Anspannung im Copyshop

Auch immer mal wieder ein Besuch wert: der Copyshop. Ist gelogen. Ich wusste ehrlich gesagt gar nicht, dass es sowas in Zeiten von PDF und E-Mail noch gibt. Irgendwie sehe ich auch nicht ein, dass man heute noch Papier verschickt. Würden deutsche Ämter endlich E-Mails mit Anhang akzeptieren, müsste man aus Gründen der Regenwaldrettung auch nicht mehr so viel Krombacher saufen. In der Regel erreicht elektronische Post im Gegensatz zur frankierten Briefpost auch den Empfänger und der Postbote könnte bei gleicher Lohnfortzahlung länger schlafen. Durch wegfallende Postweg-Zeiten könnten Anträge jedweder Art schneller bearbeitet werden, außerdem könnte man den Namen der Sachbearbeiterin aus der Mail kopieren und bei facebook schneller gucken, ob die auch was taugt. Sowas macht man bei Briefpost doch nicht. Ach doch, einmal hab‘ ich’s neulich getan, bei der Wohnungsverwaltungsgesellschaft. Da drohte so eine Tante direkt mit Inkasso, nur weil ich eine Lastschrift aufgrund unangekündigter Nebenkostenerhöhung (zahle hier jetzt 320€/Monat, nur Nebenkosten, exklusive Strom!) habe platzen lassen. Bei facebook war sie nicht, hab‘ Ihr Bild dann bei xing entdeckt. So eine Schruppscheibe, sag‘ ich Euch.

Naja, auf jeden Fall war ich heute nach bestimmt 12 Jahren mal wieder in so einem Copyshop, habt Ihr Euch bestimmt schon gedacht. Ohne Ahnung von den Tarifen ging ich also mit vielleicht so 10 DinA4-Seiten, 4 aus Zeitschriften/Zeitungen zu kopierenden Seiten, einigen zu kopierenden Kontoauszügen, einem zu kopierenden CD-Booklet und meinem Personalausweis in den Laden. Alles der Reihe der nach durchkopiert, natürlich mit 2x Papierstau, einmal davon im Einzugsfach auf dem Gerät, sowas hab‘ ich in 10 Jahren Büro nicht erlebt! Kunststück, hab‘ ja auch immer die Auszubildende für mich kopieren lassen (liebe Grüße!). Bei der Zeitung hat er mir das falsche Format ausgeworfen und bei der CD ging die Klappe nicht zu, weshalb ich das Booklet herausnehmen musste, was scheiße war, weil die CD noch eingeschweißt daherkam. Also wirklich nur Stress und Ärger in dem Laden, noch schnell den Perso kopiert und nix wie los. 50 Cent, zumindest da kannst‘ nicht knurren.

Jetzt kommt Ihr ins Spiel, 3 Fragen:
– was habe ich in dem Kopiergerät wohl liegen lassen, ich selten dämlicher Hawnoxay?
– wenn ich Anrufe und freundlich frage, schicken die mir den Perso dann postalisch zu?
– und überhaupt: kostet ein Brief nicht mehr als ich da in dem Laden ausgegeben habe?

Wie man es wendet und dreht: Fischstäbchen von allen Seiten fünf Minuten. Und Papierkopien sucken.

Kommentare

25 Antworten zu “Anspannung im Copyshop”

  1. honki sagt:

    Neuer Labelname oder wie? Hawnoxay? ;)

    Aber hast du wirklich nur 50c bezahlt o.O? Da kostet ja selbst das Papier mehr Geld auf dem es gedruckt wurde. Was is denn deren USP? Personalausweis-Handel?

  2. Daniela sagt:

    Wenn Du mal echt blass werden willst, dann schick von so nem Copyshop mal ein Fax (weil man so ein Ding halt nicht hat und der nächste erst im Büro in Preetz steht). Ganz ehrlich: Bei dem Wucherpreis lohnt sich die Fahrt in die Holsteinische Schweiz – und zurück. *kopfschüttel*

  3. Waren sie schonmal in Suedamerika Herr W.? Das ist ihr Land. An jeder Ecke bietet man hier Fotocopias an. Ich glaub das ist so ne Art Volkssport hier. Ich fuehr sie gern herum!

