ARTE Summer of Soul: „Palace of Groove“ – Die Soultrain-Archive 1 (Clip)

arte_summer_of_soul_01

Bei meinem Lieblings-Fernsehsender ARTE läuft gerade der „Summer of Soul“ (den Trailer dazu habe ich nochmal ganz unten für Euch), allein deshalb sollte ARTE schon der Lieblingssender eines Jeden sein. Und im Rahmen dieses Specials gibt es jetzt den „Palace of Groove“, Moderatorin Hadnet (auf Bild #3, hab‘ sie fast nicht erkannt) durchstöbert für uns die „Soultrain-Archive“ und guckt in der ersten Ausgabe ganz besonders auf James Brown. Außerdem gefeatured: Patti LaBelle, Sly and The Family Stone, Stevie Wonder undundund – bitte guckt Euch das unbedingt an, ich hätte es fast verpasst, ist noch bis Sonntag online:

„Die erste Folge von „Palace of Groove – Die Soultrain-Archive“ blickt auf James Browns Auftritte in „Soul Train“ zurück, an denen sich seine künstlerische Entwicklung ablesen lässt. Patti LaBelle und Sly and The Family Stone geben ein ebenso exklusives wie explosives Live-Konzert. Außerdem wird der Musikstil unter die Lupe genommen, der zur Entstehung und Blüte von „Soul Train“ führte: die Soulmusik.“

arte_summer_of_soul_02

arte_summer_of_soul_03

Clip:

Arte Summer of Soul – Trailer:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=5LpTtH3QLcw[/youtube]

Kommentare

Eine Antwort zu “ARTE Summer of Soul: „Palace of Groove“ – Die Soultrain-Archive 1 (Clip)”

  1. Sven Nakosch sagt:

    Normalerweise ist diese Art von Dokus herausragend bei ARTE. Palace of Groove aber ist schwach. Viel zu oberflächlich, springt hin und her, ohne wirkliche Struktur. Und die Moderatorin nervt extrem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.