WHUDAT @ Marrakech // Selman Marrakech // Medina // Jardin Majorelle (50 Pictures)

WHUDAT_Marrakech_01

I’m in Marrakesch! Und hier ist der erste Teil meines Reisetagebuches, vorweg: es ging direkt recht turbulent los. Nicht nur, dass ich die Nacht vor dem Abflug quasi durchgemacht habe (der Flug ging um 6:00h in Hamburg los, ich musste also um 3:00h ohnehin zuhause los – da lohnt sich ja kein Schlaf), es ist das passiert, womit ich immer gerechnet habe, wovor ich bis jetzt allerdings verschont blieb: mein Koffer kam leider nicht mit nach Marokko, zumindest nicht sofort. Ich musste mir also erst einmal notdürftig ein paar Klamotten besorgen. Meine Kamera und ein paar Ladekabel waren ebenfalls im Koffer, genau wie mein Beautycase Kulturbeutel – als Kontaktlinsenträger und Eincremer ist das natürlich auch alles andere als vorteilhaft. Die gute Nachricht dann am Morgen: mein Koffer wurde über Casablanca doch noch irgendwie nach Afrika geschickt, sei inzwischen am Airport in Marrakesch eingetroffen und ich würde mir den jetzt abholen komen können. Was ich dann auch tat und am Lost & Found-Schalter direkt feststellte, dass mein Gepäck leider nicht mehr vollständig war. Es fehlten meine Canon-Kamera, ein Eau de Toilette, meine Badehose (!), meine G-Shock, 1 Sakko und 2 Hemden in dem völlig durcheinander geratenen Koffer. Irgendwie ein spooky Gefühl zu sehen, dass fremde Menschen mein Gepäck komplett durchwühlt und dann auch noch ein paar Sachen gestohlen haben. Whatsoever – ich bin da versichert und guter Dinge, meine Sachen ersetzt zu bekommen. Darum soll es jetzt aber gar nicht gehen, denn wie ich anfangs erwähnte: ich bin in Marrakesch. Und so sieht es bis jetzt aus:

WHUDAT_Marrakech_02
Punkt 5:20h öffnet die Senatoren-Lounge am Airport in Hamburg, eine Premiere: ich war der erste Gast hier. Mittlerweile 20 Stunden auf den Beinen.

WHUDAT_Marrakech_03
Drei Stunden später dann in der Lounge von TAP (die portugisische Fluggesellschaft, die Probleme mit meinem Gepäck hatte). Aber immerhin glänzen die Stan Smith-Botten…

WHUDAT_Marrakech_04
Großer Zeitsprung: nachdem der Weiterflug aus Lissabon sich verspätete und ich insgesamt 6 Stunden auf dem Flughafen verbrachte, kam ich dann endlich im Selman Marrakech an, inzwischen 30 Stunden wach. Das Hotel entschädigte das aber auf ganzer Linie, hier die Lobby! Das Bild ganz oben ist übrigens der riesige, beheizte Pool des Selman.

WHUDAT_Marrakech_05
Auch das Zimmer kann sich sehen lassen, hier seht Ihr es…

WHUDAT_Marrakech_06
… selten so gut geschlafen! 9 Stunden, wie ein Baby.

WHUDAT_Marrakech_07
Die Aussicht vom Zimmer auf den Pool.

WHUDAT_Marrakech_08
Der nächste Vormittag: zurück am Flughafen, wo ich mein Gepäck endlich in Empfang nehmen wollte, was ich ja zumindest teilweise dann auch tat. Aber hübsch, der Airport, meint Ihr nicht?!

WHUDAT_Marrakech_09
Dann ging es mit meinen überdurchschnittlich fabelhaften Tourguides von Morocco Privat Experience (wenn Ihr Marrakesch wirklich authentisch erleben wollt, meldet Euch da!) duch die Stadt. Hier haben wir das Bahnhofsgebäude.

WHUDAT_Marrakech_10
Auf der Straße vor dem Jardin Majorelle, ein botanischer Garten in Marrakesch, der vom französischen Maler Jacques Majorelle 1923 angelegt wurde. Die Flora umfasste 1999 über dreihundert Pflanzenarten, davon sehr viele Kakteen.

WHUDAT_Marrakech_11
Erst seit 1947 ist der Garten öffentlich zugänglich, 1980 wurde er dann vom französischen Modedesigner Yves Saint Laurent und seinem Lebensgefährten und Geschäftspartner Pierre Bergé aufgekauft.

WHUDAT_Marrakech_12

WHUDAT_Marrakech_13
Ein Denkmal für Yves, der ja im Jahre 2008 verstarb. Seine Asche wurde später im Beisein von Mitarbeitern und Freunden im Rosengarten verstreut.

