Die berühmtesten Maler von heute: Eine begründete Top 20 anhand objektiver Karrierefakten

Die berühmtesten Maler von heuteAnselm Kiefer (all photos are screenshots of the video)

Die Welt der zeitgenössischen Kunst ist voller Talent und Vielfalt. Es gibt so viele bemerkenswerte Künstler, die unsere Wahrnehmung von Kunst verändern. Doch wer sind die berühmtesten Maler von heute? Wir haben uns ein faszinierendes Video von Contemporary Art Issue (Youtube) angesehen, das anhand objektiver Karrierefakten eine Top 20 der einflussreichsten zeitgenössischen Maler präsentiert. Hier kommt eine kleine Zusammenfassung inklusive der wichtigsten Fakten.

Die berühmtesten Maler von heute // Platz 20: Leiko Ikemura

Wir beginnen unsere Liste mit Leiko Ikemura, geboren 1951 in Tsu, Japan. Ikemura ist eine zeitgenössische Künstlerin, die in Berlin und Köln, Deutschland, lebt und arbeitet. Sie ist hauptsächlich Malerin, betätigt sich jedoch auch als Zeichnerin, Bildhauerin und Fotografin. Ikemuras Werk zeichnet sich durch eine mysteriöse Aura aus, die sich in ihren mystischen Landschaften und geheimnisvollen Porträts widerspiegelt. Sie balanciert zwischen Abstraktion, Ausdruck und Figuration, wobei sie Themen wie Geschlecht, Krieg und Religion untersucht.

Platz 19: Michelangelo Pistoletto

Michelangelo Pistoletto wurde 1933 in Biella, Italien, geboren und erlangte in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts internationale Anerkennung mit seinen Spiegelbildern. Er verwendet metallische Farbe auf Leinwand oder poliertem Stahl und spielt mit der Vorstellung von Spiegelung. Pistoletto integriert Siebdruckbilder auf seinen reflektierenden Oberflächen und Bildern.

Platz 18: Hermann Nitsch

Hermann Nitsch, 1938 in Wien, Österreich, geboren, ist ein auf Performance basierender Maler. Seine Arbeiten gehören zum “Orgien Mysterien Theater”, einer rituellen Praxis, die durch Opfer, Blut, Tierinnereien und Nacktheit geprägt ist. Inspiriert von religiöser Kunst, ist Nitsch Mitglied der Wiener Aktionisten und erforscht ähnlich wie die Action Painting seine Malerei aus performance-basierter Sicht.

Platz 17: Marlene Dumas

Marlene Dumas, 1953 in Kapstadt, Südafrika, geboren, lebt und arbeitet in Amsterdam, Niederlande. Dumas ist bekannt für ihre unverwechselbare figurative Sprache, sinnlich gemalte Figuren und oft zum Nachdenken anregende Themen. Sie sammelt eifrig Bilder, die sie zur Inspiration verwendet und politische Fragen mit persönlichen Erfahrungen verknüpft.

Platz 16: Markus Lüpertz

Markus Lüpertz, geboren 1941 in Liberec, zuvor Reichenberg, lebt und arbeitet in Düsseldorf und Karlsruhe, Deutschland. In den 1960er Jahren wurde Lüpertz neben Künstlern wie Baselitz, Penck und Middendorf eine der wichtigsten Figuren der deutschen Nachkriegskunst. Lüpertz ist hauptsächlich Maler, aber er beschäftigt sich auch mit Skulptur, Poesie, Bildung und sogar dem Klavierspiel.

Platz 15: Frank Stella

Frank Stella, 1936 in Malden, Massachusetts, geboren, lebt und arbeitet in New York City, USA. Stella ist einer der bedeutendsten Maler der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts und bleibt auch im neuen Jahrtausend relevant. Der amerikanische Künstler ist am besten für seine geformten Leinwände bekannt, mit denen er in den sechziger und siebziger Jahren die Grenzen der Malerei und des Minimalismus auslotete.

Platz 14: Albert Oehlen

Albert Oehlen, 1953 in Krefeld, Deutschland, geboren, ist ein deutscher Maler, der in Köln lebt und arbeitet. Oehlen zeichnet sich durch Freiheit und Kreativität aus und seine Arbeiten sind durch expressionistische Pinselstriche, automatisches Schreiben und die Geschichte der Abstraktion gekennzeichnet. In den 80er Jahren wurde Oehlen zu einer dominanten Figur in der Berliner und Kölner Kunstszene.

