Weltrekord eingestellt!


SIE hat es geschafft! Der alte Weltrekord wurde eingestellt!

Obige Om´ brauchte exakt 8 Minuten und 36 Sekunden von dem Moment der Bekanntgabe des zu zahlendes Betrages bis zum Verschwinden aus dem Kassenbereich. Alleine 6 Minuten und 12 Sekunden hat es gedauert, bis das Kleingeld zusammengezählt wurde! MC Winkel dazu:

„Das ist ist eine Sensation! Niemals zuvor hat es sooo lange gedauert. Die Kassiererin wurde im Laufe des Bezahlvorganges schwanger und gebar gesunde Drillinge (Ein Sohn, zwei Töchter). Der Sechstklässler hinter der Oma und vor mir absolvierte in der Zwischenzeit Abitur und Führerscheinprüfung, studierte dann sogar noch Romanistische Philologie. Durch!“

Die Redaktion von whudat.de gratuliert. Diesmal wird der Weltrekord nicht so schnell zu knacken sein!

Kommentare

32 Antworten zu “Weltrekord eingestellt!”

  1. nilz sagt:

    ganz gross. isch dreh dosch! MC, du hast dich wieder einmal selbst übertroffen. ich würde gerne was erhabenes schreiben, aber ich muss erst die reste cola von meinen klamotten wischen, die mir beim lesen dieses kleinods aus der nase geschossen sind. aua, danke.

  2. Onkel Tank sagt:

    hehe … hatte grade eben auch wieder so eine Dame vor mir. Aber so lange hats zum Glück nicht gedauert.

  3. Daniel sagt:

    Wie gern hätte ich davon die 8:36 Minuten lange Videofassung. „Repeat“ auf „On“ und fertig ist der Videoabend!
    Ich glaube nach wie vor, dass diese Art von Mützen/Hauben zu akuter Langsamkeit führt… Omis sollten beim Betreten des Supermarktes ihre Dingers ablegen müssen…

  4. pulsiv sagt:

    deswegen lohnt es sich, mit den fetten kassenfrauen zu „flirten“… die machen dann schnell ma die andere kasse für einen auf…

  5. amazeman sagt:

    jaja – also wir in bielefeld haben dieses problem nicht nur mit den omis – als zugezogener ossi kann ich dazu nur sagen „typisch wessis“…

  6. jirjen?! sagt:

    Herrlich, ich brech ab!

    Bei einem vor hat im Lidl der Kassierer einfach gefragt: „Bar oder Karte?“ Als der Kleingeldfuzzler mit „bar“ geantwortet hat, hat der Kassierer einfach zwischendrin noch zwei weitere Kunden (richtig) kassiert…

  7. Kings Barber sagt:

    … und ich stehe immer noch hier in der Schlange….

  8. Jens sagt:

    *looooooooool*

    Die war etwas schneller als die Oma die ich vorgestern bei uns am WEZ vor mir hatte!
    Die Oma war total taddelig und dann wollte sie die 15,89 € auch noch mit Kleingeld bezahlen *narv* Und ich hatte nur paar TK-Pizzas die ich natürlich mit der Karte bezahlt habe *g*

  9. mS sagt:

    wo wir wieder beim thema „mp3 player ins ohr und entspannt ludacris (oder was anderes – momentan mal wieder common) hören“ sind – dann vergeht die zeit wie im fluge… und omas werden zu geldautomaten – bsst – feddich!

  10. Astrid sagt:

    Führ diese Fälle führe ich immer mein Strickzeug mit mir.

  11. komm du mal in das alter….

  12. mArTiN sagt:

    Wenn der MC mal so alt ist, gibts ja kein „Kleingeld an der Kasse“ mehr!
    MC fährt sich dann mit seinem ionengetriebenen Rollstuhl im RFID-Scanner fest und blockiert ersma ALLES!

  13. Martina sagt:

    oh oh… Ihr vergesst bei Eurer Häme, dass Ihr alle irgendwann auch mal soweit seid! Und dann wünsche ich jedem von Euch, dass er oder sie genau den gleichen Spott erleben darf/ muss wie die „Om'“ in diesem Beitrag. Sorry, aber etwas mehr Verständnis für alte Menschen hätte ich auch von Euch erwartet.

    Auch wenn ich oft über MC’s Beiträge lachen muss, hierfür kann ich ihm nur eine 6+ geben, mit dem Hinweis: Thema verfehlt!

  14. Malcolm sagt:

    Olööööööö! Olöööööö! Olö-olö-olöööööööö!!!

  15. The Saint sagt:

    HaHaHa *wieder unterm Tisch vervorkriech*

    Großes Kino Herr MC, ganz großes Kino!

  16. mc, wenn du das nächste mal in hh bist, gehst du mit mir zu meinem minimal -markt. neben den kleingeld-omis und opis gibt es dort kassiererinnen, die jedes einzelne geldstück von omma auf echtheit prüfen und in zeitlupe in die kasse legen. zuvor ging natürlich auch die ware gaaaanz gemütlich über den scanner. laaaaangsam.

    meine mittagspause beschränkt sich auf 30 minuten. fünfzehn davon brauche ich dort für den kauf von zwei liter milch. mindestens.

  17. andI611 sagt:

    Alter, sauber!
    Fehlt ja nur noch die Muddi im Selbstgestrickten, die mit Thorben und Malte im Wagen hinter Dir ausharrt, während die beiden Blagen genug von den Apfelchips und Dinkelplätzchen (selbst gebacken!) zu Hause haben und die Gelegenheit nutzen, um lautstark den Ferrero-Aufsteller zu kapern.