WHUDAT_Marrakech_14

WHUDAT_Marrakech_15

WHUDAT_Marrakech_16

WHUDAT_Marrakech_17
Es gibt natürlich auch einen Showroom mit Bildern des Herrn Saint Laurent.

WHUDAT_Marrakech_18

WHUDAT_Marrakech_19

WHUDAT_Marrakech_20
On the Streets again.

WHUDAT_Marrakech_21
Ein Stück der Mauer in Marrakech, welche die zwei Stadtbereiche teilt: die orientalisch-islamisch geprägte Medina und die französische Neustadt.

WHUDAT_Marrakech_22
Talking about Medina: here we are!

WHUDAT_Marrakech_23
Funky cold Medina.

WHUDAT_Marrakech_24

WHUDAT_Marrakech_25
Eine lokale Backstube, gibt es hier in jedem Quarter. Die Leute kommen mit zuhause vorbereitetem Brot und lassen es hier backen. Der Mann hat den ganzen Tag gut zu tun.

WHUDAT_Marrakech_26

WHUDAT_Marrakech_27
Da hab ich nicht schlecht gestaunt: ein Streetart-Piece des hier auf WHUDAT so oft gefeaturten Künstlers C215.

WHUDAT_Marrakech_28
Hinter der Tür treffen wir Mohammad, der von hier aus das Hammam gegenüber befeuert/beheizt. Die Leute aus der Region kommen mindestens 1x die Woche hier vorbei. Früher war das Hammam so eine Art Duschstätte, heute hat man sowas ja zuhause. Das Ritual aber bleibt.

WHUDAT_Marrakech_29
Ein sehr positiver Mensch, hat dann auch extra für uns seine Gitarre herausgeholt und uns ein Ständchen dargeboten.

WHUDAT_Marrakech_30

WHUDAT_Marrakech_31
Lampenschirme & Co – the Marrakech way.

WHUDAT_Marrakech_32
Anschließend ging es noch durch die Gassen der zahlreichen Märkte.

WHUDAT_Marrakech_34
Ein weiteres Highlight jedes Marrakech-Besuchs: kommt auf den Djemaa el Fna, der zentrale Marktplatz in Marrakesch.

WHUDAT_Marrakech_35
Überall gibt es hier Cafés…

WHUDAT_Marrakech_36

WHUDAT_Marrakech_38

WHUDAT_Marrakech_39
Tagsüber ein normaler Markt, Abends/Nachts herrscht hier ein wildes Treiben mit Schlangenbeschwörern, Wahrsagerinnen, Künstlern und Live-Mucke, außerdem werden hier richtige Open-Air Restaurants aufgebaut, in welchen kulinarische Spezialitäten aus der Region gereicht werden.


Klickt mal auf’s Bild, ein Pano des Djemaa el Fna Marktes tagsüber. In den nächsten Tagen werde ich mir das auch nochmal am Abend ansehen.

WHUDAT_Marrakech_43
Zurück im Hotel – Entspannung am Pool des Selman Marrakech.

WHUDAT_Marrakech_44
Wirklich ein traumhaftes Haus. Hier noch einmal die Lobby…

WHUDAT_Marrakech_45
… und hier die Bar, sehr gemütlich. Hier kommen in regelmäßigen Abständen namhafte DJs für exklusive Feierlichkeiten vorbei.

WHUDAT_Marrakech_46
Das Restaurant.

WHUDAT_Marrakech_47
Der Frühstücksbuffet-Bereich.

WHUDAT_Marrakech_48
Der andalusische Teil des Hauses, von hier aus geht es in alle Richtungen: zu den Zimmern, in das Haupthaus, in den Spa-Bereich und zum Pool.

WHUDAT_Marrakech_49
Talking about Spa-Bereich: hier entlang!

WHUDAT_Marrakech_50
Der Pool im Chenot-Spa des Hauses…

WHUDAT_Marrakech_51
… in welchem ich mich…

WHUDAT_Marrakech_52
… eine schöne Stunde lang von den Strapazen des Tages erholte! :) Übermorgen geht es hier weiter – auf jeden Fall dranbleiben – Salem Aleikum!

Kommentare

Eine Antwort zu “WHUDAT @ Marrakech // Selman Marrakech // Medina // Jardin Majorelle (50 Pictures)”

  1. San sagt:

    Respekt, gute Miene zum bösen Spiel. Ich persönlich wäre ziemlich angefressen wenn das passieren würde, aber wahrscheinlich beruhigt dich die tolle Atmosphäre! Wenn es nur halb so gut ist wie es auf den Bildern aussieht……….stark!

    VG,

    San

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.