WHUDAT @ Champions League Final in Lissabon // Portugal (17 Pictures) #fordlisbon

Ihr werdet es vermutlich mitbekommen haben, am vergangenen Wochenende wurde das Finale der Uefa Champions League in Lissabon/Portugal ausgetragen. Nach dem deutschen Finale zwischen Bayern München und Borussia Dortmund im letzten Jahr, kam es am letzten Samstag im Estádio da Luz sogar zum ersten Mal zu einem innerstädtisches Finale zwischen den spanischen Mannschaften von Real und Atlético Madrid. Selbstverständlich folgte ich der freundlichen Einladung des Champions League Sponsors Ford, dem Finale vor Ort beizuwohnen, nur zu gerne und brach am Freitag in Richtung Lissabon auf. Der nach einjähriger Auszeit in der kommenden Saison auf der Trainerbank der Frankfurter Eintracht platznehmende Thomas Schaaf checkte nebst Ehefrau ebenfalls in den Flieger an die Atlantikküste in FFM ein. Dass Familie Schaaf allerdings ob des nahenden Ereignisses nicht annähernd so aufgeregt sein konnte wie ich, ließ sich aufgrund der zeitweilig während des Fluges eingelegten kleinen Siesta des Paares vermuten. Einige angeheiterte Fußballfans ließen sich auf dem Weg zum Bordurinal die Möglichkeit eines schnellen Selfies mit dem schlafenden Startrainer nicht nehmen. Ich griff derweil aus Beruhigungszwecken auf Kaltgetränke und Schokoriegel zurück.

In Lissabon angekommen fand sich unser Wochenend-Grüppchen, bestehend aus internationalen Journalisten und Bloggern (unter anderem auch die bezaubernde Lisa von uberding) im Hotel Barrio Alto zusammen. Die zuvorkommenden Menschen von Ford hatten ein wirklich sehr angenehmes Programm für uns vorbereitet. So besuchten wir am Freitag Nachmittag direkt das Champions Festival auf der Praça do Comércio, einem historischen Platz in der Lissabonner Altstadt. Es fanden etliche, kostenlose Aktivitäten rund um König Fußball statt, sogar das sogenannte „Ultimate Champions Match“, bei dem eine Mannschaft aus portugiesischen und brasilianischen Legenden gegen ein UEFA All-Star-Team antrat, was wir als Einstimmung auf das kommende, große Finale zu sehen bekamen. Aber auch der extrem biestig daherkommende neue Ford Mustang wurde uns im Rahmen einer 4D Show auf dem Festival präsentiert. Markteinführung des „Muscle Cars“ in Europa folgt dann 2015.

Motorisiert mit diversen EcoSports, den neuen Kompakt-SUVs von Ford ging es am Samstag morgen dann pärchenweise auf einen kurzen Roadtrip an die Cabo da Roca aka ‚die Küste des westlichsten Punkts von Europa‘. Sehr angenehm während der Fahrt fiel uns im Übrigen das neue Multimedia-Konnektivitätssystem Ford Sync mit AppLink-Funktion auf, welches uns ermöglichte, einige Apps unserer Smartphones wie z.B. Spotify via Sprachbefehl zu steuern. Ohne die Augen von der Straße oder der beeindruckenden Landschaft abwenden zu müssen bzw. die Hände vom Lenkrad zu nehmen, pumpte die gesamte Fahrt über feinster Sound aus unseren Boxen.

Am Abend ging es dann mit der gesamten Truppe ins Estádio da Luz zur Finalpartie. Die gesamte Stimmung im Stadion und drum herum war wirklich einmalig berauschend. Die Euphorie der Real und Atlético Fanatiker aus den Kurven erfasste innerhalb kürzester Zeit wirklich auch den neutralsten Zuschauer im Stadion. Ich habe wirklich etliche Spiele in deutschen Stadien verfolgt, aber ein solches Finale toppt dann doch nochmals alles bisher Gesehene um Längen. Zum Spiel selbst, welches an Dramatik sicher kaum zu überbieten war, müssen wohl keine großen Worte verloren werden. Ich denke Ihr habt es verfolgt. Wie es sich allerdings für eine Mannschaft nebst Anhängern anfühlen muss, nach 90 Spielminuten nur noch Sekunden vom größten Titelgewinn der Vereinsgeschichte entfernt doch noch die berühmte Hand vom Pokal geschlagen zu bekommen, man möchte es am liebsten gar nicht wissen. Andererseits geht der Pokal in diesem Jahr auch nicht unverdient an Real Madrid, die enorme, kämpferische Leistung gerade gegen Ende der Partie wusste schon zu beeindrucken und verdient höchsten Respekt. Und: der 10. Titelgewinn im Pokal der Landesmeister lässt sich ja ebenfalls bestens feiern.


___
[Vielen Dank an Ford für die Einladung]

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.