  4. Torsten sagt:

    Da bin ich aber froh, dass ich den Ivan kenne. Der zeichnet meinen Perso immer 1:1 ab. Auf Wunsch auch mit anderen Fotos oder Namen. Echt praktisch. Ok, kostet ein wenig mehr, aber dafür hab ich hin und wieder auch andere Namen.

  5. mee sagt:

    Also Copyshops sind der reinste Horror! DIe Leute da sehr oft unfreundlich und nicht gewollt einen guten Service abzuliefern. Und wenn man sich die PReise für ein PDF in der Schweiz anschaut, muss man ganz schön staunen. meist wird da noch ein „Datenhandlig“ verlangt. Ich frag mich da immer, was machen die da mit dem PDF, das muss Magie sein …
    Bei mir geht so ein Besuch stark an die Nerven, wo ich mich schon stunden vorher daraus vorbereiten muss.

  6. alohastone sagt:

    Das persönliche Highlight war ja schon im ersten Absatz erreicht:

    Würden deutsche Ämter endlich E-Mails mit Anhang akzeptieren, müsste man aus Gründen der Regenwaldrettung auch nicht mehr so viel Krombacher saufen.

    :D

  7. Till sagt:

    Damals (vor gefühlten 24 Jahren) munkelte man in Kindergarten-Kreisen, dass man einen gefundenen Perso auch einfach in den Briefkasten werfen kann und dieser dann dem Besitzer bzw. der Besitzer-Bewohn-Stadt zugestellt wird.

    Vielleicht erbarmt sich der Copyshopper ja auch und schickt dir das Ding postalisch (als Postkarte) zu. Wenn Copyshops nicht gerade direkt IN der Uni liegen, kümmern die sich nämlich gern mal ganz gut um ihre Kunden, sagt man.

  8. n1Ls sagt:

    Coole Story… aber irgendwie vermisse ich dein neues Design, welches gestern via Twitter verkündet wurde ;)

  9. denzel sagt:

    wird es langfristig nicht günstiger, sich einen scanner zu kaufen und den mist dann auszudrucken?

  10. Erdge Schoss sagt:

    Diese Regenwaldrettung per Krombachersauferei, werter Herr Winkelsen, habe ich auch so was von satt. Zumal Regenwaldrettung bei mir vormittags auf dem Programm steht.

    Herzlich
    Ihr Erdge Schoss

  11. singhiozzo sagt:

    Typische Winkelaktion oder nicht? Aber jetzt erklär mir mal bitte, wieso du ein CD Cover kopieren willst!

  12. feronia sagt:

    Kopieren ist einfach nur ätzend! Vor allem wen man einen ganzen Schinken aus dem Präsenzbestand kopieren muss, 200 Seiten a 5cent. Umblättern, drauflegen, kopieren, umblättern, drauflegen, kopieren, umblättern, drauflegen, kopieren, umblättern, drauflegen, kopieren, umblättern, drauflegen, kopieren….

  13. Steffen sagt:

    Na, wie den letzten Geschichten zu entnehmen ist doch wahrscheinlich ihr Mobiltelefon noch im Kopierereifachgeschäft.

  14. Tarek sagt:

    320€ Nebenkosten, Winkler?
    Wohnst Du im Kieler Schloß?

  15. SM sagt:

    Super geschrieben, hab viel gelacht. Top-Ebayer, gerne wieder

  16. wie das Leben so spielt Herr Winkel.
    Evtl. hat ja auch schon jemand deinen Ausweis weiterverkauft !

  17. Perot sagt:

    Wenn Du richtig Pech hast, war Verena (oder vielleicht auch Jennifer?) nach Dir in dem Copy-Shop, hat Deinen Ausweis gefunden… ein guter Schredder schafft auch so ein laminiertes Teil problemlos. ;-)

    Wenn Du aber Glück hast, hat das vielleicht ein BAS Groupie gefunden und bietet Dir an, Dir den Perso zurückzugeben – allerdings kostet Dich das eine Nacht, in der Du Deine King-Size-Liege u.U. teilen musst.

