6 Minute Demonstration of Wim Hof’s Breathing Technique // Wim Hof & Russel Brand

Noch einmal kurz Wim Hof und seine Atemtechnik, hier in gerade einmal 6 Minuten live am lebenden Objekt (aka Russel Brand) ausprobiert. Ich beschäftige mich dezeit sehr intensiv mit verschiedenen Arten der Meditation, insbesondere die Mantra Meditation aka Transzendentale Meditation hat es mir angetan, weil jede Sitzung wirklich wie ein kühles Frischebad wirkt. Wie so der Sprung ins Mittelmeer im Sommer, wenn man wieder einmal von der andalusischen Hitze übermannt wurde. Man ist sofort klar, hatte einen fantastischen Powernap, ohne dabei zu schlafen (was der eigentliche Trick ist) und wird langfristig auch noch kreativer, klüger, energetischer, empathischer, widerstandsfähiger, dynamischer, glücklicher und friedlicher. Ich suche gerade nach Wegen, wie ich diese Technik möglichst einfach auch für die Menschen zugänglich mache, die mit Meditation oder Spiritualität im Allgemeinen nicht besonders viel zu tun haben (wollen). Und da sollte die Wim Hof Breathing Technique auf jeden Fall ein Bestandteil sein, weil… diese Erfahrung ähnelt der Erfahrung nach einer Mantra-Meditations-Session. Hier noch einmal grob, was die Technik, die übrigens aus der Tibetanischen Tummo Meditation kommt, beinhaltet:

„While sitting in a comfortable place, take 30 quick, deep breaths, inhaling through your nose and exhaling through your mouth. Then, take a deep breath and exhale; hold until you need to breathe in. Inhale again, as deep as you can, and hold it for 10 seconds. Repeat as many times as you like.“ – Discover Magazine

Also kurz: setz‘ Dich gemütlich hin (auch liegen ist erlaubt), nimm 30 schnelle, sehr tiefe Atemzüge (Einatmen durch die Nase, Ausatmen durch den Mund), atme anschließen einmal tief ein und einmal kräftig aus und halte den Atem dann an, bis Du wieder Luft brauchst. Dann noch einmal einatmen und die Luft für 10 Sekunden anhalten und das, so oft Du möchtest. Es ist eine Erfahrung wert, ich sag’s Euch. Das sieht man Herrn Brand in diesem Video auch an. Und weil’s so schön ist, pack ich Euch auch die Erfahrung von Lewis Howes mit Wim Hof hier unten noch einmal mit rein und ich weiß jetzt schon, was ihr bei nächster Gelegenheit so machen werdet – denkt dabei an mich, Küsschen.

About Wim Hof

He was born in Sittard, Limburg, Netherlands as one of nine children. When he was 17 he felt a sudden urge to jump into the freezing cold water of the Beatrixpark canal. He’s a Dutch extreme athlete known as The Iceman for his ability to withstand extreme cold. He holds 26 world records, including one for the longest ice bath. He attributes his abilities to his Wim Hof Method breathing techniques based on Tibetan Tummo meditation. He’s working with scientists around the world to prove that his techniques work. He claims that his method can help with Multiple Sclerosis, arthritis, diabetes, clinical depression, anxiety, PTSD, cancer, etc. He’s the subject of the New York Times bestselling book What Doesn’t Kill Us. In 2007 he climbed to 6.7 kilometers altitude at Mount Everest wearing nothing but shorts and shoes. He completed a full marathon (42.195 kilometers), above the arctic circle in Finland dressed in nothing but shorts.

6 Minute Demonstration of Wim Hof’s Breathing Technique:

Wim Hof The Iceman Demonstrates His Breathing Technique with Lewis Howes:

Edit: Guided Breating Session – Relax To The Deepest:

Hier noch einmal das „Original“, quasi. Also die reine Atemübung in drei Akten, bei denen ihr von mal zu mal weiter runterkommt, im besten Sinne einer totalen Tiefenentspannung. Habt ihr es bereits ausprobiert? Wie fühlt ihr euch danach? Besser, entspannter, fokussierter, fitter und glücklicher? Dann macht ihr diese Übung richtig. Ich habe nach der dritten Runde übrigens 2 1/2 Minuten die Luft anhalten können, das ist wirklich krass. Ich freue mich schon auf den nächsten „Ey lass mal wetten wer länger die Luft anhalten kann“-Herausforderung; ich brauche vorher nur 11 Minuten und ich werde gewinnen. Ach und ich mache diese Übung jetzt täglich, geil.

Kommentare

Kommentare sind geschlossen.