  18. Bateman sagt:

    Es gibt kaum etwas, das ich mehr hasse.
    An diesen alten Säcken krankt die Wirtschaft, da wir jungen Leute in dieser Zeit unendlich mehr konsumieren könnten.

  19. Hoeller sagt:

    Da habe ich etwas, das zu Deinem Bericht passt: http://www.hoellrigl.de/berichteinkaufen.html

    Gruß
    Hoeller

  20. ommadick sagt:

    ja, sönnchen, es war ein hachtes stück arbejt. habe mir erstema händchen abjefroren bei zänn grad minus. dann mit den bus jefahrän und auf sitz jäpinkelt. kainar jämerkt. hi hi. dann nochma mit nasse hände in kälte bis händchen höchsten starrichkajtsjrad und ab in supermarkt. später ställ ich das ins internetz auf die säjte „www.renitente-rentner.org“, mit podcast und alle zick und zack und morjen fech ich dir wech bej schwänzeverjleich.

  21. […]   noch keine kommentare zu’zahlungsvorgang mit bargeld‘ RSS feed fuer kommentare und trackback URI fuer ‚zahlungsvorgang mit bargeld‘   […]

  22. eigenart sagt:

    „15,66 € bidde.“
    „Moment, das hab ich klein.“
    […]
    […]
    „So.“
    „Das sind 12.“
    „Ja und?“
    „Es macht 15,66€.“
    „Und was hab ich Ihnen gegeben?“
    „12“
    „Oh, Entschuldigung. Dann geb ich Ihnen noch 2.“
    „Das reicht aber nicht.“
    „Warum?“
    „Weil es 15,66 € macht.“
    „Uiuiui.“
    […]
    „So.“
    „Jetzt fehlen nur noch 66 Cent.“
    […]
    „So, bitte.“
    „Das sind 22 Cent.“
    „Und was brauchen Sie?“
    „66.“
    „Ach, und ich versteh die ganze Zeit 18.“

  23. CaYaRo sagt:

    In der Ruhe liegt die Kraft

  24. LordxRaven sagt:

    Da lobe ich mir doch die Supermarktkette Kaufland. Wenn man dort länger als 5 Minuten an einer Kasse warten muss, und nicht alle Kassen besetzt sind, bekommt man 2,50 Euro als Entschädigung.

  25. jirjen?! sagt:

    Es ist natürlich vollkommen richtig, dass die Dame alle Zeit der Welt und sie auch gerne nutzen darf.
    Wenn ich mal nicht mehr so fix und alles in zwei-Cent-Münzen zahlen möchte, will ich auch keine nervigen Jungspunde hinter mir stehen haben, die mich fotografieren.

    Aber ich geh dann nicht in der Mittagszeit bummeln. DAS ist das nervige an Senioren und Hausfrauen. Den ganzen Tag Zeit, aber wenn Brotzeitholzeit ist in der Metzgerei den Fleischbedarf für drei Monate in 200 Gramm Päckchen einkaufen…
    („War’s das?“ – „Ja das war’s.“ -„Macht dann 53,59“ – „Ach, ich nehm noch ein Stück von der Apfelzwiebelleberwurst“…)

  26. SirDregan sagt:

    *rofl* genial, aber ich glaube das ist zu toppen. Ich halte Ausschau!

  27. dielux sagt:

    gäbs abschussprämie fürs überfahren alter menschen, gings deutschland besser…

  28. C sagt:

    sehr gut MC…auch bin mal wieder hier unterwegs und habe die Leude in der UB mit meinen Lachern gestört…gehe wieder lernen…

  29. […] Mal was lustiges: Weblog zum Schmunzeln und laut Lachen von Mathias Winks aka MC Winkel. Der Typ hat einen wirklich genialen Schreibstil. Meine Highlights: Das, das, das oder auch das… ach… nehmt euch einfach mal Zeit und lest auch alles durch. ;-) […]

  30. […] Tja, drei Einträge schaffte ich. Jetzt hörts auf mit der Kreativität. Die Woche war auch super lahm. Lang gearbeitet und dann noch ein neues Daddlspiel ausprobiert. Grausam. An der Stelle, trotz das wir noch Ski- und Schlittenfahren wollen, möchte ich sagen, dass es Zeit für den Sommer wird. Ich habe mir für dieses Jahr vorgenommen, ca. 800 Km mit dem Rad runterzureißen. Keine Angst, nicht am Stück . Diese Woche wurden mehr Blogs gelesen als geschrieben. Was ja an sich nicht schlecht ist, aber dennoch hier nicht hilfreich ist. Durch einen Zufall habe ich dann entdeckt, dass unser aller liebstes Lieblingsrestaurant, dass Isaly endlich eine entsprechende Homepage hat. Da wurde gleich bürointern ein Termin zum Tasting organisiert. Ich werde berichten. […]

  31. […] Nachdem dieser Weltrekord am 26.01. von dieser Dame eingestellt wurde, gibt es nun – nach über einem halben Jahr – eine neue Nummer EINS! […]

  32. madddin sagt:

    Man beachte die Ähnlichkeiten von Platz 1+ 2 bezügliche Jacke, Kopfbedeckung…. da könnte man ja grad verschwörerisches vermuten :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.