  18. FelixN sagt:

    Für deinen Perso würde so manch einer bei ebay ein Vermögen hinblättern…

    Ich stimmw im übrigen fast voll zu: Copyshops sind überflüssig wie 1899 Hoffenheim – aber: Krombacher-Trinken aufzuhören kommt für mich auf keinen Fall in die Tüte!

  19. Nils sagt:

    Und ich sitz hier grad un kopier 300 mal 2 Seiten die dann noch gefaltet und geheftet werden sollen. Macht zwar alles der Kopierer, aber Verdammt, ich sitz zwei Stunden nur rum und beaufsichtige das Teil während draussen die Sonne lacht!

  20. Loverk89 sagt:

    Ich war noch nie in einem Copyshop wofür giebt es denn Multifunktionsdrucker :) Aber ich lass da auch immer die Unterlagen im Scanner liegen :)

    P.s Das Bier ist angegkommen + 6 Gratistüten Erdnüsse Danke nochmal das Wochende ist gerettet.

  21. rico sagt:

    Derbe! 320€ Nebenkosten, das zahl ich noch nicht mal warmmiete.

  22. Paolo Pinkel sagt:

    320 Eu Nebenkosten? Aber als Faulancer dürftest Du ja inzwischen Millionär sein. :) Zu gönnen wäre es Dir, so geil wie Du hier ablieferst!

  23. MC Winkel sagt:

    @honki: Um ehrlich zu sein: 65 Cent. Aber ich musste für diese Geschichte ja unter dem Preis für einen Brief bleiben, weisste. :) (Aber auch 65 ist super günstig, oder?)
    @Daniela: Also da würde ich immer einen Homie im Büro aufsuchen. Und sei es, in meiner alten Firma! :)
    @Lenny_und_Karl_verfolgen: Ob ich mal da war? Ich bin Halbperuaner, sieht man doch! :)
    @Torsten: Mein kommt aus Jugoslawien, tut jetzt aber leider so, als sei er straight! Die Zeiten ändern sich. :)
    @mee: Bei mir ab sofort auch! :)@alohastone: Aber ist doch so. ^^ Ich mein‘, vom Holsten krieg ich nie genug. Aber damit rette ich kein Grün. :)
    @Till: Du meinst, ich soll halt einfach warten? Na gut. Erstmal brauch ich den ja nicht…
    @n1Ls: :)) (Hat tatsächlich jemand *hrmhrm* geglaubt!)
    @denzel: Ein Scanner? Wir haben 2010, Holmes!
    @Erdge Schoss: Vormittags? Da befreie ich meinen Keller von Geistern. :)

  24. MC Winkel sagt:

    @singhiozzo: Naja, für eine Behörde. Ein LAden, der mir langfristig hilft, zu sparen! :)
    @feronia: Eben. Ich sollte mir eine Praktikantin einstellen! :)
    @Steffen: :)) Nene, da pass ich jetzt auf!
    @Tarek: So ähnlich! :)
    @SM: Danke!
    @Jaycee aus dem sicheren Atomlabor Wuppertal: Gott bewahre! :)
    @Perot: Naja nun. Was macht man nicht Alles!
    @FelixN: DOCH! Einfach auf die Plörre aus Altona umsatteln! :)
    @Nils: Auch ’ne Frechheit! A propos – ich muss jetzt auch langsam mal raus. Bin schon wieder 90 Min. l8!
    @Loverk89: GEIL! Na dann hat das ja geklappt. Bei mir übrigens auch! Wirst soon sehen (=Vlog!)
    @rico: Kann ich mir vorstellen, geht so einigen so!
    @Paolo Pinkel: Stimmt, eigentlich schon! :) Danke, Du hast einen guten Geschmack!

  25. Flo sagt:

    Wie viel noch für Strom? :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.