Gipfel der Menschheit: bodenbefüllbares, zapffrisches Highspeed-Bier [Movie]

Kann bitte mal schnell jemand nach China fahren und Liu Xiaobo den Friedensnobelpreis wegnehmen?! Hat er nicht mehr verdient. Der diesjährige Pokal (ja, ich weiß) sollte einzig und allein an den Erfinder dieser bottomfilling Beerstation gehen, guckt euch den Shice an! Bierzapfen geht jetzt nicht nur sauber, es geht auch schneller und randvoll! Ich hab‘ keine Ahnung, warum es 494 Jahre dauern musste (ausgehend vom deutschen Reinheitsgebot 1516), bis endlich mal Jemand auf diese Idee kam; aber vermutlich waren die Maschinen-entwickelnden Bierfreunde immer besoffen, was nachvollziehbar wäre. Aber jetzt ist es soweit – wenn das Ding hier nicht in Großserie geht, will ich Holsatio heißen. Der schönste Tag seit Menschengedenken, liebe Freunde, die Pils-Revolution is about to come – Bier:


___
[via]

Pin It

Facebook Comments:

Kommentare

20 Antworten zu “Gipfel der Menschheit: bodenbefüllbares, zapffrisches Highspeed-Bier [Movie]”

  1. Chris sagt:

    Die Krone…

    AntwortenAntworten
  2. Timo sagt:

    Wun-der-schön.

    AntwortenAntworten
  3. Manuel sagt:

    Einspruch, werter Herr Winkelsen. Wenn das der Gipfel der Menschheit wäre, dann wäre in dem Becher kein amerikanisches Bier.

    Und er wäre nicht aus Plastik.

    Mehr bäh geht nicht.

    Ah doch, der Boden des Becher wird mit einem Magneten gehalten, stell ihn auf etwas unebenem ab, z.B. Deinem Knie, schon wird es nass.

    Und weißte was noch schneller geht: Bier aus der Flasche trinken.

    So.

    AntwortenAntworten
  4. […] MC Winkel Tags: Bier China schnell von unten […]

  5. MC Winkel sagt:

    @Manuel: … ach halt‘ doch die Schnauze, das Ding hier ist wunderschön!

    AntwortenAntworten
  6. die anke sagt:

    lieber herr winkel, das ding zur kieler woche, ein traum in bier!!!! aber da bleibt wohl wunsch vater des gedankens, ist ja weihnachten und man darf sich das wuenschen…. bier-traum-seelige-weihnachtsgruesse

    AntwortenAntworten
  7. Wendlander sagt:

    Nee, das können die behalten:
    1. Plastikbecher.
    2. Keine ordentliche Schaumkrone.
    3. Irgend ein merkwürdiger Verschluß im Boden.
    4. Es perlt scheinbar überhaupt nicht.
    So kann man meinetwegen Plörr-Bräu trinken – aber ein gescheites Bier gehört klassisch in eine gläserne Tulpe oder einen Humpen gezapft!
    Nicht umsonst braucht ein richtig geschenktes Bier 7 Minuten…

    AntwortenAntworten
  8. n1Ls sagt:

    ZAPFENSTREICH!!

    AntwortenAntworten
  9. MadStan sagt:

    Ein Weizen würde ich mir so nicht einschenken lassen, aber ein Helles allemal. Das Teil ist ja auch nicht für den gemütlichen Biergarten gedacht, sondern eher für die Disse oder für das Festival und da trinkt man ja eh aus Bechern.

    AntwortenAntworten
  10. […] whudat.de   Kein […]

  11. Henning sagt:

    In einer Bar, die solch ein Output von Bier nötig hat, möchte ich nie verweilen. Ich kann sieben Minuten warten – aber auch nicht länger.

    AntwortenAntworten
  12. Gürtel sagt:

    Ich habe ein Wunder gesehen. Toll. Aber so schnell vorbei. Hätt ich mit 1,5 Std. ansehen können. Notiz an mich: Sowas fürs Studio kaufen

    AntwortenAntworten
  13. […] (via) Tags: bottomfilling Beerstation bierstation bodenbefüllbare zapfanlage […]

  14. internet sagt:

    Zehr klever

    AntwortenAntworten
  15. ZachSeinBlog sagt:

    Beer…. And Science!…

    Die Krone der technischen (und alkoholbasierten) Evolution ist erreicht. Wir brauchen nicht mehr zum Mars, wen interessiert saubere Energie? Hier seht ihr die Maschine die es nicht nur ermöglicht ein Bier auf eine atemberaubende Weise sauber und schnel…

  16. […] whatever, möchte ich nur noch diese Anlage stehen sehen, wenn auch zum Leidwesen meiner Leber. via mcwinkel, nerdcore and the half blogosphere Tweet honki · 27.12.2010 · Bier, […]

  17. […] ist, Bier macht weiße Männer tanzend und schmeckt fantastisch, Bier ist Weltfrieden, Bier ist der Gipfel der Menschheit – ain’t nuttin’ but a coldass beer! Und warum das so ist, kann man […]

  18. […] ist die beste Nachricht in diesem Jahr (die bodenbefüllende Zapfanlage war ja 2010): mit dieser Kiste hier kann Mann sich innerhalb von nur sieben Tagen (!) sein eigenes […]

Schreibe einen Kommentar

"The Dark Side Of The Lens" - Die Magie des Ozeans [Kurzfilm - Video]
Reflection - New York [Mood Collection]
Porcelain Skulls by Katsuyo Aoki (9 Pictures)
"Life On The Edge" by Dennis Maitland (12 Pictures)
Creative and Funny Paper Cut-Outs on Famous European Landmarks by Photographer Rich McCor