„What If You Fly“ – Stunning Mural Created by Sean Yoro on Melting Ice in Canadian Arctic

Das der in New York ansässige Künstler Sean Yoro aka HULA seine Portrait-Murals mit Vorliebe an ziemlich unkonventionellen Ort platziert, dürfte dem aufmerksamen WHUDAT-Leser mittlerweile durchaus bekannt sein. Seine imposanten „Seaside Murals“ fertigte der aus Oahu, einer der acht Hauptinseln des Hawaii-Archipels, stammende Mann z.B. bekanntlich an nicht ganz einfach zu erreichenden Freiflächen knapp über dem Meeresspiegel …von einem Surfboard aus(!). Sein neustes Projekt „What If You Fly“ führte den talentierten Künstler nun in extrem kalte Gefilde, auf die Baffininsel des Kanadisch-Arktischen Archipels. Riesige Eisflächen sollten ihm vor Ort als Leinwand zum Portraitieren einer Inuit-Dame dienen. Wie schwierg sich das Projekt in die Tat umsetzen ließ, wurde von Renan Ozturk und Taylor Rees in einem fast 10-minütgen Kurzfilm festgehalten:

Hawaiian artist and muralist Sean Yoro (a.k.a. HULA) traveled to the arctic waters of Baffin Island, Nunavut, to paint a portrait of a local Inuit woman on the sea ice. This is the most technical and remote location that Sean has ever attempted a mural, and the wild forces of nature at the top of the world are unpredictable. But for Sean, the physical and creative risks are worth it for a chance at something new.


[via Complex]

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.