Platz 13: Richard Prince

Richard Prince, 1949 in Panama geboren, lebt und arbeitet in New York City, USA. Prince hat seit den 1970er Jahren Bilder aus den Massenmedien gewonnen und untersucht die komplexen Übergänge von Bild zu Kunstwerk. Dabei diskutiert er Konzepte wie Urheberschaft, Eigentum und die Aura eines Bildes als Kunstwerk. Er behandelt Themen wie Sexismus und Rassismus und ist bekannt für Serien von Werken mit fast mythischen Figuren wie Cowboys, Bikern, Prominenten und Krankenschwestern.

Platz 12: Jasper Johns

Jasper Johns, 1930 in Augusta, USA, geboren, lebt und arbeitet in Sharon, Connecticut, USA. Er gewann 1988 den Goldenen Löwen der Biennale von Venedig und ist am besten für seine ikonischen Flaggenbilder bekannt. Johns nähert sich der amerikanischen Flagge auf formalistische Weise und verleiht dem Bild eine neue Bedeutung, indem er die Streifen und Sterne als Formen neu definiert.

Platz 11: Sean Scully

Sean Scully, 1945 in Dublin, Irland, geboren, lebt und arbeitet in New York City, USA, und Berlin, Deutschland. Scully ist einer der wichtigsten Maler der Nachkriegszeit und berühmt für seine großformatigen abstrakten Gemälde mit vertikalen und horizontalen Formen und Flächen. Sein persönlicher Stil zeichnet sich durch geometrische Formen aus, bei denen sich vertikale und horizontale Blöcke verbinden.

Die berühmtesten Maler von heute // Platz 10: Anselm Kiefer

Anselm Kiefer, 1945 in Donaueschingen, Deutschland, geboren, lebt und arbeitet in Paris, Frankreich. Kiefer, der zwischen den Ruinen des Zweiten Weltkriegs aufwuchs, ist bekannt für seine raue Oberfläche und die Verwendung von Metallen und gefundenen Objekten in seinen Gemälden. Er erforscht Mythos, Spiritualität und Erinnerung und geht über die bloße Reflexion historischer Ereignisse hinaus.

Platz 9: Imi Knoebel

Imi Knoebel, 1940 in Dessau, Deutschland, geboren, lebt und arbeitet in Düsseldorf, Deutschland. Knoebel ist als Maler bekannt, integriert jedoch auch Zeichnung, Skulptur, Installation und Fotografie in seine künstlerische Praxis. Seine Arbeiten sind geprägt von einer minimalen Herangehensweise, bei der er in den 60er Jahren mit vertikalen Linien experimentierte.

Platz 8: Alex Katz

Alex Katz, 1927 in Brooklyn, USA, geboren, lebt und arbeitet in New York. Katz hebt sich durch seine einzigartige Herangehensweise an die figurative Malerei hervor. Seit den 1950er Jahren dominiert er die Kunstszene mit seinen repräsentativen Gemälden des zeitgenössischen Lebens. Katz lässt sich von Filmen, Werbung, Freunden und Musik inspirieren und arbeitet hauptsächlich aus dem Leben heraus.

Platz 7: Heimo Zobernig

Heimo Zobernig, 1958 in Nordösterreich geboren, lebt und arbeitet in Wien, Österreich. Der Künstler ist schwer kategorisierbar und verwendet eine Vielzahl von Medien in seiner künstlerischen Praxis, darunter Architektur, Installation, Film, Video, Skulptur und vor allem Malerei. Er hinterfragt die formale Sprache des Modernismus und untersucht sowohl physisch als auch konzeptionell die Art und Weise, wie seine Kunst präsentiert oder eingerahmt wird.

Platz 6: David Hockney

David Hockney, 1937 in Bradford, Vereinigtes Königreich, geboren, lebt und arbeitet in Los Angeles, USA. Hockney war ein bedeutender Protagonist der Pop Art und der britischen Kunstszene im 20. Jahrhundert. Sein Werk spiegelt das exotische und sinnliche Leben in den Hollywood Hills wider, wo er seit den 1960er Jahren lebte und arbeitete. Hockney verlieh dem britischen Künstler mit seinen Bildern des täglichen Lebens am Pool und in Los Angeles eine neue Sichtbarkeit.

