Caine’s Arcade – Heartrending Flashmob for a Boy with a DIY Arcade (Clip)

Mit sowas kriegst‘ mich ja immer: das ist die Geschichte eines kleinen, kreativen Jungen namens Caine, der Bock auf alle möglichen Spiele aus klassischen Spielhallen hat und anfängt, diese Gerätschaften zu Hause in der Garage seines Vaters aus (hauptsächlich) Pappe und Klebeband nachzubauen. Ein Spiel kostet einen Dollar, für 4 Dollar bekommt man einen „Fun Pass“ (eine Spiele-Flat, quasi – was mal wieder zeigt, dass 9-jährige die Welt besser verstehen als die gesamte Musikindustrie, Stichwort Kulturflatrate). Leider hält sich der Ansturm in Grenzen, bis Filmemacher Nirvan Mullick den lütten Homie entdeckt und über facebook und reddit (!) einen Flashmob startet. Props an Caine für seinen Ehrgeiz, seine Willensstärke und dafür, dass er in jungen Jahren verstanden hat, worum es geht. Und sein Dad ist eh der Geilste, weil er seinem Sohn die Fassade seines Ladens überlässt, ihn Spaß haben lässt und seine Kreativität fördert. Von solchen Menschen bitte ein paar mehr:

„This is the story of a nine year old boy named Caine who built an elaborate cardboard arcade inside his father’s used auto part store. A dollar gets you four plays, and a two dollars gets you a five-hundred turn FUN PASS. Business was slow until independent filmmaker Nirvan Mullick spotted the arcade and plotted to change Caine’s life forever.“



Clip:

[vimeo]http://vimeo.com/40000072[/vimeo]
___
[via colossal]

Kommentare

6 Antworten zu “Caine’s Arcade – Heartrending Flashmob for a Boy with a DIY Arcade (Clip)”

  1. […] whudat Pin It *16 – Bloss nichts über Blogs – Janina KozubikMINI Treffen am […]

  2. Dubsteptante sagt:

    Das Kind ist echt super.

  3. dieter sagt:

    beste! ich will da auch mal spielen… mr winkel wenn sie einer ihrer zahlreichen roadtrips mal nach L.A verschlagen sollte, bitte ich um ein vlog mit caines arcade!

  4. MC Winkel sagt:

    @dieter: Ich musste leider einen L.A.-Termin wg. Überschenidung canceln, werde aber Mark Olan schicken. Und dem erzähl‘ ich das mal, gute Idee!! :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.