„Why Is It So Hard To Find A Job?“ – Miniature Installations by Slinkachu (13 Pictures)

Den aus London kommenden Meister der Miniatur-Installationen Slinkachu dürftet Ihr inzwischen kennen. Jetzt gibt es Neues von ihm, der gute Mann war die Tage in Paris und hat dort seine Serie „Why is it so hard to find a Job?“ in die urbane Umgebung der französischen Hauptstadt gebaut. Das Ganze war eine Kollabo-Arbeit mit ReAct Paris, einer Konferenz des Europäischen Parlaments, die auf die hohe Arbeitslosenquote in europäischen Ländern (in einigen Ländern liegt sie bei 30%) im Allgemeinen und auf die Jugendarbeitslosigkeit im Speziellen hinweisen möchte. Zu sehen gibt es einen neben dem Miniatur-Nachbau der weltbekannten „Construction Workers“ noch einen Galeristen, einen Verkäufer, einen Elektriker oder einen Wissenschaftler – peep game:

„It’s been a while since we last heard from Slinkachu. The London-based miniature installation artist has just popped up in Paris with a series of new works entitled Why is it So Hard to Find a Job?. The aim of the installations was to promote ReAct Paris, a conference organized by the European Parliament to tackle the problems of unemployment in Europe, particularly youth unemployment, which in some parts of Europe stand close to a miserable 30%.“




___
[via mashkulture]

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.