Concept – „Impromptu Notes“ (Jazz meets HipHop)

Eine absolute Delikatesse für sowohl meine Jazz-Gourmets als auch die HipHop-Heads: „Impromptu Notes“ von dem aus Auchland kommenden Producer Concept, läuft hier seit 2 Tagen nonstop. Neben Soul ist Jazz halt der größte Einfluss für den HipHop und hier haben wir das Beste aus allen drei Welten. Nicht kostenlos, aber entweder Ihr supported den Artist und wisst Euch sonstwie zu helfen – haben müsst Ihr’s:

„Impromptu Notes“ is a Jazz inspired homage to an art form that paved the way for Hip-Hop. Alongside Soul Music, Jazz has always been a strong foundation for the evolving sample based Hip-Hop sound, from heavy bass lines to melodic instrumental work, there is a definite relationship. This relationship is explored and defined with Impromptu Notes.



___
[via melaz]

Kommentare

3 Antworten zu “Concept – „Impromptu Notes“ (Jazz meets HipHop)”

  1. […] hier), Vanilla (“The Day” – hier) und Concept (“Universal” – hier). ___ [Die vorgestellte Suite ist die "Grace Suite", […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.