jedem Fall wünsche ich mal alles gute zu den Umbauten, und bin gespannt, wie viele kleinere und grössere Katastrophen da noch eintreten werden.

  18. Sören sagt:

    wenn man die geschichte liest, vergisst man den Titel, was hat’n der überhaupt mit dem geschriebenen zu tun o_O

    Ansosten, wie schon in einem anderen Kommentar geschrieben:
    Frohes Neues und vielen Dank für die Weihnachtsgrüsse !

    mfg Sören

  19. Malcolm sagt:

    Har har har! Ich musste so lachen, bei der Beschreibung des Reifenflickens!

    Aber auch nur, weil mir so etwas täglich passiert… Irgendwie…

  20. r0ssi sagt:

    mmh, bis freitag keine dusche und wanne? schaffst du das? und vor dem einsiegen in den whirlpool undbedingt das abc-pflaster abnehmen, das brennt sonst wie zunder, höre meine worte!

  21. glam sagt:

    wie heißt es in dem schönen lied: „good times and BAD-times i´ve seen them all, and, my dear, i´m still here!“
    in diesem sinne ein (rückenbedingt zaghaftes) schulterklopfendes „wird schon“.

  22. SirDregan sagt:

    Na da bin ich ja gespannt ob das alles so glimpflich abläuft. Gönnen würd ichs ihnen ja.
    Ok ok erwischt, ich will nur auch mal reinhüppen :)

  23. Burnster sagt:

    „das Silikon war auch lösemittelfrei, wie ich hörte.“

    Guns for Hire, Empro! Aber das Titelbild versteh ich nicht. Klar, Schrubbi zeigen ist auch ein Handwerk, aber, aber…

  24. schroeder sagt:

    burnsel, ich glaube, dass Aufmacher-Foto steht in Zusammenhang mit den später angesprochenen vier Säcken des MC .-)

  25. sabbelheini sagt:

    bei ihnen haetten wohl eher sanitätereinrichtungen ins bad gehört. (einstiegshilfen, erste-hilfe-kasten, anti-rutschmatten, hebebühne)

  26. MC Winkel sagt:

    @ bsc: Das ist so ein Schutzschalter. Der schaltet automatisch die Stromzufuhr ab, wenn z.B. der Fön in die Wanne fliegt. Ist – neuerdings – Pflicht.
    @ kleinesF: Oberkannte Unterlippe. Und das Bild gehört so.
    @ chilldogg: Abwarten.
    @ PB: Wie war das doch gleich mit den bellenden Hunden?
    @ 500: Zum Glück funktioniert meine Notebook-Tastatur via Zuruf.
    @ Dirk: Keine Angst, im Gym gibt´s duschen! :)
    @ Sören: Dann schauen Sie mal nach, was „Lumbago“ bedeutet, Sören! :)
    @ Malcolm: Willkommen im Club.
    @ r0ssi: Siehe Antwort @Dirk. Und das mit dem Pflaster merke ich mir. Danke!
    @ Glam: Danke. Ist auch schon etwas (ca. 8%) besser.
    @ Dregan: Aha! :)
    @ Buzzcap: Bild= Meine derzeitige Einstellung: „Mich kriegst Du nicht unter, Lumbago!“. Erkennt man das denn nicht?
    @ Shroe: Und auch das ist richtig. Klar, wenn man 3m groß ist, braucht man 4 Säcke. Aber lass´ es Dir gesagt sein: 8 Eier sind kein Picknick! :)
    @ Sabbeljan: Mal sehen, ob das im Februar-Budget noch drin ist…

  27. Sören sagt:

    Oh – na klar !
    Ich dachte, dass der Titel inklusive Übersetzungwäre, na gut, dann gute Besserung.
    Mein Vater hatte das auch letzt’…. der ist 59 ;)

  28. kelef sagt:

    dann hoffe ich nur, sie haben nicht meine handwerker erwischt. die machten bei der neugestaltung des badezimemrs den estrich neu. ich war im büro, aber die wohnung sowieso eine baustelle – neue türdurchbrüche, zentralheizung, bad, wohnungszusammenlegung, neue wohnugnstür, estrich sollten vom baumeister erledigt werden.

    ergebnis: estrich nicht in der waage, bodenabfluss am höchsten (!!!) punkt des badezimmers mit einem gefälle von 2 cm/meter richtung türen. der estrich sollte dann trocknen vor dem verfliesen. beim verfliesen brach er durch, nur 1 cm beton, darunter feuchtes zeitungspapier und styropor in den hohlräumen (altbau: da fällt das zeug zwischen den dippelbäumen einfach durch). wohin der estrichbeton verschwunden ist weiss ich bis heute nicht, der baumeister erklärte mir auf meine unwirschen äusserungen, eine frau könne nicht beurteilen ob etwas gerade sei, und auf einen estrich dürfe man ja auch nicht draufsteigen. bei den aufräumungsarbeiten fanden sich drei leere schnapsflaschen. ich krieg immer noch schaum vor dem mund, wenn ich daran denke.

    oh, und ich vergass zu erwähnen: das happening fand zwischen neujahr und dreikönig statt …

    ich bete für sie. aber – solche dinge wiederholen sich nicht. nein nein nein.

  29. Dirk sagt:

    Aha, der MC läuft also jetzt jeden Tag ins Gym. Das kann den Lovehandles ja nur gut tun ;-)

    Ich hab ja mal in Good Old Berlin, damals, als die Mauer noch stand und der alte Erich herrschte, mehrere Monate ohne echtes Bad gelebt. Geduscht wurde im Schwimmbad, und das nicht zu oft. Keine schöne Erfahrung, sag ich dir.

  30. Nehmen´s halt diese neumodischen thermopflaster,
    ABC is doch watt für Omma!

    ..Hey vielleicht zieh ich bald nach Kiel!
    ( natürlich nur um ihnen näher sein zu können *g* )
    Wie wohnt sich´s denn da? Cheaper than here i hope.

    – Grussregierung.

  31. schicker mantel!

    …und heimwerken ist wirklich gut für die love handles.

  32. mist! ich meinte GEGEN love handles!

  33. CuNHell sagt:

    Irgendwer hatte es Ihnen prophezeit. Sie haben doch vorsichtshalber die Dauerkarte fürs staedtische Hallenbad erworben? Haengen Sie blos ein Bild vor das Loch, nicht das Ihre Bekannten es noch mit der Angst zu tun bekommen, wenn diese mal das Gaeste WC aufsuchen.

  34. Miss Holstein sagt:

    Deine Bilder finden grundsätzlich mein Wohlgefallen, dieses ist allerdings ausgesprochen und über die Maßen ansprechend. Kompliment!

  35. Daniel sagt:

    Sorry, aber die sind mir leider ausgegangen…. ;-) Freitag, ja?

  36. Fliesen sagt:

    schöne story :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.