Dagmxy – „ASA“ (Full Stream)

Dagmxy_ASA_Cover

Es gibt neues vom Expansions Collective aus Manchester/UK: die drei Produzenten Doc Mastermind, Go Yama & Axion 117 haben sich zusammengetan und firmieren unter dem Namen „Dagmxy“, das hier ist ihre erste Collabo-Platte, an der man knapp 2 Jahre lang geschraubt hat. Auf diesem Longplayer kommen sämtliche Einflüsse der drei Produzenten zur Geltung, das geht von Funk über Jazz zum modernen, sehr elektronischen HipHop. Der Name „ASA“ kommt aus dem Chinesischen und steht für:

1. The first part or period of the day, extending from dawn, or from midnight, to noon.
2. The beginning of day; dawn: sunrise: east to west
3. The first or early period of anything; beginning: the morning of life.

Just to let you know. Die Tracks wurden alle von Doc Mastermind, Go Yama & Axion 117 selbst produziert, es gibt einen eingespielte Wurlitzer auf „Azure“ von Goldfish Pearls und die Stimme auf „SEEk“ kommt von Moni Mendoza. Das Cover wurde u.a. von Mecca:83 gestaltet und es tut wirklich zu sehen, wie man sich hier gegenseitig supported. Unbedingt reinhören, gefällt mir wahnsinnig gut:

„DOC Mastermind, Go Yama and Axion 117 are Dagmxy: a trio of producers from 3 continents who came together after discovering a mutual appreciation for each others work whilst recording for the same label way back in 2012. Almost two years in the making (thanks to computer crashes & solo projects), Asa blends multiple influences into a single cohesive whole. Doc Mastermind brings his funk-fuelled synth work to the fore, complimented by Axion’s low-swung drum work and Go Yama’s sliding jazz guitar solos. This is future music with roots reaching back into jazz, funk and hip hop beats.“

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.