Wetterfühlig

„Und dann immer diese alten Leute. Reden nur über Ihre Leiden, ‚Aua, meine Hüfte!‚, ‚Aua, meine Füße!‚, ‚Aua, Ischias!‚. Und von wegen ‚Bevor es draussen kälter wird, merke ich es schon morgens im Knie!‚. Deine Mudder!“
(MC Winkel, Mai 1992)

Verdammt, es ist kalt geworden. Ich merke es ganz deutlich in den Knien, es tut sehr doll weh. Bei diesem Wetter habe ich den ganzen Tag eine verstopfte Nase und Abends deshalb dann Kopfweh. Ich mag gar nicht vor die Tür und meine Haut trocknet aufgrund der frostigen Kälte und der ekelhaften Heizungsluft total aus. Aua, Ischias.
(MC Winkel, November 2005)

Kommentare

28 Antworten zu “Wetterfühlig”

  1. Ene sagt:

    *gg* Wie wahr, nu merkstes am eigenem Leibe, nicht wahr? ;o)

  2. Marc sagt:

    Sie sind ganz schön alt geworden, Herr MC. Gut, dass ich das sagen darf, bin glaubsch älter als Sie. Haare lichter, wetterfühlig, Ischias, Reden über Friseur und Wetter – schwelgen in Erinnerungen aus der Lehrzeit. Uiui, was kommt als nächstes? Erlebniserzählung von ner Budderfahrt aufm Ausflugskudder? Der Schnck mit den Damen unterm Karstadt-Vordach mit den Zeitschriften? Es ist weit gekommen. Erwache, MC!

  3. GL sagt:

    Bei mir sind es nur die Hände, die austrocknen… Aber ich bin ja auch noch wat jünger als Du… Ich wollte doch nie älter als 30 werden, und nun ist es bald soweit und ich freu mich drauf… Also, Herr Winkel, Sie machen mir keine Angst! Sie nicht!!! :-)

  4. Jonis sagt:

    jedem seine kleinen „zipperchen“ – is ja bald weihnachten … *äh?* ;-)

  5. Ole sagt:

    Deine Mudder. Die hab ich gesehen aufm Parkplatz bei Aldi – hatte ihr Geld für die Busfahrkarte versoffen. ;)

  6. Sören sagt:

    Sei froh !
    Ich bin 22 und hab‘ schon solch Leiden !

  7. slump sagt:

    der wickl´ wird alt :P

  8. die muräne sagt:

    neunzehnzweiundneunzig, neunzehnzweiundneuzig, neunzehnzweiundneunzig.
    Sie haben da offenbar ein altes Tagebuch wiedergefunden. In 365 Tage gedrängte Action. Und hocken jetzt lachend und weinend davor.

  9. Daniel sagt:

    Und ich dachte immer es liegt an zu wenig Bewegung und Sport. Uff, gerade nochmal Glück gehabt, muss ich mich wohl doch nicht aufraffen.

  10. sabbeljan sagt:

    muss wohl ein büschen lotion ins badewasser, wat?

  11. Bateman sagt:

    Ja, so isses mit dem Alter. Viel schlimmer ist jedoch, dass morgens nun das Nutella so hart ist, dass es beim Auftragen das Toast zerbröselt.

  12. Onkel Tank sagt:

    Badekappe auf und ab in den Whirlpool … zumindest bald dann :-)

  13. False sagt:

    toll, der schrumpelige opa mit den komsichen marotten bekommt also auch noch einen whirpool auf seine alten tage -.-

    herzlichen glückwunsch, welt! :D

  14. MrRogers sagt:

    na das ist ja echt traurig! mitleid wirst du nicht von vielen erfahren. von wegen whirlpool und so!

  15. home sagt:

    gut das man(n) so alt ist wie man(n) sich fühlt!

    die anschaffung eines whirlpools kann ich jetzt umso besser verstehen!

  16. Dirk sagt:

    Bester MC, du wirst ja wirklich alt. Ich glaube, ich hab noch ein paar wenige Jährchen mehr auf dem Buckel als du, aber trotz langer Jahre kniezerstörenden Volleyballs und Skifahrens sind meine Knie noch fit und schmerzen nicht am morgen. Ok, das war deine Mudder, aber auch sonst fühle ich mich im Winter ganz normal scheisse oder gut (wie im Sommer halt auch). ;)

  17. bademeister sagt:

    digger,und ich dachte du bist nen echter Zecher!!!!!!!gegen knieschmerzen trinken echte meister nen pils und so weiche jungs wie du ne capri sonne oder nen glas milch!!!

  18. Timo sagt:

    Die Arthrose wird uns schneller dahinraffen, als uns allen lieb ist! Und Mc, das war bestimmt erst der Anfang. Wenn erstmal die Gefäßversorgung im Genitale dahinsiecht…

  19. Timo sagt:

    da hab ich doch glatt im letzten Kommentar den Zwinkernden ;) vergessen…

  20. MC Winkel sagt:

    Und mein Hals kratzt heute auch.
    Pfuisen.

  21. KleinesF sagt:

    Ich verstehe. Ich verstehe sehr gut.

    Schade eigentlich.

  22. ama sagt:

    Tja, ich kenne das: Jahrelang ist man 17, quasi sein ganzes Leben lang, und eines Morgens wacht man auf und ist plötzlich 45.

  23. pulsiv sagt:

    ich bin schon mein ganzes leben 45… irgendwann wach ich nicht mehr auf… das ist alles…

  24. viel wasser trinken und immer daran denken:

    ess, was nah ist, trink, was klar ist, sag, was war ist (das sagte die mutter von dr. müller-wohlfahrt oder so).

    @bateman: was verwechselst du mit nutella?!

  25. Stoerti sagt:

    Ich habe mir heute die Gross-Zehe gebrochen.
    Nein, es war keine Absicht und ich habe es auch nicht mutwillig getan.

    GrusS.

  26. Du weisst, du bist ein Blogaddict …

    … wenn du beim samstäglichen Einkauf im Dorf einen Wagen mit dem Kieler Kennzeichen ‚KI-MC-370‘ siehst und an Herrn Winkel denken musst….

  27. […] Meine Güte, das ist aber wieder kalt geworden. Aber ich wusste es. Mein Knie wusste es. Wenn mein linkes Knie anfängt zu schmerzen und somit signalisiert, dass am folgenden Tag mit Minusgraden zu rechnen ist – was passiert dann wohl, wenn es wärmer wird? […]

  28. […] Das mit mir und der Natur ist so eine Sache. Mein Ego sagt mir, dass ich es bin, der für das Wetter in seiner Umgebung verantwortlich ist. Ihr wisst ja auch, dass ich nicht nass werde, wenn ich ins Meer springe; vielmehr wird das Meer MC Winkel. Früher bin ich von einer trivialen Wetterfühligkeit ausgegangen, wenn mein Knie schmerzte und am nächsten Tag ein heftiger Wetterumschwung stattfand. Jetzt weiss ich, dass wenn mein Knie zwickt, die Natur sich entsprechend anpasst und mir am Folgetag schmerzlinderndes Wetter schickt. Hierbei kann ein hundskalter Tag durch astrein biergartenöses Frühlingswetter abgelöst werden, es kann aber auch unerwarteter Weise im Frühsommer schneien. Don´t blame me – fragt mein Knie! […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.