Platz 5: Arnulf Rainer

Arnulf Rainer, 1929 in Baden, Österreich, geboren, lebt und arbeitet in Wien, Österreich. Rainer erlangte internationale Anerkennung durch seine einzigartige Methode, Farbe über fotografisches Material zu legen. Er verwendet vorhandene Kunstwerke als Grundlage und malt darüber, wodurch er die bestehenden Kunstwerke transformiert. Seine Werke sind geprägt von dicken Farbschichten, gestischen Pinselstrichen und einer Verbindung zum Surrealismus durch die Verwendung von Automatismus, bei dem er mit verbundenen Augen malt.

Platz 4: William Kentridge

William Kentridge wurde 1955 in Johannesburg, Südafrika, geboren und lebt und arbeitet weiterhin in der Hauptstadt Gauteng. Man könnte argumentieren, dass Kentridge eher ein Zeichner als ein Maler ist. Doch aufgrund der expressionistischen Natur seines Werkes verschwimmt die Grenze zwischen Malerei und Zeichnung. Kentridge integriert verschiedene Medien wie Performance, Film, Druckgrafik und sogar Skulptur, wobei Zeichnen und Malen der Ausgangspunkt jedes Kunstwerks sind.

Platz 3: Ed Ruscha

Ed Ruscha, 1937 in Omaha, USA, geboren, lebt und arbeitet in Culver City. Ruscha ist am besten für seine Verwendung von Wörtern in der Malerei bekannt und hat die akademischen Konnotationen der abstrakten Expressionismus hinter sich gelassen. Er verwendet Wörter, Formen, Materialien und Themen, um abstrakte Gemälde zu schaffen und Humor und Witz in seine Arbeiten zu integrieren.

Platz 2: Georg Baselitz

Die illustre Karriere von Georg Baselitz, 1938 geboren, hat ihn zu einem der wichtigsten Künstler der Nachkriegszeit gemacht. Er lebt und arbeitet in München. Baselitz ist am besten für seine umgekehrten Figuren bekannt, die er auf den Kopf malt. Diese unkonventionelle Darstellung der Figuren verlangsamt den malerischen Prozess und die Wahrnehmung des Betrachters, wodurch eine einzigartige Balance zwischen Abstraktion und Figuration erreicht wird.

Die berühmtesten Maler von heute // Platz 1: Gerhard Richter

Der bekannteste lebende Maler von heute ist zweifellos Gerhard Richter, 1932 in Dresden, Deutschland, geboren und lebt und arbeitet in Köln. Richter widmete seine Karriere der Erforschung des Mediums Malerei, das eng mit den Auswirkungen der Fotografie verbunden ist. Er erlangte in den 1960er Jahren internationale Anerkennung mit seinen Fotomalereien, bei denen er Fotografien in Gemälde umsetzte. Dabei variieren die Themen seiner Werke von Landschaften über Akte bis hin zu Stillleben. Dieses Verschwimmen und Hervorheben der Fotografie in seinen Werken ermöglicht Richter, nahtlos zwischen fotorealistischer Darstellung und abstrakter Malerei zu wechseln, wie es kein anderer Künstler je zuvor geschafft hat.

Von einem retrospektiven Standpunkt aus betrachtet, scheint Gerhard Richter der Vorreiter für mehrere Bewegungen und Tendenzen in der zeitgenössischen figurativen Malerei zu sein. Es ist also keine Überraschung, dass Gerhard Richter den ersten Platz auf dieser Liste der berühmtesten lebenden Maler von heute einnimmt. Für das Ranking ist ausschließlich der Youtube Kanal CAI zuständig, wir haben diese Idee aber gerne übernommen.

Fazit

Das Video von Contemporary Art Issue bietet einen faszinierenden Einblick in das Werk dieser Top 20 Maler. Es zeigt, wie die zeitgenössische Kunstszene von Künstlern geprägt wird, die die Grenzen der Malerei immer wieder neu definieren. Jeder dieser Maler hat seinen eigenen einzigartigen Stil und Ansatz zur Kunst und das Video gibt uns die Gelegenheit, ihre Werke näher kennenzulernen. Viel Spaß mit dem gesamten Video!

Die berühmtesten Maler von heute // The Most Famous Painters Today: A Reasoned Top 20 Using Objective Career Facts


___
[Die ausgewählten Bilder sind jeweils Screenshots aus dem Video]

Kommentare

Kommentare sind geschlossen.